Home
http://www.faz.net/-gqz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Bibliothek

Kinofilm „Northmen“ Warum wir die Barbaren lieben

Thule ist das neue Athen: Ob „Game of Thrones“ oder „Northmen - A Viking Saga“ - im Film holt der Norden auf. Das Barbarengenre verbindet Hordenwesen mit Edelmut, manchmal auf rührende Weise. Mehr Von Bert Rebhandl

Meine Heimat Hongkong „Landsleute – haltet Abstand!“

Die chinesische Regierung setzt in Hongkong auf nationalistische Ressentiments, um die Demokratiebewegung zu bekämpfen. Das erinnert mich an das Jahr, in dem ich dort geboren wurde und in China Zigtausende starben. Mehr Von Didi Kirsten Tatlow

Fernsehfilm„Momentversagen“ im Ersten Ein Mann, drei Frauen, ein Albtraum

Das Drama entwickelt sich in den Köpfen der Figuren und ist am Ende doch kein Psycho-Thriller, wie angekündigt: Der Fernsehfilm „Momentversagen“ im Ersten steht im Zeichen des Kontrollverlusts. Mehr Von Ursula Scheer 7

Ming-Ausstellung im British Museum Krieg und Frieden auf Chinesisch

Wehe, wenn sie neugierig werden: Als Chinas Herrscher sich fürs Ausland interessierten, stand das Reich plötzlich auf der Kippe. Das Britische Museum lehrt uns mit seiner Ausstellung zur Ming-Zeit einen neuen Blick auf das Reich der Mitte. Mehr Von Andreas Platthaus 7

Tierversuche Das muss uns die Gesundheit des Menschen wert sein

Es ist ein klassisches ethisches Dilemma. Um die Funktionsweise des Lebens besser zu erforschen, wird Leben beeinträchtigt oder zerstört. Warum Tierversuche in der Grundlagenforschung leider unverzichtbar sind. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Gerhard Heldmaier und Stefan Treue 30 34

Ang Lee zum Sechzigsten Die Zerbrechlichkeit der Welt

In Taiwan gilt er als Chinese, in China als Amerikaner. Doch zuhause ist er im Kino. Der fremde Blick, der eigene Ton, vermutlich haben sie damit zu tun. Der Filmregisseur Ang Lee wird sechzig. Mehr Von Andreas Kilb 2

TV-Kritik: „Anne Will“ Ein Sozialmodell namens Entsolidarisierung

Wer ist nicht genervt von den Streiks der Lokführer und Piloten? Wahrscheinlich die Busfahrer. Man sollte einmal über deren Arbeitsbedingungen reden. Mehr Von Frank Lübberding 10 20

Max-Planck-Gesellschaft Im Zweifel hat der Direktor recht

Wie geht die angesehene Max-Planck-Gesellschaft mit ihrem wissenschaftlichen Nachwuchs um? Es mehren sich die Fälle, in denen Direktorenherrlichkeit unwidersprochen bleibt. Mehr Von Sven Grünewald 4 23

Leistungsschutzrecht Presseverlage erteilen Google Recht zur Gratisnutzung

Von diesem Donnerstag an sollten Inhalte etlicher deutscher Verlage eigentlich nur noch mit Überschriften auf Google erscheinen. Nun räumen sie dem Internetkonzern doch das Recht ein, kurze Textanläufe und Vorschaubilder gratis darzustellen. Mehr

TV-Kritik „Dracula“ Der Blutsauger macht jetzt in Elektrizität

Die Serie „Dracula“ bei Vox setzt auf Pomp statt Bisse - aber ist das nicht ausgelutscht? Vampire als bessere Menschen und leidenschaftliche Liebhaber haben wir doch schon zu Genüge gesehen. Mehr Von Michael Hanfeld 1

Amerika Watergate-Enthüller Ben Bradlee ist tot

Als Chefredakteur der „Washington Post“ brachte Ben Bradlee den amerikanischen Präsidenten Nixon zu Fall. Der legendäre Journalist ist nun im Alter von 93 Jahren gestorben. Mehr 3 6

„Mordsfreunde“ im ZDF Ich glaub’, mich knutscht ein Elch

Bei den „Mordsfreunden“ aus dem Taunus gibt es zwar jede Menge Tiere und Wälder, ansonsten aber nur heillose Motiv- und Handlungs-Verwirrung. Kann uns mal jemand sagen, warum das ZDF immer weiter die Romane von Nele Neuhaus verfilmt? Mehr Von Heike Hupertz 9 16

Social Freezing Seid fruchtbar, aber später!

