Home
http://www.faz.net/-gqz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Album der Woche Die Naschkatzen von Nashville

Warum hat die als reaktionär verschrieene Country-Metropole Nashville in der zweiten Hälfte der sechziger Jahre Musiker wie Bob Dylan, Eric Clapton und Joni Mitchell angezogen? Ein Doppelalbum zeigt die Stadt als Inspirationsquelle des Pop. Mehr Von Peter Kemper 1

Athen Endstation Wahllokal

Kein Grieche fühlt sich frei am Tag des Referendums. Aber niemand will zu Hause sitzen und verzweifeln – obwohl es Anlass genug dafür gäbe. Mehr Von Hubert Spiegel 2 1

Griechenland Die europäische Simulation

Wie sich Syriza und ihr Cheftheoretiker Giannis Varoufakis den Umbau des Kontinents vorstellen und warum sie so viel Wert auf die Verwendung des Worts „Simulation“ legen. Mehr Von Mark Siemons 19 27

Bachmann-Preis 2015 Eine Verstörungskomödie mit offener Schuldfrage

Sie galt nach ihrer fulminanten Lesung als Favoritin bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt: Am Sonntag hat die Jury Nora Gomringer den Ingeborg-Bachmann-Preis verliehen. Mehr 1 4

Frankfurter Anthologie Günter Grass: „Kot gereimt“

Sind wir im Bereich des Sexuellen durch Kunst und Unterhaltung schon relativ abgestumpft, empfinden wir die genaue Anschauung des Stuhlgangs noch immer als Tabubruch. Dieses Kot-Gedicht hat jedoch einen doppelten Boden. Mehr Von Albrecht Schöne 2 3

Europäische Schulen Wenn das Beste gerade gut genug ist

Europäische Schulen sind eine exklusive Rarität. Weil Frankfurt nicht baut, ist die Nachbarstadt Bad Vilbel eingesprungen. Das Versprechen auf Bildungserfolg kommt gut an, hat aber seinen Preis. Ein Schulbesuch. Mehr Von Regina Mönch 4

TV-Kritik: Jauch und Illner Jetzt ziehen wir den Stecker!

Griechenland sagt „Nein“. Und was macht das deutsche Fernsehen? Es bespricht in aller Ruhe eine dunkle historische Stunde. Deren Folgen können für ganz Europa gewaltig sein. Mehr Von Frank Lübberding und Michael Hanfeld 78 44

FAZ.NET-Tatortsicherung Wie verfährt die Schweiz mit Asylanten?

Ein Afrikaner ohne Aufenthaltserlaubnis, dafür mit Kontakt in die Drogenszene, ist ermordet worden. Kein Grund zu großem Aufwand, findet der Luzerner Polizeichef. Was sagen echte Schweizer Behörden? Mehr Von Eva Heidenfelder 7 4

„Tatort“ Schweiz Gehen die Kommissare auf Patrouille oder stehen sie Schmiere?

Der neue „Tatort“ aus der Schweiz schildert das Land als Betonbunker, in dem sich die Einheimischen verschanzen. Für Flüchtlinge gibt es hier nur einen Platz zum Sterben. Mehr Von Heike Hupertz 9 3

„Tatort“-Saison 2014/2015 Plötzlich diskutieren alle über Fernsehkrimis

Beim „Tatort“ beginnt am Sonntag die Sommerpause. Es gab hohe Zuschauerzahlen, Ermittlerwechsel zuhauf und bemerkenswert viele politische Reizthemen. Ein Rückblick mit dem Ergebnis der FAZ.NET-Zuschauerumfragen. Mehr 4 4

Neue Serie „Die Kuhflüsterin“ Sie hat es im Gefühl

Witzischkeit kennt keine Grenzen, zumindest nicht am Vorabend im Ersten. Cordula Stratmann spielt „Die Kuhflüsterin“. Ihre Gabe: „Ich fühle, was ihr nicht seht.“ Aber finden wir auch lustig, was sie spielt? Mehr Von Michael Hanfeld 1 1

„Spiegel“ stellt Strafanzeige Die CIA hört mit

Der „Spiegel“ geht davon aus, von der CIA abgehört worden zu sein. Das Bundeskanzleramt soll davon gewusst haben, kümmerte sich aber nur um die Versetzung eines vermeintlichen Informanten in den eigenen Reihen. Mehr Von Michael Hanfeld 37 34

Stimmung in Griechenland Das laute Sterben einer Gesellschaft

Ein Land im Ausnahmezustand, eine Bevölkerung ohne Sicherheiten: Griechenland verliert vor der morgigen Volksabstimmung die letzten Reste seines Zusammenhalts. Mehr Von Wassilis Aswestopoulos 30 54

Deutschlands Rolle Investieren Sie in Europa!

