http://www.faz.net/-gqz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Academy Awards Die Oscar-Gewinner auf einen Blick

Wir haben für Sie die wichtigsten Preise und Preisträger von 1929 bis heute in einer Übersicht zusammengestellt. 0

Oscar-Gewinner „Moonlight“ So kam es zu der Verwechslungs-Panne

Es war wohl die empfindlichste Panne in der Geschichte der Oscar-Verleihung: Das Musical „La La Land“ wird als bester Film ausgerufen, doch dann wird der richtige Umschlag geöffnet und „Moonlight“ gewinnt. Was war passiert? Mehr 12

Momente der Oscarnacht Politik? Lasst uns lieber etwas singen

Wer hätte gedacht, dass diese Gala so zahnlos vorübergeht? Die Unterhaltungsbranche übte sich in Einigkeit und Frieden. Und hätte man nicht einen Umschlag verwechselt, man würde sich an diese Nacht nicht mehr erinnern. Mehr 3

Defilee der Hollywoodstars Die schönsten und schlimmsten Kleider der Oscars

Modische Lehren aus der Oscar-Nacht: Der coolste Typ Hollywoods ist erst acht Jahre alt, Schwarz ist das neue Schwarz, die Schöne hat ihr Biest vergessen und abgestoßene Schlangenhaut ergibt kein elegantes Outfit. Mehr Von Julia Bähr 2

Francis Kéré-Retrospektive In die Welt hinaus und wieder zurück

Auch so kann neue deutsche Architektur aussehen: München zeigt eine Retrospektive des Erdbaumeisters Francis Kéré, der aus Burkina Faso stammt und in Tempelhof für die Volksbühne baut. Mehr Von WOLFGANG JEAN STOCK 1 3

„Tatort. Babbeldasch“ Kaum dürfen sie frei sprechen, reden sie Nonsens

Der Ludwigshafener „Tatort. Babbeldasch“ geht als pfälzisches Improvisationstheater über die Bühne, ohne Skript und ohne doppelten Boden. Leider geht das Experiment ziemlich in die Hose. Mehr Von Heike Hupertz 28 17

Journalismus in Russland So lügen Sie mit dem größten Erfolg

Den Gestank des „faulen Herings“ wird der Verleumdete nicht los: Die hinterhältige Geheimdienstschule des russischen Journalismus lehrt die moderne Welt den Medienkrieg. Mehr Von Kerstin Holm 16

Nach 13 Tagen Polizeigewahrsam Festgenommener „Welt“-Korrespondent Yücel beim Staatsanwalt

Vierzehn Tage lang können Verdächtige in der Türkei im Ausnahmezustand in Polizeigewahrsam gehalten werden. Vor 13 Tagen wurde Deniz Yücel festgenommen. Jetzt wurde er einem Staatsanwalt vorgeführt. Mehr 4

Oscars 2017 Nach Panne mit falschem Umschlag: „Moonlight“ holt Oscar als bester Film

In den wichtigen Kategorien räumt „La La Land“ bei den Academy Awards ab. „Moonlight“ aber bekommt den Oscar als bester Film – aber erst im zweiten Anlauf. Der deutsche Kandidat „Toni Erdmann“ geht hingegen leider leer aus. Mehr 12

Amerikanischer Schauspieler Bill Paxton mit 61 Jahren gestorben

Man kennt ihn aus den Filmen Twister, Aliens und Titanic: Bill Paxton. Am Sonntag ist der amerikanische Schauspieler mit gerade einmal 61 Jahren gestorben. Mehr 10

Die EU im Kampf für das Recht Revolte gegen die Aufseher

Trumps osteuropäische Freunde finden auch hierzulande Unterstützung: Fördert die Europäische Union den Populismus, wenn sie rechtsstaatliche Standards durchsetzen will? Mehr Von Florian Meinel 10 6

Stimme aus den Banlieues Wie Frankreichs Star der Integration jäh abstürzte

Mehdi Meklat galt in Frankreich als Star der Integration. Die Presse feierte ihn als authentische Stimme aus den Banlieues. Jetzt kam heraus, dass er im Netz unter Pseudonym reinen Hass verbreitete. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf 571

Verhafteter Journalist Bundesregierung will Freilassung von Deniz Yücel

Die Bundesregierung setzt sich für die Freilassung des in der Türkei festgenommenen „Welt“-Journalisten Deniz Yücel ein. Hundertfünfzig Bundestagsabgeordnete schreiben einen Brief. Er ist unmissverständlich. Mehr 34

Neue Bachmann-Werkausgabe Geschüttelt und gerührt

Zu viel Liebe zum Detail? Der Suhrkamp Verlag stellt in Anwesenheit von reichlich Prominenz seine Ingeborg Bachmann-Werkausgabe vor. Mehr Von Andreas Kilb 12

Thriller-Debüt Los Angeles als Schießstand

Joe Ides Debüt „I.Q.“ zeigt, dass er seinen Sherlock kennt. Die Genauigkeit der Geschichte erzeugt eine nicht nachlassende Dramatik. Nur das Ende lässt leider Thriller-Wünsche offen. Mehr Von Kai Spanke 5

Israelische Autoren Schon mal was von Menschenrechten gehört?

