Home
http://www.faz.net/-gqz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Juergen Teller im Gespräch Paar schöne Stunden waren das

Juergen Teller hat Joan Didion für Céline fotografiert und die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei ihrer Heimkehr nach dem WM-Sieg. Im Interview erzählt er, welche Erfahrung aufregender war und wer die Bilder von ihm selbst in seinem neuen Buch schoss. Mehr Von Johanna Adorján 1

Milan Kunderas neuer Roman Diese Leichtigkeit ist tonnenschwer

Nach 15 Jahren erscheint mit „Das Fest der Bedeutungslosigkeit“ ein neuer Roman von Milan Kundera. Ist das eine schöne Nachricht? Mehr Von Volker Weidermann 1

Scheidungsmekka London Geschiedene müssen den Diamantring enger schnallen

Reich heiraten, in London scheiden lassen – und nie wieder arbeiten? Das funktionierte bisher prächtig. Doch ein neues Urteil treibt Scheidungswilligen mit derartigen Plänen den Angstschweiß auf die gebotoxte Stirn. Mehr Von Gina Thomas 5 33

Blog | Ich. Heute. 10 vor 8. In Kairo herrscht der Widerspruch

Im Jahr Vier nach der „Januar-Revolution“ ist der Nationalismus in Ägypten wieder erstarkt. Er bringt eine ganze eigene (Un)Logik mit sich. Eine deutsch-ägyptische Politikwissenschaftlerin wundert sich. Mehr Von Dina El-Sharnouby

Russland Dichterin Alina Wituchnowskaja zusammengeschlagen

Vor ihrem Wohnhaus in einem Moskauer Außenbezirk ist die russische Dichterin Alina Wituchnowskaja Opfer eines Überfalls geworden. Sie glaubt, in Russland seien auf einer subalternen Machtebene alle Regimegegner für vogelfrei erklärt worden. Durch den Mordanschlag auf Boris Nemzow sieht sie sich bestätigt. Mehr 98 63

„Seelen im Feuer“ Hier wird so lange gehext, bis der Arzt kommt

Der Film „Die Seelen im Feuer“ sollte eigentlich von dem düsteren Thema Hexenverfolgung handeln. Aber beim ZDF geht auch so etwas nicht ohne Lovestory. Mehr Von Ursula Scheer 6

WestLB-Sammlung NRW stellt Zimmermanns Geige unter Schutz

Nordrhein-Westfalen erklärt elf Objekte aus der Kunstsammlung der ehemaligen WestLB zu national wertvollen Kulturgütern. Dazu gehört auch eine Stradivari, die zuletzt der Stargeiger Zimmermann gespielt hat - und um die es zuletzt viel Streit gegeben hat. Mehr 1

ARD-Reportage Dreizehn Jahre in Afghanistan

Es ist ein Fass ohne erkennbaren Boden: Die Bundeswehr geht, die Taliban rücken wieder nach, der Terror scheint präsenter denn je. Das Erste zeigt eine Reportage über einen verlorenen Krieg, der mehr hinterlässt als die Spuren einer Materialschlacht. Mehr Von Michael Hanfeld 4 14

Album der Woche: Nena So cool, Enn! Eee! Enn! Aaa!

Sei jugendlich und rede darüber: Nena kokettiert auf ihrem Album „Oldschool“ mit ihrer eigenen Jugendlichkeit. Bei dieser Monothematik ist für Selbstironie kein Platz mehr. Mehr Von Julia Bähr 4 6

TV-Kritik: Günther Jauch Ein Gesetz macht Probleme

Das Gesetz zum Mindestlohn enttäuscht die Hoffnungen vieler Arbeitnehmer und bereitet manchen Chefs große Schwierigkeiten. Doch in der Sendung von Günther Jauch reden die Gäste um die eigentlichen Probleme herum. Mehr Von Patrick Bernau 112 59

Polizeiruf aus Rostock Ich vergesse mich gleich

Abgerissener denn je: Nach der Trennung von seiner Frau hat Kommissar Bukow ohnehin Schlagseite. Im neuen „Polizeiruf“ muss er sich nun auch noch mit einem Verdächtigen ohne Erinnerung herumschlagen. Mehr Von Michael Hanfeld 12 6

Leonard Nimoy gestorben Er war eben doch Spock

Leonard Nimoy hat viele künstlerische Projekte verfolgt, als Schauspieler, Regisseur, Sänger, Dichter und Fotograf. Doch für seine Fans war er stets Spock vom Raumschiff Enterprise. Nun ist Nimoy im Alter von 83 Jahren gestorben. Mehr Von Patrick Bahners, New York 21 62

Was will der Wähler? Volkes Stimme

Beinahe die Hälfte der Deutschen lehnt das Gewaltmonopol des Staates ab, jeder Fünfte wünscht sich offenbar eine Revolution. Was aber sagen uns solche Umfrageergebnisse? Sagen sie überhaupt etwas? Mehr Von Jürgen Kaube 116 46

Stellungnahme des Ethikrates Herz, Leber, Nieren

Es wird immer schwieriger, eine medizinische Grenze zwischen Leben und Tod zu ziehen. Der Deutsche Ethikrat hat jetzt versucht, klärende Worte zu Hirntod und Organspende zu sprechen – und ist sich selbst uneins. Mehr Von Stephan Sahm 2 1

