Home
http://www.faz.net/-gqz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Balzac in Bochum Deutsche Bank, bitte melden!

Die Geisterbahn der Finanzwelt wird mit Rocky-Horror-Pointen geschmiert: Bochums Schauspielhaus beschwört „Gespenster des Kapitals“ - nicht ganz nach Balzac. Mehr Von Andreas Rossmann 1

Europäischer Gerichtshof Framing verletzt nicht das Urheberrecht

Das Einbetten von frei zugänglichen Videos auf der eigenen Website ist kein Verstoß gegen das Urheberrecht. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden. Mehr 1

Gruner + Jahr „Geo“ entlässt 14 Mitarbeiter

Gruner + Jahr setzt seinen Sparkurs fort. Nach „Brigitte“ trifft es nun auch „Geo“. 14 Mitarbeiter müssen gehen. Die Arbeit soll stärker an externe Mitarbeiter vergeben werden. Mehr

Washingtons Machtelite Nur der Tod kann sie abberufen

Der Journalist Mark Leibovich hat ein Porträt der herrschenden Klasse in Washington geschrieben: Politiker, Lobbyisten und Journalisten. Sie glauben, sie hätten Amerika in der Hand. Doch das könnte ein Trugschluss sein. Mehr Von Patrick Bahners, Washington 13 48

„Weser-Kurier“ Ende des Outsourcing

Nach den Auslagerungen besinnt sich der „Weser-Kurier“ auf seine alten Redakteure zurück. Fünf Redaktionen sollen zum ersten Januar wieder ins Stammhaus kommen. Mehr Von Klaus Max Smolka

Russische Kulturpolitik Die Hockeysieger sind Imperialisten

Russland lernt das Spiel der zweiten Geige: Für das Kulturleben beginnen frostige Zeiten, der zuständige Minister schickt Musiker in Fußgängerunterführungen. Das härtet ab und fördert Humor. Mehr Von Kerstin Holm, Moskau 9

Französische Kulturministerin Fleur Pellerin liest keine Bücher

Nur wer schreiben kann, ist des Regierens würdig: Frankreichs ehrgeizige Kulturministerin Fleur Pellerin schreibt nicht - und liest auch keine Bücher. Für die französische Presse ist das Barbarei. Mehr Von Jürg Altwegg 13 14

Michel Houellebecq Die Blumen des Zerfalls

Im kalten Sonnenlicht der Sinnlosigkeit: Die neuen Gedichte von Michel Houellebecq sind überwiegend rabenschwarz. Witz und Selbstironie des Originals sind in der deutschen Übersetzung kaum zu vermitteln. Mehr Von Michael Krüger 1 12

Fall Hoeneß Sesam öffnet sich

Monatelang bemühte sich der Strafrechtsexperte Walter Grasnick um eine Veröffentlichung der schriftlichen Urteilsgründe im Fall Hoeneß - eine vergebliche Mühe, wie es schien. Aber siehe da: Auf einmal werden sie publiziert. Mehr Von Michael Hanfeld 41 36

Verizons Filterblase Über diese beiden Themen dürfen Sie niemals schreiben!

Die Telekommunikationsfirma Verizon verbietet den Redakteuren ihres Onlinemagazins, über Spionage und Netzneutralität zu berichten. In beiden Bereichen verfolgt das Unternehmen handfeste Interessen. Mehr Von Thomas Thiel 6 22

Hoeneß-Urteil München mauert

Das Oberlandesgericht gibt sein Urteil im Fall Hoeneß nicht frei. Das ist ein klarer Verstoß gegen die Pressefreiheit. Gibt es eine Absprache? Mehr Von Jochen Zenthöfer 2

EU-Urheberrechtsreform Oettingers Abgabe

EU-Kommissar Günther Oettinger will ein ganz dickes Brett bohren: Im Rahmen einer europäischen Urheberrechtsreform sollen Google und andere zahlen. Nicht nur der Zeitplan ist ehrgeizig. Mehr Von Michael Hanfeld 12 8

Kobane ist überall Wir müssen uns wehren

Gegen den immer radikaler werdenden Islamismus. Und gegen den populären Anti-Islamismus. Was seit Wochen in Kobane passiert, betrifft uns alle, Eine Trennung zwischen dort und hier ist nicht mehr möglich. Ein Aufschrei Mehr Von Imran Ayata 47 39

Wie erkläre ich’s meinem Kind? Warum die Bahn nicht fährt

In den letzten Tagen und Wochen blieben S-Bahnen und Züge oft stehen. Manchmal dauerte es Stunden oder sogar Tage, bis sie wieder fuhren. Bleibt das jetzt auch in den nächsten Wochen so? Und wer ist schuld daran? Mehr Von Dietrich Creutzburg 2 1