Junge israelische Schriftsteller rechnen ab: Asaaf Gavron, Dorit Rabinyan und Nir Baram machen in ihren Büchern klar, wie fern die Zweistaatenlösung ist. Mehr Von Claudius Crönert 0

„Mainz bleibt Mainz“ AfD-Politiker Junge nach Büttenrede abgeführt

Bei der beliebten Fernseh-Karnevalssitzung will der rheinland-pfälzische AfD-Vorsitzende aufs Podium gelangen. Der Versuch endet mit einem Saalverweis. Der SWR behauptet, er hätte zum Publikum sprechen wollen. Junge liefert gegenüber FAZ.NET eine andere Erklärung. Mehr Von Martin Franke 60 131

Stierkampf-Debatte in Indien Pack ihn an den Hörnern

In Indien gilt der Stierkampf als heilig. Vor zwei Jahren wurde er dennoch im Hinblick auf Tierquälerei verboten. Nun hat man es sich anders überlegt. Mehr Von Martin Kämpchen, Santiniketan 3

TV-Serie „Billions“ Sie machen Amerika great again

Ein Finanzinvestor und ein Staatsanwalt liefern sich in der Serie „Billions“ ein Duell um alles oder nichts. Die Figuren erinnern an jemanden, der gerade die amerikanische Politik beherrscht. Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix 10

Berlinale Liebesfilm „Körper und Seele“ gewinnt Goldenen Bären

Der Sieger der 67. Berlinale kommt aus Ungarn: Ildikó Enyedi gewinnt den Goldenen Bären mit ihrem Liebesfilm „Körper und Seele“. Aki Kaurismämik holt den Preis für die beste Regie. Mehr 6

Berlinale kurz vor Schluss Ein Traum von Liebe: „Ana, mon amour“ im Wettbewerb

Mit „Ana, mon amour“ von Calin Peter Netzer endet der Wettbewerb der Berlinale. Es ist ein vieldeutiger Schlusspunkt: Wer lügt und wer träumt ist kaum zu unterscheiden. Mehr Von Andreas Kilb 3

Berlinale-Blog Die andere Seite der Poesie

Die Berlinale bot ein durchwachsenes Programm – und verabschiedet sich trotzdem mit Flair. Die Künstler schenken der Abschlussgala kurze Momente der Poesie. Mehr Von Bert Rebhandl 0

Pop

Tim Bendzko & Co. Ich trag dich irgendwie nach Haus

Man singt deutsch – ganz melancholisch zur Gitarre. Woher kommen all diese gefühlvollen jungen Männer, und warum lieben so viele ihre Musik? Mehr Von Julia Bähr 8 7

Toshiki Okada in München Traumspiel aus einem Land ohne Hoffnung

Subtil und elegant inszeniert Toshiki Okada in Anlehnung an das traditionelle japanische „No-Theater“ im gleichnamigen Stück geisterhafte Begegnungen an den Münchner Kammerspielen. Mehr Von Simon Strauß 5

Virtual Reality in der Kunst Bilder in einer Welt ohne Rahmen

Eintauchen in künstliche Welten, sie erleben und formen – was die virtuelle Realität verspricht, geht nicht ohne eine alte Technik: das Erzählen. Mehr Von Ursula Scheer 0

Londoner Auktionen Heiße Preise für Schnee und Eis

Die Frühjahrsauktionen in London setzen wieder vermehrt auf Garantien: Ein Blick auf die Angebote von Christie’s, Sotheby’s und Phillips. Mehr Von Anne Reimers/London 2

Heinrich Bosse zum Achzigsten Wer solche Lehrer hat, braucht keine Professoren

Er war seinem Fach um Jahre voraus, blieb Lehrer, wurde nie zum Drittmittelverwalter und müsste Professor honoris causa sein: Heute wird der Freiburger Literaturhistoriker Heinrich Bosse achtzig. Mehr Von Jürgen Kaube 6 26

Englands Staatskrise Der natürliche Mensch in Tottenham

Großbritannien als eine Gesellschaft ohne Vertrag: Der neue Große Brand von London brach aus, weil der Staat keinen Schutz mehr bietet und darum keinen Gehorsam mehr erfährt. Mehr Von Hans-Georg Soeffner 18

Wie erkläre ich´s meinem Kind? Was Stars mit ihrem Oscar so anstellen

In der Nacht von Sonntag auf Montag werden die begehrten Filmpreise, die Oscars, verliehen. Wer einen bekommt, freut sich meist wie ein Schneekönig. Und was kommt danach? Mehr Von Maria Wiesner 1 1

Werbung in der Schule Was will Volkswagen im Klassenzimmer?

Hessen diskutiert über den Einfluss von Unternehmen an den Schulen. Ein geplantes Werbeverbot geht Kritikern aber deutlich zu weit. Das Engagement habe auch positive Seiten. Mehr Von Matthias Trautsch 0

Glosse

Falsches Ich

Von Simon Strauß

Gelegentlich vergessen Fernseh-Moderatoren, dass sie sich nicht durchweg als Träger von Volkes Stimme eignen. So ist es jetzt auch Claus Kleber beim Thema Managergehalt unterlaufen. Mehr 2 14

Abonnieren Sie den Newsletter „Literatur“