Welche Rolle soll Deutschland künftig in Europa spielen? Der Politologe Herfried Münkler vertritt bei einem Vortrag in München einen klaren Standpunkt und zeigt viel Lust an der Provokation. Mehr Von Patrick Bahners 15 10

Europa Die griechische Fiktion

Die Manieren sind nicht perfekt, die Diplomatie wirkt ungeschickt, die Regelverstöße sind manchmal ganz schön krass. Die Europäer aber sind vor allem deshalb so zornig mit Griechenland, weil es nicht so ist, wie sie es sich wünschen. Mehr Von Claudius Seidl 29 48

Bachmann-Wettbewerb 2015 Männer zu Affen, Frauen zu Preisen

In Buxtehude möchte man nicht begraben sein und in Klagenfurt kein Bein verlieren. Deshalb hat Nora Gomringer mit ihrer „Recherche“ den Bachmann-Wettbewerb verdient gewonnen. Mehr Von Jan Wiele, Klagenfurt 1 0

Wettlesen um den Bachmannpreis Immergrüner Psychoterror

Bei sonnigen Höchsttemperaturen bekommen beim Bachmannpreis in Klagenfurt gleich mehrere Autoren die Schärfe des Kritikerurteils zu spüren. Von Bonsai-Barock und einem riesigen Floskel-Haufen war da die Rede. Mehr Von Jan Wiele 3 3

Josef Haslinger zum 60. Feind des Machtgeplänkels

Sein Roman „Opernball“ hat es gezeigt: Wie kaum ein Autor der Gegenwart beherrscht Josef Haslinger die Fähigkeit, eine Welt zu erfinden, die morgen unsere sein könnte. An diesem Sonntag wird er 60 Jahre alt. Mehr Von Morten Freidel 7

Horrorfilm „Ich seh Ich seh“ Ist die Mama noch die Mama?

Was, wenn die alltäglichsten Abläufe beginnen rätselhaft zu werden? Der österreichische Film „Ich seh Ich seh“ von Severin Fiala und Veronika Franz seziert auf hervorragende Weise die Mechanismen eines Vertrauensverlusts. Mehr Von Bert Rebhandl 2

Kinocharts „Jurassic World“ als der ewige Erste

Unverändert führt „Jurassic World“ die nordamerikanischen Kinocharts an und stellt dabei einen weiteren Rekord auf. Selbst die Neueinsteiger schaffen es nicht, den Dino-Streifen von der Spitze zu verdrängen. Mehr 0

Kinodoku über Magersucht Alle wollten Geld mit ihrer Krankheit machen

Der Dokumentarfilm „Seht mich verschwinden“ von Kiki Allgeier begleitet das Model Isabelle Caro durch die Hölle aus Mode und Magerwahn. Coaches und Kampagnen treiben die Jugendliche immer weiter in die Krankheit. Mehr Von Johanna Schwanitz 3 18

Architektur Gibt es jemanden, der Frei Otto nicht liebt?

Der Bundespräsident ehrt die deutsche Architektur in seinem Schloss. Und wünscht sich mehr Architekturkritik. Auf einer Matinee mit Helmut Jahn, Gottfried Böhm, Meinhard von Gerkan und in Gedanken bei Frei Otto. Mehr Von Tobias Rüther 3 3

Kunsthandel Genf wäscht am weißesten

Kaum etwas ist so undurchsichtig wie der Kunstmarkt: Ein Bericht der Schweizer Regierung offenbart nun die listigen Methoden, mit denen Geld durch Kunst gewaschen wird. Sie decken sich mit der Praxis des Kunstberaters Yves Bouvier. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf 3 14

Kommentar Antisemiten live

Kirill Petrenko, der designierte neue Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, gibt keine Interviews mehr. Nicht, dass er nichts zu sagen hätte. Doch wie „Welt“ und NDR über Kirill Petrenko berichten, ist unfassbar. Mehr Von Eleonore Büning 84 321

Pop

Ukraine Es ist Krieg, und sie feiern

Vergangenes Jahr wurde er verprügelt, als er das Parlament in Charkiw verteidigte. Jetzt verteidigt er die Freiheit mit Musik – auf Tour mit dem ukrainischen Schriftsteller Serhij Zhadan und seiner Band. Mehr Von Anna Prizkau 11

„Minions“ als Familienfilm Spiegelbilder unserer Kinder

Weltgeschichtliche Anspielungen und kleinere Schlüpfrigkeiten: Sind die „Minions“ für jedes Alter geeignet? Im Kino amüsieren sich Kleine wie Große – wenn auch mitunter abwechselnd. Mehr Von Andreas Platthaus 1 4

Hirnforschung Die Ungeduld der Teenager

Jugendliche sind ungeduldiger als Erwachsene, was stark zu ihrer Impulsivität beiträgt. Wissenschaftler konnten nun Gehirnstrukturen identifizieren, die für das oft riskante Nicht-Warten-können verantwortlich sind. Mehr 3

Flüchtlingsinitiativen Alma Refugium

Flüchtlinge müssen sich nach ihrer Ankunft oft mit Drecksarbeiten über Wasser halten. Ihr Wissen versinkt. Eine Reihe wissenschaftlicher und künstlerischer Initiativen versucht das zu ändern. Mehr Von Claus Leggewie 1

Zum Tod von Gerhard Ritter Am Puls der eigenen Zeit

Der Historiker Gerhard A. Ritter, der im Alter von 86 Jahren gestorben ist, schuf in seinem Werk ein Bild der politischen Leistungen seiner Generation. Mehr 7

Glosse

Konzertgeruch

Von Gerhard Stadelmaier

Sensationell sind bei Konzerten an ungewöhnlichen Orten mehr als die musikalischen Einlagen oft die Ausdünstungsexzesse der Mithörenden. Eine kleine Geruchskunde. Mehr 1 3