http://www.faz.net/-gqz

#MeToo-Kommentar : Ian Burumas Sturz

Als Chefredakteur der renommierten „New York Review of Books“ wollte Buruma kontroverse Stimmen zur MeToo-Debatte abbilden. Massiver Twitter-Protest auf einen Beitrag hin kostete ihn den Posten.

Kommentar zum Wahlkampf : Milde säuseln in der Mitte

Das, was einem zurzeit auf Wahlplakaten in Hessen angeboten wird, wirkt friedfertig und bräsig. Wird Antiautoritarismus inzwischen so verstanden, dass man sich nicht einmal mehr vom politischen Gegner abgrenzt?

Sind Ernie und Bert schwul? : Unzertrennlich

Ernie und Bert aus der „Sesamstraße“ seien ein schwules Paar, sagte jetzt einer der Autoren der legendären Kindersendung. Dann fühlte er sich missverstanden. Dabei ist die Sache doch ganz eindeutig.

Mond-Tourist aus Japan : Rucki Tsuki

Yusaku Maezawa will sich bei seiner Mondfahrt von Künstlern aus aller Welt begleiten lassen. In seiner Heimat könnte das für Unmut sorgen. Schließlich pflegt man dort seit jeher ein besonderes Verhältnis zu unserem Trabanten.

Hambacher Forst : Drei Zimmer, Küche, Wipfel

Friede den Hütten, Krieg den Palästen: Ausgerechnet die Brandschutzverordnung bringt die besser ausgestatteten Baumhäuser im Hambacher Forst ins Wanken.

Telefonieren in Amerika : Werbelästigung

Nahezu die Hälfte aller Telefonanrufe sollen in Amerika nicht mehr persönlicher Natur sein, sondern irgendeine Form von Verwaltungs- oder Kommerzheimsuchung. Die Meldung hat nur einen Haken. Eine Glosse.

Neues subtiles Must-have : Fast gar nicht tätowiert

Menschen hatten noch nie so viele Probleme sich festzulegen. Da scheint ein Tattoo mit seiner Beständigkeit fast ein Ding der Unmöglichkeit. Beliebt ist es dennoch. Jetzt gibt es einen neuen Trend. Eine Glosse.

Maaßens Doktorarbeit : Recht, selektiv

Der Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat eine Doktorarbeit zur Flüchtlingspolitik geschrieben. Das Thema ist einschlägig für seinen Kampf ums politischen Überleben.

SPD am Abgrund : Nicht auszuhalten

Mit der SPD ist kein Staat mehr zu machen. Die Partei droht an der Causa Maaßen zu zerbrechen. Das hat sie sich mit ihrem hohlen Moral-Pathos selbst zuzuschreiben. Wofür sind die Sozialdemokraten denn noch gut?
Neue Technologien und neue Mitarbeiter: Facebook rüstet auf beim Kampf gegen unerwünschte Aktivisten.

Facebooks „War Room“ : Auf dem Kriegspfad

Facebook hat ein neues Lagezentrum eingerichtet, von dem aus Falschinformationen aufgespürt und gelöscht werden sollen. Der Name ist Programm: „War Room“.
Horst Bosetzky im August 2011

Krimiautor -ky : Horst Bosetzky gestorben

-ky ist tot. Der Soziologe Horst Bosetzky galt als Erfinder des sozialkritischen deutschen Krimis – und als nimmermüder Erzähler Berliner Geschichten.

Morddrohung nach AfD-Satire : Der Vernichtungsreflex

Wegen eines Satirevideos bekommt Schlecky Silberstein, der Kopf des „Bohemian Browser Ballett“, Hausbesuch von der AfD. Und eine Morddrohung. Die Partei zeigt, was wirklich in ihr steckt.

TV-Kritik: „Maischberger“ : Keiner braucht Espressokapseln

Nun ist Plastikmüll auch bei Sandra Maischberger Thema. Trotz fachkundiger Gäste kommt man über Appelle kaum hinaus. Das Problem ist der Massenkonsum, doch es fehlen konkrete Beispiele, was Deutschland besser machen kann.
Falco

Pop-Anthologie (47) : Dreht euch nicht um!

Wie kein Zweiter verkörperte Falco die Verlorenheit der zur Optimierung verpflichteten Babyboomer-Generation. In „Der Kommissar“, dem vielleicht ersten Rap deutscher Zunge, droht sogar die Sprache verloren zu gehen.

Zum Tod des Rappers Mac Miller : Müde, gute Seele

Dafür, dass der Rapper Mac Miller nie einer der Lauten war, liebten ihn seine Fans. Zum großen Theater der amerikanischen Musikbranche hielt er Distanz. Im Oktober wäre er auf Tour gegangen.
Tanz als Gebet: Diégo Vásquez und Winnie Huang in der Berliner Philharmonie

Musikfest Berlin : Hören, wie die Kunst zur Welt kommt

Die Schellen verstummen, das Licht geht aus: Karlheinz Stockhausens monumentales Stück „Inori“ bannt die Zuhörer so sehr, dass die Berliner Philharmonie zu einem „Raum der Stille“ wird.

Neues Victoria & Albert Museum : Hoffnung auf den Bilbao-Effekt

Aufschwung Nord: Im schottischen Dundee schafft ein Ableger des Victoria and Albert Museums das, was dem Guggenheim in Bilbao gelungen ist. Ob es reicht, um der Region einen dauerhaften kulturellen Antrieb zu geben?

Saisonstart der Galerien : Frankfurt erleuchtet

Der „Frankfurter Saisonstart“ hat inzwischen Tradition: Die Galerien in der Stadt präsentieren zu Herbstbeginn ihre Künstler – von Bernard Schultze bis Andreas Slominski.
Chinesisches Ritualgefäss mit Deckel, Bronze, Höhe 31 cm Umfang 39 cm
Östliche Zhou Dynastie 770 – 475 vor Chr., für 160.000 Euro bei der Ming K’I Gallery

30 Jahre „La Biennale Paris“ : Im verkleinerten Format

Das schwierige dreißigste Jahr: „La Biennale Paris“ feiert ihr Jubiläum und sucht einen Weg in die Zukunft. Obgleich weniger spektakulär und hochpreisig als bisher, gibt es auf der Messe überzeugende Kunstwerke.
In der Breite nicht ausgezeichnet: Bildungssenatorin Bogedan ehrt Schüler.

Bremer Schulkonsens : Der Weg führt weiter in den Abgrund

In der Schulpolitik scheint die Hansestadt nur noch ein Ziel zu kennen: bei der nächsten Leistungsstudie nur nicht wieder auf dem letzten Platz landen. Die Chance zu echter Verbesserung wurde verpasst.
Viel Raum für die Grundlagenforschung: Das unterirdische Neutrino-Observatorium Super-Kamiokande unweit der japanischen Stadt Kamioka

Grundlagenforschung : Ihre Mission heißt Innovation

Die Politik will, dass Forschung nützlich und für jeden verständlich ist – verliert aber selbst das Interesse an ihr. Der Grundlagenforschung schlägt ein unfreundlicher Wind entgegen.
In Kinderparlamenten haben die Kinder etwas zu sagen und die Eltern schauen zu.

Politische Rechte von Kindern : Wir wollen mitreden!

Am heutigen Weltkindertag stehen die Jüngsten im Mittelpunkt. In Kinderparlamenten lernen sie, wie sie ihre Rechte durchsetzen können – und dort geht es um weit mehr als kaputte Spielplätze.