Home
http://www.faz.net/-gqz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Bibliothek

Recht auf Vergessen Google löscht nicht heimlich

Seit das „Recht auf Vergessen“ in Kraft getreten ist, häufen sich bei Google die Löschanträge für unliebsame Inhalte. Aber Google entfernt nicht nur, Google moderiert und behält sich dabei Korrekturen vor. Mehr 1 2

Erster Weltkrieg Wenn Geisteshelden Hurra rufen

Als der Erste Weltkrieg begann, jubelte das gemeine Volk zwar vielerorts, aber vor allem für die Kameras. Und es wurden Phrasen gedroschen - vor allem von Intellektuellen, die es vorher und nachher besser wussten. Mehr 7 11

Oskar Negt, Sozialphilosoph Ein Achtundsechziger wird achtzig

Kein anderer Philosoph dieses Landes hat ein derartiges Gespür für die Probleme der Arbeitswelt. In besonnenem Ton hat Oskar Negt einen Marxismus ohne dogmatische Verhärtung entwickelt und gelehrt. Heute feiert er achtzigsten Geburtstag. Mehr 1 9

Zum Tod von Harun Farocki Durch den trüben Alltag auf das Feuer schauen

Er hielt sein Leben lang daran fest, dass Kunst in die scheinbar alternativlos gegebenen System eingreifen könne. Nun ist der Filmemacher Harun Farocki im Alter von siebzig Jahren gestorben. Mehr 16

Besuch im „Space Camp“ Endlich Astronautin, immerhin für einen Tag

Der National Geographic Channel stellt eine neue Dokuserie vor: „Unser Kosmos“. Die Pressekonferenz verläuft etwas anders als üblich. Diesmal soll jeder um sich selbst kreisen - im „Space Camp“ Alabama. Mehr 2

Hörbuch „Ans Ende kommen“ Die höhere Gelassenheit

Das Besondere dieses Hörbuchs: Der Autor Dieter Wellershoff erzählt mündlich, liest also keinen fertigen Text vor. Es geht um Altern und Sterben, lakonisch und gelassen. Es lohnt sehr, die Hörprobe zu machen. Mehr

Imperial War Museum Eine Glanzleistung der Multimedialität

Nach grundlegender Renovierung eröffnet das Londoner Imperial War Museum mit einer beeindruckenden Präsentation zur Geschichte des Ersten Weltkriegs. Es geht um Wahrheit und Gedächtnis. Mehr 1 2

Was Haderthauer & Middelhoff lehren Die Krise des bürgerlichen Drohpotentials

Alles wird phantastisch und schlimmstenfalls gut: Hinter den Zäunen der Reichen breitet sich Sorglosigkeit aus. Wie die Prügelstrafe haben dort alte Unsicherheiten zur Disziplinierung keinen Platz mehr. Mehr

Berliner Kulturstaatssekretär Der Selfmade-Möchtegern-Rebell Tim Renner

Tim Renner ist seit einem Vierteljahr Kulturstaatssekretär in Berlin. Wie hat der Popmusikmanager es dahin gebracht? Was hat er schon erreicht? Was hat er noch vor? Und ist er ernst zu nehmen? Mehr 7

Zukunft der Verlage Amazons größter Feind heißt heute Amazon

Haben traditionsreiche Verlagshäuser überhaupt noch Chancen gegen den Netzgiganten? Ein Gespräch mit Daniel Kampa, Verleger von Hoffmann und Campe, über die Zukunft seiner Branche. Mehr 14 13

Pop

Neil Young auf Tournee Da sprach der alte Häuptling der Indianer

Neil Young schenkt Mainz mit seiner Band Crazy Horse einen Sommerabend großer Rockmusik. Samt treuherzigen Appellen zur Weltrettung, die man ihm einfach abnehmen muss. Mehr 3 6

Bologna-Reform Studienzeitverkürzung? Fehlanzeige

Mit der Bologna-Reform sollte per Beschluss die Studienzeit verkürzt werden. Dass das nicht klappen wird, daran gab es seitens der Kritiker keine Zweifel. Sie wurden nun bestätigt. Mehr 12 17

Ausstellung über Videotutorials Wie ich dem Opossum die Nägel schneide

Im Internet sind Selbsthilfe-Videos der Renner. In Dortmund gibt es nun hundert besonders ausgefallene Filmchen zu sehen. Was treibt die Hauptdarsteller an, ihr Wissen mit der Netzgemeinde zu teilen? Mehr 1 4

Zum Hundertsten von Louis de Funès Unvergängliches Hirnsausen

Nie konnte er Ruhe geben, ob als Einbrecher, Polizist, Notar, Geizkragen, Feinschmecker, Steuerberater, Verleger, Kunsthändler, falscher Rabbi oder Dirigent. Heute wäre der große Louis de Funès hundert Jahre alt geworden. Mehr 11 48

Das Glück eines gelungenen Ankaufs So sah für ihn die Mutterliebe aus

Medardo Rosso ist einer der bedeutendsten Bildhauer der Moderne. Seine Werke sind rar. Das Städel Museum hat jetzt eine großartige Bronze von ihm. Mehr 12

Salzburger Festspiele Servus, Apokalypserl, küss die Hand

Wenn der Krieg ins Stadttheater geht: Die Salzburger Festspiele bringen gegen „Die letzten Tage der Menschheit“ von Karl Kraus ihre Nebelmaschine in Frontstellung. Die Dramaturgie aber schicken sie in die Etappe. Mehr 2 1

Wen der Berg ruft

Von Melanie Mühl

Für hartgesottene Radsportler sind E-Bikes die Pest. Und die Alpenwelt haben sie natürlich auch schon erobert. Über das genussvolle Rauschen bei 25 km/h. Mehr 3 3