http://www.faz.net/-gqz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Amerika Fünf Miniaturen aus einem Land im Umbruch

College Football, Goethes Werther und die Charaktere von Frosch und Skorpion: Ohne diese ist der Neuanfang in Amerika nur unzureichend zu verstehen. Mehr Von Christian Metz 0

Trumps Rhetorik Er steht für Politik in einfacher Sprache

Redet Donald Trump, wie ihm der Schnabel gewachsen ist, oder steckt hinter seinem Wortschwall Kalkül? Wir haben ihm einmal ganz genau zugehört und sagen: Tremendous! Okay! I! Deal! Mehr Von Ursula Scheer 26 29

Museum Barberini in Potsdam Das Schönstmögliche im historischen Kleid

In Potsdam eröffnet das vom SAP-Gründer Hasso Plattner gestiftete Museum Barberini mit Ausstellungen zum Impressionismus und der frühen Moderne. Zu sehen sind unter anderem Werke Munchs und Monets. Mehr Von Andreas Kilb 2 13

Filmfestspiele Das Berlinale-Programm steht

Stars wie Penélope Cruz, Hugh Jackman, Catherine Deneuve und Richard Gere werden zur 67. Berlinale erwartet. Drei deutsche Filmemacher sind im Rennen um die Bären. Auch neue Serien werden wieder gezeigt. Mehr 1

Serien- und Filmschauspieler Miguel Ferrer gestorben

Vom Kellner zum Killer: Seine erste Filmrolle hatte er in einer Action-Komödie, später wurde er gern als undurchsichtige Figur oder als Bösewicht besetzt. Der amerikanische Schauspieler Miguel Ferrer ist gestorben. Mehr 2

Bei Trump-Wählern in Louisiana Verraten und verkauft

Arlie Russell Hochschild hat sich dort umgesehen, wo die Trump-Wähler leben. In Louisiana entdeckte sie deren wahren Feind und ein großes Paradox. Psychogramm einer versinkenden Welt. Mehr Von Michael Hochgeschwender 27

Album der Woche Sein ganzes Leben steckt in diesen Liedern

Späte Ehre: Das Vermächtnis des Jazzsängers Jimmy Scott hat der Düsseldorfer Musikproduzent Ralf Kemper mit dem Album „I Go Back Home“ gerettet. Mehr Von Rolf Thomas 1 5

Arte-Film „Freistatt“ Sie vernichteten ihre Seelen

Der Arte-Film „Freistatt“ handelt vom Horror der Erziehungsheime, in denen Jugendliche in der Bundesrepublik bis in die siebziger Jahre brutal misshandelt wurden: Das Unrecht schreit uns an. Mehr Von Heike Hupertz 5 24

Wie erkläre ich’s meinem Kind? Wie man blöde Leute erträgt

Ob Lehrer oder Präsidenten: Man kann sich nicht immer selbst aussuchen, mit wem man es zu tun bekommt. Aber wie soll man dann damit umgehen, wenn man jemanden ganz schrecklich findet? Mehr Von Julia Bähr 17 22

Joachim Gaucks Abschiedsrede Grundgesetz great again

Ein Appell an die Meinungsfreiheit: Joachim Gauck hält seine letzte große Rede als Bundespräsident und betont, dass die liberale Demokratie sich riskieren muss, um zu überleben. Mehr Von Christian Geyer 10 9

Datenanalyse Was Präsidenten schon immer über ihre Wähler wissen wollten

Die Datenfirma „Cambridge Analytica“ behauptet, sie habe Donald Trump ins Weiße Haus geholfen. Die Wirksamkeit ihrer Methoden ist aber äußerst zweifelhaft. Mehr Von Claudio Gatti 0

Die Trumps in ihrem Tower Eine unheilige Familie

Eine stehende Frau, die ihre jugendliche Kraft, ein sitzender Mann, der seine selbstverständliche Macht ausdrückt, ein Kind, das sichtlich keinen Spaß hat – die Trumps in ihrem Tower. Eine Bildanalyse. Mehr Von Georg Seeßlen 0

Heike-Melba Fendel im Gespräch Jeder Film ist eine Verheißung

Bald ist wieder Berlinale. Heike-Melba Fendel hat einen Roman über diese „Zehn Tage im Februar“ geschrieben. Ein Gespräch über einen flirrenden Ausnahmezustand. Mehr Von Julia Encke 1 7

Literarische Authentizität Knausgård ist gut, aber Handke ist besser

Wollen wir etwa zurück zur puritanischen Fiktionskritik? Wer heute von einem „Überdruss an erfundenen Geschichten“ redet und stattdessen das vermeintlich Authentische preist, sitzt selbst einer Fiktion auf. Mehr Von Jan Wiele 3 19

Pjotr Pawlenskis Aktionskunst Kompromisslos anarchisch

Der russische Künstler Pjotr Pawlenski nagelte seine Hoden auf den Roten Platz und zündete die Tür des Geheimdienstes an. Jetzt bittet er um französisches Asyl. Mehr Von Ulrich Schmid 0

Deutschlandradio expandiert Wer den Großen Feldberg hat, funkt ins ganze Land

Das Deutschlandradio hat die letzte große Frequenz auf UKW erobert, auf der bisher das amerikanische Militär funkte. Braucht es das in der Digital-Ära überhaupt noch? Wir fragen den Intendanten Willi Steul. Mehr Von Michael Hanfeld 9 13

TV-Kritik: „Maybrit Illner“ Ein Momentum für Europa?

