Universität Bern: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Zum Tod von Erich Meuthen Eherner Jäger der Weisheit

Mit seiner akribischen Forschung zu Nikolaus von Kues drang er in fast alle Facetten der Politik und Kultur des Spätmittelalters vor, das er weit fasste. Zum Tod des Mediävisten und Herausgebers Erich Meuthen. Mehr

13.06.2018, 17:30 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Universität Bern

1
   
Sortieren nach

Nachkriegszeit Medikamententests an Basler Psychiatriepatienten

Über 1000 Kranke wurden in einer Schweizer Klinik regelmäßig mit nicht zugelassenen Arzneimitteln behandelt. Frauen waren häufiger betroffen als Männer. Mehr

04.04.2017, 17:12 Uhr | Wissen

Eiszeit um 1430 Auch im Mittelalter spielte das Klima verrückt

In den vergangenen Jahrhunderten wurde Europa immer wieder von kalten Klimaperioden heimgesucht. Forscher der Universität Bern haben nun eine besonders frostige Eiszeit im Spätmittelalter entdeckt. Mehr Von Horst Rademacher

08.01.2017, 15:24 Uhr | Wissen

Nebel Fünfzig Schwaden Grau

Die schlechte Nachricht lautet: Jetzt kommt die trübe Jahreszeit. Und die gute? Nebel wird immer seltener. Mehr Von Andreas Frey

08.11.2015, 16:00 Uhr | Wissen

Orbán über Flüchtlingskrise „Das Problem ist ein deutsches Problem“

Der ungarische Regierungschef Viktor Orbán ist mit seiner Äußerung auf Widerspruch gestoßen, wonach die Flüchtlingskrise kein europäisches, sondern ein deutsches Problem sei. Kanzlerin Merkel forderte mehr europäische Solidarität. Mehr

03.09.2015, 15:53 Uhr | Politik

Gewinnertext Klagenfurt 2015 Nora Gomringer: „Recherche“

In einem Mehrfamilienhaus hat sich ein dreizehn Jahre alter Junge in den Tod gestürzt. Wer trägt die Schuld? Am Ende gar der Leser? Eine Verschwörungskomödie mit vielen offenen Fragen. Mehr Von Nora Gomringer

05.07.2015, 14:03 Uhr | Feuilleton

Rosetta-Mission Wir bringen unser Labor zum Kometen

Ein paar Mal schon hing Europas wichtigste Raumfahrtmission am seidenen Faden. Heute hat die Rosetta-Sonde ihr Ziel erreicht. Warum wir schon jetzt stolz sein können erklärt ein Rosetta-Pionier von Esa. Mehr Von Gerhard Schwehm

06.08.2014, 22:00 Uhr | Wissen

Bartgeier in Schutzgebieten Im Tal der Knochenbrecher

Die Bewohner der Alpen haben den Bartgeier nie geliebt. Doch die Riesenvögel sind auch von Nutzen. Seit fast dreißig Jahren versucht man, sie in Schutzgebieten wieder anzusiedeln. Kann das gelingen? Mehr Von Sonja Kastilan

02.08.2014, 19:00 Uhr | Wissen

Prävention für die Psyche Schutz oder Stigma?

Wie hilft man Menschen, die in einem frühen Stadium unter Essstörungen, Psychosen oder Manie leiden? In Berlin diskutierten die Vertreter der psychiatrischen Präventionsforschung. Mehr Von Christina Hucklenbroich

03.12.2012, 11:32 Uhr | Wissen

Kartographie Rund auf flach

Das Problem der Weltkarten-Projektion Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

03.03.2012, 20:23 Uhr | Wissen

John le Carré Goethe ginge heute auf die Barrikaden

Einer der berühmtesten Schriftsteller englischer Sprache unterhält eine Art Liebesbeziehung zur deutschen Sprache. Hier erzählt er,  warum auf seinem Rasierpinsel ein Faust-Zitat prangt. Mehr Von John le Carré

29.08.2011, 12:17 Uhr | Feuilleton

None Manches ist möglich

Der Titel weckt hohe Erwartungen: Sollte es den Autoren Norbert Thom (Gründer und Direktor des Instituts für Organisation und Personal der Universität Bern) und seinem in der Schweizer Wirtschaft tätigen ehemaligen Mitarbeiter Andreas P. Wenger gelungen sein, die optimale Organisationsform (Aufbauorganisation) ... Mehr

04.04.2011, 14:00 Uhr | Feuilleton

Neue Studie Fluglärm schadet der Gesundheit

Wer mit ständigem Fluglärm lebt, hat ein deutlich höheres Herzinfaktrisiko. Das ist das Ergebnis einer Studie der Universität Bern. Sie bestätigt eine Bremer Untersuchung über die Auswirkungen nächtlichen Fluglärms am Köln-Bonner Flughafen. Mehr

