Home
http://www.faz.net/-gyl-741tc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Frauen und Karriere

Scholz & Friends Bös neuer Sprecher

Roland Bös, bisher Geschäftsführer Beratung, und der Neuzugang Wolf Heumann bilden die neue Spitze der Agentur Scholz & Friends am Standort Hamburg.

© Privat Vergrößern

Roland Bös wird ab sofort neuer Sprecher der Geschäftsführung von Scholz & Friends. Diese Funktion wird er gemeinsam mit dem kreativen Neuzugang Wolf Heumann, dessen Amtsantritt in der vergangenen Woche verkündet wurde, übernehmen.

Mit der Berufung von Roland Bös ist die neue Hamburg-Spitze komplett. Roland Bös und Wolf Heumann werden damit die führenden Gesichter von Scholz & Friends am Standort Hamburg.

Bös hat seit seinem Einstieg 2000 unterschiedliche Bereiche der Agenturgruppe mitgestaltet. Als Head of New Business baute er das Business Development der Agentur auf.

Seit 2010 ist er Geschäftsführer Beratung von Scholz & Friends Hamburg. In diesem Monat konnte Roland Bös mit der Hamburger Agentur den Pitchgewinn von Siemens Energy feiern. Als Gastdozent lehrt Roland Bös im Bereich Innovationsmanagement an verschiedenen Universitäten und unterstützt seit 1996 im Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA die Nachwuchsförderung.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Arbeitszeiten Für die Karriere reichen auch vier Tage

Teilzeit arbeiten, das wollten lange Zeit nur junge Mütter. Doch jetzt kommen auch die beruflich Erfolgreichen der älteren Generation auf den Geschmack. Über eine neue Freizeitbewegung - und warum weniger manchmal mehr ist. Mehr Von Julia Löhr

26.04.2015, 16:09 Uhr | Wirtschaft
Wahl in Hamburg Klarer Sieg für Scholz

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz und seine SPD haben die Bürgerschaftswahl am Sonntag klar gewonnen, ihre absolute Mehrheit im neuen Sechs-Parteien-Parlament aber verloren. Mehr

16.02.2015, 09:17 Uhr | Politik
Volkswagen Piëch will Wolfgang Porsche als Nachfolger verhindern

Für Volkswagen ist der Rücktritt von Ferdinand Piëch ein tiefer Einschnitt. Was genau aber war eigentlich der Auslöser für den Eklat? Und wie geht es jetzt weiter? Offenbar will Piëch auf keinen Fall seinen Cousin an der Spitze des Aufsichtsrats sehen. Mehr Von Carsten Germis, Hamburg

27.04.2015, 11:39 Uhr | Wirtschaft
Eurogruppe Wie steht es um Griechenland?

Die Gesprächsfäden zwischen den Spitzen Griechenlands und der EU werden fortgesponnen. Mehr

10.03.2015, 15:39 Uhr | Wirtschaft
Streit in der Regierung Koalitionsgipfel gescheitert

Die Spitzen der Koalition haben in keiner der strittigen Fragen eine Lösung erzielt. Über Mindestlohn, Finanzausgleich und Arbeitsschutz wird weiter gestritten. Die Differenzen seien so groß, dass man so schnell nicht zueinander komme, hieß es nach dem Treffen. Mehr

27.04.2015, 03:47 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.11.2012, 15:50 Uhr

Stellensuche
Was
Wo