Home
http://www.faz.net/-gpc-7ftnp
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Aktuelle Nachrichten online - FAZ.NET

Dopingkontrollen im Fußball „Was soll das?“

 ·  „Wenn man das macht, dann richtig“: Jiri Dvorak, Chefarzt der Fifa, kritisiert die Anzahl der Blutkontrollen, die DFB und Nationale Anti-Doping Agentur bei deutschen Fußballprofis sammeln wollen. Auch andere Experten halten die Maßnahmen für unzureichend.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (3)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Heike Schneider

Was ist denn sicherer?

die Blut - oder die Urinkontrolle. Wenn die Blutkontrolle sicherer ist, warum wird dann nicht nur über Blut kontrolliert. Ganz abgesehen davon, sollte sich auch der Sport darüber im Klaren sein, dass solange die Geldpolitik weiter so läuft, Sparer enteignet werden und Geld gedruckt wird, um über EZB und IWF die globale Welt zu finanzieren, die Akzeptanz immer weiter in den Keller geht , für alles was gemacht wird. Von uns wird es für nichts mehr Anerkennung und Bestätigung geben, eine Welt aus Lug und Trug. Daumen runter. sie leben so wie zu DDR-Zeiten auch vom Enteignen der Sparer. Es ist alles Schlimmer geworden und hochgradig menschenverachtend. Und Primitiver sind auch alle geworden, immer mehr Gewalt und Randale. Mit solchen Männern will keine normale Frau was zu tun haben. Alle bezeichnen es eh in der Form als Reste des Kommunismus.

Empfehlen
Ulrich Salloch

Kontrollwahn.

Man sollte Alle und alles kontrollieren. Warum nicht auch die Leistungsträger in der freien Wirtschaft die sich durch Amphetamine etc. hoch puschen , von anderen Drogen ganz zu schweigen. Da fallen mir Schauspieler, Künstler, Politiker ( die Ergebnisse der Toiletten Überprüfung im Reichstag lassen grüßen). Alle verschaffen sich Vorteile gegenüber denen die das Zeug nicht nehmen. Es muss nur noch über das Strafmaß diskutiert werden. Die könnte dann eine noch zu bildende Ethikkommission festlegen. Die müsste allerdings vorher noch zur Ader gelassen werden. Man weis ja nie.
Um uns herum, in den Schulen, auf der Straße wird öffentlich Rauschgift angeboten und konsumiert. Kinder werden verführt. Kein Mensch regt sich mehr auf. Die Politik zuckt die Achseln. Im Gegenteil gibt es bekannte Politiker die Rauschgift legalisieren wollen.
Resümee: Die Republik ist voller Sünde und wir sind mittendrin.
Leider.

Empfehlen
Werner Busch

„Wenn man das macht, dann richtig“: Jiri Dvorak,

und da hat er recht.der arme Fussball hat dafür natürlich nicht viel Geld übrig.Am Ende würde noch jemand erwischt,nicht auszudenken,dieser Fall...

Empfehlen

10.08.2013, 15:37 Uhr

Weitersagen
 

Flagge zeigen

Von Berthold Kohler

Die Nato brauchte ihre Zeit, um aus dem Winterschlaf zu erwachen. Jetzt muss sie an ihrer Ostgrenze Flagge zeigen, um nach innen und nach außen glaubwürdig zu bleiben. Mehr 62 31

Liveblog New York Autoshow Edle Katzen hinter Mädchen

Die New York International Auto Show läuft der Messe in Detroit langsam den Rang ab. Zu den wichtigsten Weltpremieren gehören der BMW X4, Land Rover Discovery und der überarbeitete VW Jetta. FAZ.NET berichtet live von der Messe. Mehr

Bier aus London Brauen ist wie Rock’n’Roll

In London gab es lange immer nur das gleiche abgestandene Ale. Jetzt wird die englische Hauptstadt immer mehr zur Bier-Metropole, Bier ist Lifestyle und Identifikation. Die neuen Brauereien machen viele Experimente. Mehr 3 5