27.10.2010, 10:00 Uhr | Gesellschaft

Geometrie Farben für Euklid

Der Grieche Euklid begründete die strenge Mathematik - und zugleich ihren Ruf, furchtbar schwierig zu sein. Im Jahr 1847 versuchte der Brite Oliver Byrne, Euklids geometrische Beweise zu visualisieren. Das Ergebnis war das vielleicht schönste und zugleich skurrilste Mathebuch aller Zeiten. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

29.07.2010, 08:00 Uhr | Wissen

Hundemedizin Mehr als ein treuer Gefährte

Der Haushund wird zum besten Freund der Wissenschaft. Zu verdanken hat er das seiner recht kurzen Stammesgeschichte und seinem sehr menschlichen Hang zum Siechtum. Er ist krank wie Herrchen. Mehr Von Kathrin Zinkant

04.09.2009, 17:52 Uhr | Wissen

Schweiz Der Klimawandel als Touristenattraktion

Gletscherschmelze, einstürzende Felsformationen, Hochwassergefahren: In der Schweizer Jungfrau-Region sind die Folgen des Klimawandels sichtbar. Das Ferienziel versucht, daraus Kapital zu schlagen. Den Touristen wird der Klimawandel anschaulich vor Augen geführt. Mehr Von Jürgen Dunsch, Grindelwald

13.06.2009, 20:18 Uhr | Wirtschaft

Artenbildung Darwins bunte Hunde

Im ostafrikanischen Viktoriasee leben hunderte von Buntbarscharten, an denen sich das Spiel der Adaptation und Artenaufspaltung wunderbar studieren lässt. Die Farbzeichnungen der Fische spielen dabei eine wesentliche Rolle. Mehr Von Diemut Klärner

09.01.2009, 13:30 Uhr | Wissen

EM-Gastgeber Schweiz Die Schweiz hofft auf Touristen

Das Gastgeberland Schweiz verspricht sich wirtschaftlich viel von der EM. Vor allem das Hotelgewerbe kann sich freuen: Über eine Million ausländische Fans werden erwartet. Mehr Von Jürgen Dunsch, Zürich

03.06.2008, 22:18 Uhr | Sport

Arbeitszeit Wer zuerst geht, der verliert

Bei langer Arbeitszeit geht es nicht immer nur um Effizienz. Bisweilen wird sie auch zum Strategiemittel im Kampf um Anerkennung. Um sich nicht dauerhaft zu überarbeiten, greifen die Mitarbeiter zu Tricks und Schummeleien. Mehr Von Anna Loll

25.09.2007, 02:30 Uhr | Beruf-Chance

None Auf dem Gipfel, ganz unten

Kopfweh, Fieber, Übelkeit und Schlimmeres: Die Höhenkrankheit ist unter Bergsteigern gefürchtet. Britische Ärzte untersuchen sie nun auf dem Mount Everest an sich selbst und anderen Freiwilligen.Aus Nepal berichtet Rüdiger Dilloo. Jetzt geht's wieder los am Everest. Im Mai ist Gipfel-Saison. ... Mehr

13.05.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Astronomie Planetensystem umkreist die Sonne HD 69830

Planetenjäger haben ein Planetensystem an einer rund 41 Lichtjahre entfernten Sonne entdeckt. Der äußere von drei Himmelskörpern bewegt sich nahe der bewohnbaren Zone eines Sonnensystems. Dort könnte es flüssiges Wasser geben. Mehr

19.05.2006, 17:11 Uhr | Wissen

Homöopathie Nur Schein?

Immer wieder gibt es Studien, die nahelegen, homöopathische Mittel seien nicht wirksamer als ein Placebo. Doch bedeuten solche Ergebnisse das Ende der Alternativ-Medizin? Mehr Von Reinhard Wandtner

31.08.2005, 11:26 Uhr | Wissen

None Der Schauer des Primitiven

Daß eine Dissertation über einen Zeitraum von hundert Jahren in mehreren Sprachen fast ununterbrochen als Buch verfügbar ist, kommt sehr selten vor. Dies ist der Fall der Schrift "Abstraktion und Einfühlung: Ein Beitrag zur Stilpsychologie" von Wilhelm Worringer, der sie 1907 an der Universität Bern vorgelegt hatte. Mehr

06.10.2004, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Der Schauer des Primitiven

Daß eine Dissertation über einen Zeitraum von hundert Jahren in mehreren Sprachen fast ununterbrochen als Buch verfügbar ist, kommt sehr selten vor. Dies ist der Fall der Schrift "Abstraktion und Einfühlung: Ein Beitrag zur Stilpsychologie" von Wilhelm Worringer, der sie 1907 an der Universität Bern vorgelegt hatte. Mehr

06.10.2004, 14:00 Uhr | Feuilleton

Meteoriten Das rechte Auge des Mannes im Mond

Erstmals ist es Wissenschaftlern gelungen, einen Mondmeteoriten einer Region auf dem Erdtrabanten genau zuzuordnen. Ein im Oman gefundener Stein stammt aus dem Mondgesicht. Mehr

30.07.2004, 20:01 Uhr | Wissen
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z