Maybrit Illners Gäste zeichneten am Vorabend der Amtseinführung Donald Trumps ein widersprüchliches Bild. Aus der neuen Ungewissheit könnten sich jedoch für Europa Chancen ergeben. Mehr Von Hans Hütt 32 25

Arktis-Krimiserie „Fortitude“ Im ewigen Eis findet niemand seine Ruhe

Eisbären sind da noch vergleichsweise harmlos: In der britischen Krimiserie „Fortitude“ geht es um seltsame Todesfälle in der Arktis. Mehr Von Matthias Hannemann 4

Video-Filmkritik Am Wendekreis des Schmerzes

Wie man aus einem guten Stoff einen großen Film macht: Kenneth Lonergans Film „Manchester by the Sea“ erzählt auf anrührende Weise davon, wie das Leben nach einer Familientragödie weitergeht. Mehr Von Andreas Kilb 2 11

Kristen Stewart im Interview Der Surrealismus des Ruhms

Die Schauspielerin Kristen Stewart verrät, was sie von Geistern hält, wovor sie Angst hat und warum sie selbst keinen Personal Shopper braucht, auch wenn sie in ihrem neuen Film einen spielt. Mehr Von Mariam Schaghaghi 4

„Personal Shopper“ im Kino Wenn Gespenster einfach nicht zur Sache kommen

Das Kino als Spiegelspiel: Die Spukgeschichte „Personal Shopper“ von Olivier Assayas geistert ins Leere. Kristen Stewart allerdings brilliert darin als selbsterklärtes Medium. Mehr Von QUYNH TRAN 2

Pop

Konzert für Donald Trump Böse Menschen haben keine Lieder

Bei Obamas Amtsantritt sangen Stevie Wonder und Bruce Springsteen. Trump hingegen sagten alle Stars ab. Es wird weit weniger illuster – und einige Gruppen zerstritten sich sogar über den Auftritt. Mehr Von Julia Bähr 50 33

Uraufführung Clemens Setz Gegessen wird, was auf den Tisch kommt

Wie erzieht man seine Kinder? „Vereinte Nationen“, das in Mannheim uraufgeführte Theaterstück von Clemens J. Setz spiegelt die Familienwerdung in Zeiten allgegenwärtiger Vernetzung. Mehr Von GRETE GÖTZE 2

Mainzer Kunsthalle zeigt Mroué Schwur bei Feuer und Stahl

Rabih Mroué stammt aus dem Libanon und lebt in Berlin. Seine Werke sind Erzählungen über die Existenz im Nahen Osten - jetzt in der Kunsthalle Mainz. Mehr Von GEORG IMDAHL 2

Jahresbilanz Ketterer Pure Freude für die Marchioness

Die Ergebnisse beim Münchner Auktionshaus Ketterer für 2016 überraschen mit zahlreichen Topzuschlägen für Kunstwerke aus dem Umfeld des Blauen Reiters und der Brücke. Mehr Von Brita Sachs 3

Digitalisierte Bildung Bildungshäppchen, frei Haus geliefert

Mit seiner Digitaloffensive unterläuft das Bildungsministerium den Bildungsföderalismus und hebelt nebenbei die Grundrechte aus. Im Beraterstab geben sich IT-Firmen die Klinke in die Hand. Mehr Von Ralf Lankau 3

Untergang der Maya Es war nicht das Klima, es war die Politik

Dass die Hochkultur der Maya wegen einer Dürre kollabierte, ist eine verbreitete Ansicht. Doch eine Ausstellung in Speyer widerspricht dem. Ein Gespräch mit dem Maya-Forscher Nikolai Grube über die Rätsel der „Mais-Menschen“. Mehr Von Uwe Ebbinghaus 0

Chaos im Kinderzimmer Wie bringt man Kinder zum Aufräumen?

Bei der Frage um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird eins oft vergessen: der Haushalt. Über ein mühseliges Dauerthema. Mehr Von Anke Schipp 15 52

Kommentar Leerformeln aus Lehrplänen

Wer liest, was heutige Grundschüler so alles an „Kompetenzen“ beherrschen sollen, versteht ihre Erschöpfung. Wer lehrt die Kompetenz zur Kompetenzbeherrschung? Mehr Von Jürgen Kaube 11 66

Glosse

10 Curzon Street

Von Gina Thomas

Die Buchhandlung Heywood Hills in London hat keine Angst vor digitaler Konkurrenz: Ihr Service ist ziemlich einzigartig. Mehr 5

Abonnieren Sie den Newsletter „Literatur“