Masernimpfung Die Angst der Eltern

Gründe für Entwicklungsstörungen ihrer Kinder sehen viele junge Eltern in den Impfungen, die ihnen empfohlen werden. Dabei belegen Studien die gute Verträglichkeit. Mehr Von Christina Hucklenbroich 47 18

Frankfurter Anthologie Christine Lavant: „Wär ich einer Deiner Augenäpfel“

Nach der Glückskatastrophe mit einem verheirateten Mann beginnt die zeitlebens kränkelnde Christine Lavant ihr lyrisches Hauptwerk. Halb Nonne, halb Kräuterweiblein, verwandelt sie ihre Liebe in Sprachzauber. Mehr Von Angelika Overath 13

Türkischer Schriftsteller Friedenspreis-Träger Yasar Kemal ist tot

Yasar Kemal, Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, ist am Samstag nach längerer schwerer Krankheit gestorben. Kemal wird zu den wichtigsten Romanautoren der Türkei gezählt. Mehr 6 9

Israelische Schriftsteller Kommt ein Pferd in eine Bar

Warum dem Schriftsteller Etgar Keret das Lachen vergeht, sein Kollege David Grossman an traurige Comedians denkt und Meir Shalev lieber wilde Pflanzen in der Wüste züchtet: Israels Autoren und Künstler schützen sich mit Ironie vor dem Selbstmitleid. Mehr Von Sandra Kegel, Jerusalem 1 4

Video-Filmkritik „American Sniper“: Das Böse muss man nehmen, wie es kommt

Faschistisch, patriotisch oder doch eher ambivalent? Clint Eastwoods Film „American Sniper“ über den Scharfschützen Chris Kyle kommt mit Neben-Oscar in die deutschen Kinos. Mehr Von Peter Körte 15 13

Academy Awards 2015 Alles wie immer bei den Oscars?

Wer räumt bei den 87. Academy Awards die meisten Preise ab? Fest steht bereits: Es werden vor allem weiße Männer sein. Doch zumindest einen Knalleffekt könnte es geben. Mehr Von Verena Lueken 2 6

„Fifty Shades of Grey“ Jamie Dornan möchte Fortsetzung drehen

Wird schon bald auch der zweite Teil der Erotik-Trilogie verfilmt? Hauptdarsteller Jamie Dornan freut sich jedenfalls schon jetzt darauf. Der erste Teil eilt in den Kinos von Erfolg zu Erfolg. Mehr

Gigantischer Museumsneubau Die neue Schule der Nation

Alice Walton, Erbin der Billigkette Walmart, wechselt auf die Seite der Museumsbesitzer. Die Pferdezüchterin leistet sich einen gigantischen Bau in der amerikanischen Provinz. Mehr Von Jordan Mejias, Bentonville 8

Ein Elektriker vor Gericht Wo kommen all die Picasso-Zeichnungen her?

Der Prozess um den sensationellen Picasso-Fund von Le Guennec geht in die letzte Runde. Die Frage ist, ob der Kunsthandel die Fäden gezogen hat. Jacques Neuer, Anwalt der Erben, ist sich da sicher. Mehr Von Jürg Altwegg 2 8

Zum Tod von Gerhard Rohde Ohrenzeuge der Klangkunst eines halben Jahrhunderts

Er hat uns in seinem unermüdlich bewegten Unruhestand und seinen geschliffenen Texten ständig ermahnt, dass wir so etwas wie Musikkultur brauchen: Ein Nachruf auf Gerhard Rohde. Mehr Von Eleonore Büning 7 12

Album der Woche Mein Baby gehört zu mir

Wie gut, dass Natalie Prass nicht nur Sweatshirts für Hunde macht, sondern auch Lieder: Ihr Debüt ist ein Fest aus Soul und großem Orchester, das stark von einem Musikkollektiv namens „Spacebomb“ profitiert. Mehr Von Jan Wiele 2

Frühkindliche Erziehung Warum hörst du nicht auf zu brüllen?

Die ultimative Erklärung, warum ein Säugling zum Schreibaby wird, hat die Medizin immer noch nicht. Erschöpften Eltern helfen kann sie aber trotzdem. Mehr Von Julia Schaaf 9 21

Mehr Tiere an der Schule Ich wollt, ich wär ein Huhn

Das hessische Kultusministerium will mehr Federvieh in den Unterricht bringen. Doch was bringt so ein gackerndes Klassenzimmer? Und lassen sich Lehren aus einer berühmten Schüler-Geflügel-Beziehung ziehen? Mehr Von Matthias Trautsch 2

Streit um Heidegger-Lehrstuhl Martin? Edmund!

Ein neuer Band der „Schwarzen Hefte“ entlarvt Martin Heidegger erneut als Antisemiten. Als Konsequenz will die Universität Freiburg den einstigen Lehrstuhl des Philosophen abschaffen. Und übersieht dabei ein wichtiges Detail. Mehr Von Jürgen Kaube 14 52

Heidegger-Konferenz Ein Kongress der Weißwäscher?

In Paris wird über Martin Heidegger und „die Juden“ debattiert, und schon vorab gibt es heftige Polemik. Dem Herausgeber der „Schwarzen Hefte“ wirft man Scheinheiligkeit vor. Mehr Von JÜRG ALTWEGG 5 12

Kölns Wunde

Von Andreas Rossmann

Verlängerung von Verjährungsfristen, kein Abschluss der Beweissicherung, klaffende Baustellenlöcher: Sechs Jahre ist der Einsturz des Historischen Archivs in Köln nun her. Und es wird sich Zeit gelassen – in jeder Hinsicht. Mehr