Fragen an zwei Generationen Fliegen wie Supermann

Über das Glück der Musik und Gewalt in der Familie und das Leben mit einem sehr, sehr großen Namen: Frido Mann, Enkel von Thomas Mann, und seine Enkelin Julia antworten auf dieselben Fragen. Mehr 7

Orkun Erteners „Lebt“ Die er rief, die Geister, wird er nicht wieder los

Orkun Ertener ist als Drehbuchautor eine Hausnummer. In seinem Roman „Lebt“ geht es um die Anhänger eines jüdischen Messias, um Gold und um Nazis. Zu viel Stoff fürs erste Mal? Mehr Von Hannes Hintermeier 2 2

Berliner Landgericht Suhrkamps Insolvenzplan ist rechtens

Das Berliner Landgericht hat Suhrkamps Pläne zur Umwandlung in eine Aktiengesellschaft noch einmal geprüft und bestätigt. In einem Jahr wird damit die Macht des Minderheitengesellschafters Barlach im Haus weitaus weniger groß sein. Mehr Von Andreas Platthaus 2 3

Giovanni di Lorenzos Gespräche Kaviar auf der Autobahn

Es liest sich wie ein beklemmender, existentialistischer Roman: In seinem Buch „Vom Aufstieg und anderen Niederlagen“ hat Giovanni di Lorenzo Interviews aus drei Jahrzehnten versammelt. Mehr Von Nils Minkmar 3 10

Hofer Filmtage Die Körper des Krieges

Die Hofer Filmtage zeichnen ein drastisches und sehr physisches Bild der Gewalt im Nahen Osten. Auch der deutsche Nachwuchsfilm sucht erfolgreich die zeitgeschichtliche Bühne. Mehr Von Thomas Thiel 2

Dokumentarfilm „Citizenfour“ Was Snowden nicht für möglich hielt

Der Dokumentarfilm „Citizenfour“ von Laura Poitras ist in New York aufgeführt worden. Er zeigt Edward Snowden als Patrioten und macht klar, dass nun auch andere seine Arbeit fortsetzen. Mehr Von Patrick Bahners, New York 8 39

Video-Filmkritik Das Elend mit der Solidarität

Nach dem neuen Film der Dardenne-Brüder sieht man klarer, wie der Kapitalismus das Verhalten formt. „Zwei Tage, eine Nacht“ handelt von einer Frau, die um die Solidarität ihrer Kollegen kämpft. Mehr Von Peter Körte 4 9

NRW-Kunstverkauf Lasst die Warhols da

Der geplante Verkauf von „Four Marlons“ und „Triple Elvis“ durch das Land NRW ist ein kulturpolitischer Skandal. Doch nicht nur das - die Veräußerung der Bilder könnte auch finanziell enttäuschen. Mehr Von Rose-Maria Gropp 18 14

Kunstraub und Terror Die Tempel der Isis

Immer wieder machte der Kunsthandel lukrative Geschäfte mit dem organisierten Verbrechen. Neuerdings kommt die Terrorgruppe IS dazu: Mesopotamien wird ausgeplündert, die Gewinne finanzieren Massaker. Aber wer kauft die ganze Raubkunst? Mehr Von Niklas Maak 8 55

Eva-Maria Hagen zum Achtzigsten Die erste eines Dreigestirns

Sie ist eine mutige Frau mit vielen Facetten. Als Schauspielerin, Sängerin, Malerin und Autorin machte sie sich einen Namen in Ost- und Westdeutschland. Eva-Maria Hagen zum Achtzigsten. Mehr Von Dieter Bartetzko 4

Album der Woche: Caribou Er will Liebe zurückgeben

Mit „Our Love“ vertont der promovierte Mathematiker Dan Snaith die letzten vier Jahre, die ihm einen überraschenden Popularitätsschub als Electro-Musiker namens Caribou bescherten. Mehr Von Felix-Emeric Tota 5

Mossul „Islamischer Staat“ macht die Universität zur Kaserne

Im irakischen Mossul bestimmen jetzt die Dschihadisten über das akademische Curriculum: Auf das Studium von Literatur, Kunst, Philosophie und Recht steht die Todesstrafe. Mehr Von Rainer Hermann 78 47

Gaza im Ersten Weltkrieg Halb geflüchtet, halb vertrieben

Gaza im Fadenkreuz: Schon kurz nach Beginn des Ersten Weltkriegs wird die Stadt von italienischen Kriegsschiffen beschossen. Viele der Bewohner fliehen, der Rest wird zwangsevakuiert. Mehr Von Joseph Croitoru 9

Sesam öffnet sich

Von Michael Hanfeld

Monatelang bemühte sich der Strafrechtsexperte Walter Grasnick um eine Veröffentlichung der schriftlichen Urteilsgründe im Fall Hoeneß - eine vergebliche Mühe, wie es schien. Aber siehe da: Auf einmal werden sie publiziert. Mehr 41 36