Home
http://www.faz.net/-gqz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Bibliothek

„Inspector Barnaby“ im ZDF Der Neue bestellt im Pub Orangensaft

„Inspector Barnaby“ ohne John Nettles in der Titelrolle? Geht besser als gedacht. Neil Dudgeon übernimmt als Cousin das Revier und weiß: Tradition verpflichtet. Mehr Von Michael Hanfeld 2 9

Leonard Cohen zum Achtzigsten Mit wenigen Liedern unsterblich

Er schafft es spielend, drei Generationen zu vereinen - und ist längst eine lebende Legende: An diesem Sonntag wird Leonard Cohen, der einzigartige Sängerpoet der Liebe und des Leidens (an einem Gott und an den Menschen), achtzig Jahre alt. Mehr Von Rose-Maria Gropp 9 16

Rainbow Looms Die neue Regenbogengeneration

Bei Familien sieht es aus wie zur Zeit der industriellen Revolution, ohne Rauch, aber inklusive Kinderarbeit: Unermüdlich knüpft eine neue Regenbogengeneration aus bunten Gummis Armbänder und manches mehr. Ist das gut oder schlecht? Mehr Von Harald Staun 16 9

Erpresserbriefe Richtig falsches Deutsch zu schreiben ist sehr schwer

Bemerkenswertes Experiment: Eine Sprachwissenschaftlerin des Bundeskriminalamtes stellte 98 Muttersprachlern die Aufgabe, einen Erpresserbrief zu schreiben und dabei eine ausländische Identität vorzutäuschen. Das Ergebnis war ernüchternd. Mehr Von Wolfgang Krischke 20 38

FAZ.NET-Tatortsicherung Perfekter Mord im Krankenhaus?

Krank sein ist Mist, und wer den neuen „Tatort“ aus Münster gesehen hat, möchte lieber nie mehr ins Krankenhaus kommen. Denn dort wird nicht geholfen, sondern nachgeholfen - und zwar beim Sterben. Mehr Von Achim Dreis 1

Celo und Abdi Goethe war doch auch ein Rapper

Sei nicht schüchtern! Celo und Abdi, zwei der großartigsten Rapper von heute, sollten uns das krasse Getto-Frankfurt ihrer Lieder zeigen. Daraus wurde nichts. Sie wollten viel lieber zum Main. Mehr Von Antonia Baum 2

Münster-„Tatort“ im Ersten Die hat mit einem Toten telefoniert

Professor Boerne fällt arrogant einer Selbstdiagnose zum Opfer, Kommissar Thiel kaspert den neuen Fall gemütlich im Krankenhaus herunter. Der Münsteraner „Tatort“ ist zu berechenbar geworden. Mehr Von Oliver Jungen 6 11

Anton Tschechow auf Sachalin Der Tiermensch bekam eine weiche Stimme

Im Jahr 1890 bricht der schon berühmte Dichter Anton Tschechow zur pazifischen Sträflingsinsel Sachalin auf, um das Elend und die Not der Häftlinge zu teilen. Dabei gelangen Fotos in seinen Besitz, die nun in Marbach zu sehen sind. Mehr Von Kerstin Holm 1 7

Qantara.de vor dem Aus Berlin reißt eine Brücke in die arabische Welt ein

Das Internetportal Qantara.de ist eine anerkannte und beliebte Brücke in die arabische Welt. Jetzt will die Bundesregierung die Förderung einstellen, wie FAZ.NET exklusiv erfuhr. Dabei ist es heute wichtiger denn je. Mehr Von Markus Bickel, Kairo 36 36

„Gossip“ bei Sat.1 Wie Boulevardmagazine ihr Material verheizen

In der Boulevardberichterstattung im Fernsehen hat sich eine ungemeine Geringschätzung denen gegenüber breitgemacht, die im Scheinwerferlicht stehen. „Gossip“, das neue Klatschmagazin von Sat.1, treibt es auf die Spitze. Mehr Von Stefan Niggemeier 20 25

Saudi-Arabiens erste Chefredakteurin Diese Frau will alles ändern

Somayya Jabarti ist die erste Chefredakteurin Saudi-Arabiens. Seit März leitet sie die Tageszeitung „Saudi Gazette“ - und muss vor jeder Reise ihren Mann um Erlaubnis fragen. Ihre Ziele bestimmt sie selbst. Mehr Von Markus Bickel, Dschidda 22 17

Blog „Digital/Pausen“ Universität als melancholische Erinnerung

Ein Universitätsstudium ist zur gesellschaftlichen Normal-Erwartung geworden, während sich Ausbildung und Forschung zunehmend außerhalb der akademischen Institutionen vollziehen. Wem schadet diese Entwicklung? Mehr Von Hans Ulrich Gumbrecht

Wie erkläre ich es meinem Kind? Warum es immer das Allerneuste sein muss

In der Werbesprache heißt „neu“ soviel wie „gut“. Und wenn ein neues Smartphone auf den Markt kommt, sieht die vorige Version auf einmal ganz alt aus. Warum zieht uns das Neue so an? Mehr Von Jürgen Kaube 18 15

Resozialisierung mit Gitarren Wenn das Johnny Cash noch erlebt hätte!