Ist „Social Freezing“,das Einfrieren der Eizellen, ein emanzipatorischer Schritt für Frauen? Oder doch der nächste Schritt in die kontrollierte Gesellschaft? Mehr Von Andreas Bernard 17 6

Privatsphäre Whisper - das gläserne Geheimnis

Die App „Whisper“ rühmte sich damit, seinen Nutzern Anonymität zu bieten. Jetzt stellte sich heraus, dass die Bekenntnis-App so ziemlich alles speichert, was ausgewertet werden kann. Mehr Von Felix-Emeric Tota 4 10

Sterbehilfe Der Tod ist etwas für Fachleute

Zum Lebensende fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker: Die Befürworter des ärztlich assistierten Suizids wollen das Sterben erleichtern. Dass sie auch das Gesundheitssystem sanieren wollen, sagen sie nicht. Mehr Von Oliver Tolmein 25 27

E-Book-Streit Amazon einigt sich auch mit Bonnier

Nach langen Verhandlungen über den Vertrieb und einen Abschlag von 50 Prozent einigen sich Amazon und die Verlagsgruppe Bonnier im E-Book-Streit. Mehr 1

Günter Grass als SS-Kämpfer Von Marschrouten und Proteststürmen

Das Günter-Grass-Haus geht in die Offensive: Die Lübecker Ausstellung porträtiert den Schriftsteller in seiner Militärzeit - mit einer großen Materialfülle, die Kontroversen nicht aussparend, dabei aber sichtlich um Ausgewogenheit bemüht. Mehr Von Hubert Spiegel 8

Gespräch über den Ukraine-Konflikt Ein Horrorfilm, in dem die Mörder Clownsmasken tragen

Putins „brennender Gürtel“ an der Grenze zur EU: Warum Russland abermals Potemkinsche Dörfer errichtet und der Kaukasus und das Baltikum in Gefahr sind. Ein Gespräch mit der ukrainischen Schriftstellerin Oksana Sabuschko. Mehr 145

Im Kino „Der Richter“ Wenn der Vater ohne Tochter

Über einen Mann, der sich losriss, Erfolg hatte und wieder heimkehrt: Robert Duvall und Robert Downey Jr. im Generationendrama „Der Richter“. Mehr Von Stefan Schulz 9

Hans Hütt erhält den Michael-Althen-Preis Wir sind dann mal wieder im Kino

Die politischen Zustände in Frankreich, eine biographische Skizze von Alan Turing und ein Theaterstück von Falk Richter führt Hans Hütt in dem Essay zusammen, für den er mit dem Michael-Althen-Preis ausgezeichnet wurde. Eine Feierstunde. Mehr Von Harald Staun 2

Al Pacino im Gespräch Mein Ego, mein Alter Ego und ich

Die Rolle gehört immer dem, der sie am Ende spielt: Al Pacino spricht über das Schauspielen und die Schauspielerinnen, über Filmgötter und neue Talente - und erklärt, warum er nicht Sonny Scott heißen will. Mehr 24

Verkauf der Warhol-Bilder Vermögensbegründung à la Hannelore Kraft

Die Warhol-Werke der landeseigenen Westspiel einem landeseigenen Museum zu schenken oder dauerhaft zu leihen, kommt für die Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens nicht in Frage. Was Hannelore Kraft zum Verkauf der Warhol-Bilder so alles verschweigt. Mehr Von Andreas Rossmann 50 75

Kunst im Büroturm Guten Morgen, Bankfurt!

Überraschung zwischen den Hochhäusern: Das Frankfurter Museum für Moderne Kunst gibt es jetzt auch im Taunusturm - aus seiner Platznot hat es eine Tugend gemacht. Die Premiere gehört den Künstlerinnen. Mehr Von Julia Voss

Eva-Maria Hagen zum Achtzigsten Die erste eines Dreigestirns

Sie ist eine mutige Frau mit vielen Facetten. Als Schauspielerin, Sängerin, Malerin und Autorin machte sie sich einen Namen in Ost- und Westdeutschland. Eva-Maria Hagen zum Achtzigsten. Mehr Von Dieter Bartetzko 4

Aphex Twin Der Reiz des gekonnt Dämlichen

Richard D. James alias Aphex Twin ist nach langer Auszeit wieder zurück. Auf „Syro“ gibt sich der scheue Brite nicht mehr so kryptisch und revolutionär - sein Elektrosound ist vor allem ein großer Spaß. Mehr Von Rolf Thomas 2

100 Jahre Frankfurter Goethe-Universität Durchaus studiert mit heißem Bemüh’n

Als Frankfurter Bürger die Goethe-Universität ins Leben riefen, brach der erste Weltkrieg aus. Heute ist sie Stiftungsuniversität. Dazwischen liegt eine bewegte und eindrucksvolle Geschichte. Ein akademischer Strauß zum Hundertsten. Mehr Von Jürgen Kaube 5

Populismus Gebt uns die Zeit zurück

Die Nostalgie als Waffe der Demagogen: Von populistischen Parteien ist nicht mehr zu erwarten als Stimmungsmache - und zwar zugeschnitten auf Wähler, die sich ein vermeintlich goldenes Zeitalter zurückwünschen. Mehr Von Jürgen Kaube 51 14

Eine sichere Bank des Landes

Von Andreas Rossmann

Welche Bedeutung haben die Warhol-Bilder für Nordrhein-Westfalen? Der Kulturausschuss diskutiert die Irrungen und Wirrungen des geplanten Verkaufs an diesem Donnerstag. In einer aktuellen Viertelstunde. Mehr 5