Home
http://www.faz.net/-gpc-6z3lh
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte Deutsches Inzestverbot für Geschwister ist rechtens

Geschwister dürfen keine sexuelle Beziehung eingehen. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg hat in einem Urteil das deutsche Inzestverbot gebilligt.

© dpa Vergrößern Liebe verboten: das inzwischen getrennte Geschwisterpaar aus Leipzig

Inzest darf in Deutschland weiter bestraft werden, ein Verbot der Geschwisterliebe verletzt nicht die Europäische Menschenrechtskonvention. Zu diesem Urteil kam der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg am Donnerstag. Die Richter wiesen damit die Beschwerde eines 35 Jahre alten Mannes aus Leipzig ab, der jahrelang mit seiner Schwester eine Liebesbeziehung hatte und dafür mehrfach ins Gefängnis musste. Das Urteil ist nicht endgültig, dagegen kann Berufung beantragt werden.

Mehr zum Thema

Der EGMR kam zu dem Schluss, dass der Umgang mit Inzest in Europa nicht einheitlich geregelt sei, auch wenn die Geschwisterliebe in zahlreichen Staaten verboten ist. Außerdem habe das Bundesverfassungsgericht diesen speziellen Einzelfall sorgfältig geprüft, hieß es in der Urteilsbegründung. Der Beschwerdeführer war mit einer Klage in Karlsruhe gescheitert.

Das Straßburger Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der Beschwerdeführer kann dagegen binnen drei Monaten Rechtsmittel einreichen. Der Gerichtshof kann die Klage dann zur Überprüfung an die Große Kammer mit 17 Richtern verweisen. Er muss dies aber noch nicht tun.

Vier Kinder in vier Jahren

Der Kläger Patrick S. war mit drei Jahren in ein Kinderheim gekommen und anschließend in einer Adoptionsfamilie aufgewachsen. Erst mit 24 Jahren lernte er seine um acht Jahre jüngere Schwester kennen. Zwischen den beiden entwickelte sich eine Liebesbeziehung. Das Paar lebte mehrere Jahre zusammen und bekam zwischen 2001 und 2005 vier Kinder. Patrick S. zog in Deutschland bis vor das Bundesverfassungsgericht, das seine Beschwerde im Februar 2008 abwies.

Der Leipziger wirft der deutschen Justiz vor, die Strafermittlungen gegen ihn hätten seine eigene Familie zerstört. Nach Angaben seines Anwalts trennte sich das Paar aufgrund der Verurteilung des Mannes zu insgesamt gut drei Jahren Haft. Drei der Kinder leben heute in Pflegefamilien, die jüngste Tochter ist bei der Mutter.

 

Quelle: Faz.Net mit dpa und AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Diskussion um Leihmütter Kind auf Bestellung

Das deutsche Verbot der Leihmutterschaft wird oft umgangen. Dabei wird aber sowohl gegen die Menschenwürde des Kindes und der Leihmutter, als auch der biologischen Eltern verstoßen. Mehr

08.08.2014, 11:15 Uhr | Politik
Bevorzugung eines Kindes Pass auf, sonst wirst du wie dein Bruder

Eltern lieben alle ihre Kinder gleich, heißt es. Doch manche ziehen insgeheim eines vor. So etwas kann schlimme Folgen haben – selbst für das Lieblingskind. Mehr

20.08.2014, 07:10 Uhr | Gesellschaft
Allensbach-Analyse Im Namen des Volkes

Die meisten Deutschen glauben, Reiche hätten vor Gericht bessere Chancen. Einzelne Urteile werden in Frage gestellt. Trotzdem fühlen sie sich im deutschen Rechtssystem laut einer aktuellen Analyse gut aufgehoben. Mehr

19.08.2014, 17:21 Uhr | Politik

Ferne Parlamentsarmee

Von Berthold Kohler

Im Bundestag soll es eine Sondersitzung zu den Waffenlieferungen an die Kurden im Irak geben. Den Parteien geht es dabei auch um ihren eigenen Frieden. Ein Kommentar. Mehr 41 30

Gin-Verkostung „Es geht alles, solange es niemanden umbringt“

Gin ist gerade sehr populär, ob mit Zitrone oder Gurke, Tonic oder Ginger Ale. Zuletzt hat der Wacholderschnaps eine regelrechte Geschmacksrevolution erlebt, sagt Hendrick’s-Brennmeisterin Lesley Gracie. Eine Verkostung. Mehr Von Peter Badenhop 7

Teil 6 der „Beruf und Chance“-Sommerserie Der Schreiner kann es feiner

Auf schriftliche Bewerbungen gibt Gerhard Luther wenig. Praktisches Talent und Zuverlässigkeit der Bewerber sind ihm wichtig. Und wer in seiner Tischlerei lernen will, ist erst mal Praktikant. Mehr Von Jan Grossarth 4

Shakira Als Diebin entlarvt

Immer Ärger mit der Musik: Shakira soll in einem ihrer Lieder abgekupfert haben und Taylor Swifts neues Video soll Vorurteile gegen Schwarze schüren – der Smalltalk. Mehr 9