Der Songwriter Billy Bragg versorgt Häftlinge mit Gitarren: Das helfe bei der Resozialisierung. In Großbritannien gefällt seine Idee bei weitem nicht allen. Doch sie findet inzwischen auch in Amerika und in Deutschland Nachahmer. Mehr Von Philipp Krohn 4 5

Thomas Mann im Tonfilm Der audiovisuelle Urknall unserer Literatur

Archivgut 20520: Unter dieser Signatur findet sich zwischen den Aufnahmen im Bundesarchiv der erste, einzige und bisher unbekannte Tonfilm eines deutschen Dichters vor 1933. Es ist, nahezu naturgemäß, Thomas Mann. Mehr Von Jochen Hieber 17 31

Arianna Huffingtons Erfolgsbuch Wenn Meditation die Sterblichkeit senkt

In ihrem jüngsten Buch setzt Arianna Huffington ihre Leser unter Dauerbeschuss mit Studien und wohlfeilen Weisheiten. Ihre Suche nach dem rechten Maß und dem inneren Frieden bietet manchen Fehlgriff. Mehr Von Fridtjof Küchemann 4 5

Vincent Klink als Rezensent Ein Buch, das faucht und glüht

Spitzenköche haben eigentlich keine Zeit für Kochbücher. Vincent Klink hat für uns eine Ausnahme gemacht und Michael Pollans Ausführungen über das Kochen studiert. Wissenschaftliche Präzision trifft darin auf Sinnlichkeit. Mehr 4

Drogenkriegsfilm „Heli“ Werdet erwachsen, lernt sterben

Wer noch lebt, hat bloß Glück gehabt: Amat Escalantes „Heli“ sieht Mexikos Jugend als Totenwelt. Doch der Film verzichtet auf den sozialkritischen Frontalangriff - er stellt Tatsachen fest. Mehr Von Dietmar Dath 6 17

Video-Filmkritik Schau mal, man sieht ja gar nichts: „Schoßgebete“ im Kino

Wie lang können 93 Minuten im Kino werden? Ziemlich lang. Die Verfilmung von Charlotte Roches Bestseller „Schoßgebete“ erzählt von einer traumatisierten Frau. Doch ohne jegliches Gespür für ihr Trauma. Mehr Von Verena Lueken 2 7

Sophia Loren zum Achtzigsten Entstiegen den Wellen der Erotik

Göttin der Leinwand: Obwohl sie kaum noch in Filmen auftritt, hat die Schauspielerin Sophia Loren nichts an Aura eingebüßt. Erotik und Humor sind die Eckpfeiler ihrer einzigartigen Karriere, die auch vor dem Oscar nicht Halt machte. Mehr Von Dieter Bartetzko 10 12

Susanne Gaensheimer im Gespräch Warum soll die Kunst nicht in einen Wolkenkratzer ziehen?

Hier gab es das bisher nicht: Das MMK eröffnet eine Zweigstelle in einer Büroetage im Frankfurter Bankenviertel - ist das die Zukunft der Kunstförderung? Susanne Gaensheimer verweist auf asiatische Gepflogenheiten. Mehr 2 4

Kunstschau Art Berlin Contemporary Finde die Kunst!

In der Hauptstadt findet an diesem Wochenende wieder die Art Berlin Contemporary statt. Mehr als hundert Galerien zeigen in den Hallen der Station Berlin am Gleisdreieck ihre Künstler. Mehr Von Rose-Maria Gropp 3

Sir Peter Maxwell Davies zum Achtzigsten Was über alle Grenzen tönt

Das Werkverzeichnis von Peter Maxwell Davies nennt weit über zweihundert Werke, darunter auch Arbeiten für Kinder und Laienensembles. Der Komponist hat sich nie in den elitären Elfenbeinturm zurückgezogen. An diesem Montag wird er achtzig. Mehr Von Gerhard Rohde 2

Grönemeyers Philippika Die Gruppe U2 verhält sich respektlos

Zum Auftakt des Hamburger Reeperbahnfestivals ist der Sänger und Schauspieler Herbert Grönemeyer mit der Gruppe U2 hart ins Gericht gegangen: Deren Verhalten im Zusammenhang mit iTunes sei unverantwortlich. Mehr 11 3

Volkes Stimme Deutsche sind für und gegen mehr Geld für Bildung

Eine Meinungsumfrage des Ifo-Instituts über die Bildungspolitik bringt als Erkenntnis: Das Ja zu mehr Bildung wird zum Nein, wenn über Kosten informiert wird. Mehr Von Lisa Becker 5 3

Ein Getränk und seine Bedeutung Warum Latte macchiato?

Ein Getränk für den Ausgang aus der Adoleszenz: Warum junge Menschen so gerne eine Mischung aus warmer Milch und verwegenem Espresso trinken. Mehr Von Tilman Allert 15 21

Vom Kater der Kelten

Von Gina Thomas, Edinburgh

Die exaltierte Stimmung auf Edinburghs Straßen wurde nach der Niederlage der Separatisten von reichlich Alkohol begleitet. Schottland bleibt britisch, locker lassen werden aber werden seine Bürger inicht. Mehr