Home
http://www.faz.net/-gpc-6wlu0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Bob Europameister Florschütz muss um WM bangen

Zweierbob-Europameister Thomas Florschütz hat sich das Wadenbein gebrochen. Dennoch darf er noch auf eine WM-Teilnahme im Februar hoffen.

© dpa Vergrößern Verletzt: Florschütz hat sich das Wadenbein gebrochen

Zweierbob-Europameister Thomas Florschütz muss um seine Teilnahme an der Weltmeisterschaft Mitte Februar in Lake Placid bangen. Der 33-jährige Olympia-Zweite aus Riesa erlitt bei der Europameisterschaft am vergangenen Wochenende in Altenberg einen Wadenbeinbruch. Wie Christian Schneider, Team-Arzt beim Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) am Montag mitteilte, wird Florschütz bereits am Dienstag in Erfurt operiert. Er fällt mehrere Wochen aus.

„Er erlitt eine Stressfraktur der Fibula. Die Verletzung kommt nicht durch Fremdeinwirkung. Passiert ist es beim ersten Lauf im Viererbob-Weltcup am Sonntag. Seitdem hat er einen stechenden Schmerz und wurde zwischen den beiden Läufen mit Schmerzmitteln gespritzt“, sagte Schneider nach einer Computertomographie. Eine WM-Teilnahme von Florschütz sei nicht ganz aussichtslos.

Bestechende Form

BSD-Sportdirektor Thomas Schwab reagierte geschockt: „Unfassbar, ich wünsche Thomas gute Besserung. Die Leistung von Altenberg, als er mit kaputtem Fuß noch EM-Bronze im Viererbob gewann, kann man nicht hoch genug einschätzen.“

Florschütz hatte bereits in der vergangenen Saison wegen einer Bandscheibenoperation aussetzen müssen. Er und sein Weltklasse-Anschieber Kevin Kuske waren seit Saisonbeginn in bestechender Form. Florschütz holte im kleinen Schlitten drei Weltcupsiege in vier Rennen und gewann auch einmal im Viererbob.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
WM-Finale gegen Argentinien Sieben Gründe, warum Deutschland gewinnt

Das siebte WM-Spiel der Nationalelf ist das große Finale. Argentinien ist ein alter Bekannter – und zugleich der große Unbekannte des Turniers. Doch es gibt gute Argumente für einen deutschen Sieg. Mehr

13.07.2014, 12:12 Uhr | Sport
Horst Hrubesch „Das sind alles Leader- und Winnertypen“

Hort Hrubesch ist siegesgewiss: Er lobt im Interview mit der F.A.Z. die Eigenverantwortung der Spieler. Der U21-Nationaltrainer kennt einen Großteil der aktuellen Nationalmannschaft vom EM-Titelgewinn mit den Junioren im Jahr 2009. Mehr

11.07.2014, 17:27 Uhr | Sport
WM-Feiern Mann erstochen, Frau angeschossen

Vereinzelt haben Gewalttaten die Feiern zum deutschen WM-Erfolg überschattet. In Bremen wurde ein junger Mann beim Public Viewing erstochen. Nahe Köln wurde eine Frau bei einem Autokorso angeschossen. Mehr

14.07.2014, 09:45 Uhr | Gesellschaft

Putins pulverisierte Glaubwürdigkeit

Von Berthold Kohler

Die Separatisten in der Ostukraine schießen auf alles, was sich am Himmel bewegt. Der russische Präsident hindert sie auch daran nicht. Mehr 30 73

Outdoor-Messer Scheußlich, schick und scharf

Auf einer Outdoor-Messe haben wir Messer sehr verschiedener Art gefunden: Eine dreiste Kopie eines echten Opinel, das leichtgewichtige Taschenmesser Deejo und das noch minimalistischere Chrono. Mehr 1 6