http://www.faz.net/-gyl-77xwj

Rauchfrei am Arbeitsplatz : Alltours zahlt Nichtrauchern Bonus

  • Aktualisiert am

Abschied von der Zigarette: Dem Unternehmen Alltours ist das eine Belohnung wert. Bild: dapd

Rauchen am Arbeitsplatz kostet Zeit und schlägt den Mitarbeitern auf die Gesundheit. Der Reiseveranstalter Alltours belohnt deshalb Nichtraucher mit einem Gehaltsbonus. 250 Euro gibt’s für ein Jahr ohne Zigaretten.

          Wolkenlos soll der Himmel im Sommerurlaub sein, und wolkenlos soll im Hause des Duisburger Reiseveranstalters Alltours auch der Arbeitsalltag sein - zumindest wenn es nach dem Willen von Unternehmensgründer Willi Verhuven geht.

          Er hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst wenig Raucher unter den Beschäftigten seiner Alltours Flugreisen GmbH zu haben. Und damit seine Mitarbeiter dieses Ziel unterstützen, liefert Verhuven einen Anreiz mit: Wer nicht raucht, verdient mehr. Für 2012 schüttet Verhuven 250 Euro Bonus für jeden Angestellten aus, der ohne Zigaretten durch das Jahr gekommen ist - zusätzlich zur erfolgsabhängigen Jahresprämie, die in der höchsten von drei Stufen 3200 Euro beträgt.

          Der Unternehmer erweist sich einmal mehr als Handelnder aus Überzeugung. 2012 warb er höchstpersönlich für Griechenland-Reisen, als mancher Konkurrent das schwache Hellas-Geschäft fast schon abgeschrieben hatte. Verhuven verwies auf die Wurzeln des Unternehmens - die ersten Reisen führten 1974 auf die griechische Insel Mykonos. Ein anderes Mal geißelte Verhuven reine Erwachsenen-Hotels seiner Rivalen, Kinder gehörten doch zur Gesellschaft dazu. Luftverkehrsabgabe und Steuern auf Flugbenzin hieß er als Umweltschutzmaßnahmen ebenfalls gut.

          Nun geht es ihm um das Thema Rauchen - und wieder steht der Effekt auf den Betriebsgewinn nicht im Vordergrund. Dabei ist Verhuven ansonsten ein scharf kalkulierender Unternehmer. Er begnügt sich mit Umsatzrenditen von weniger als einem Prozent, wenn er mit Angeboten Konkurrenten Kunden abluchsen kann. Dass Raucher tagsüber mehrfach in Raucherecken gehen, nimmt Verhuven still hin - allerdings hat er in der Zentrale die Zahl der Glaskabinen mit Luftabzug verringern lassen.

          Alltours ist nicht das erste Unternehmen, das eine derartige Prämie eingeführt hat: Auch die internationale PR-Agentur Edelman will zum Beispiel ihren Mitarbeitern das Rauchen abgewöhnen. Hier ist die Belohnung noch deutlich höher. Der Anspruch allerdings auch: Chef Richard Edelman fordert, dass die Mitarbeiter nicht nur im Büro, sondern auch in der Freizeit zu Nichtrauchern werden.

          Quelle: tko./F.A.Z./FAZ.net

          Weitere Themen

          Juncker hält Rede zur Lage der EU

          Die Agenda : Juncker hält Rede zur Lage der EU

          Kommissionspräsident Juncker hält jährliche Rede zur Lage der EU. Das Bundeskabinett erörtert Förderung strukturschwacher Regionen ab 2020.Berlin Art Week beginnt mit 50 neuen Ausstellungen. Sind Gebühren für Strandbesuch rechtens?

          Das bringt der Mittwoch

          Die Agenda : Das bringt der Mittwoch

          Kommissionspräsident Juncker hält die jährliche Rede zur Lage der EU. Das Bundeskabinett erörtert die Förderung strukturschwacher Regionen ab 2020. Die Berlin Art Week beginnt. Sind Eintrittsgelder für Strände rechtens?

          Zu Gast bei der Kanzlerin Video-Seite öffnen

          Tag der offenen Tür : Zu Gast bei der Kanzlerin

          Den Arbeitsplatz von Angela Merkel in Berlin einmal von innen sehen: Diese Gelegenheit bietet sich den meisten Bürgern nur einmal im Jahr - beim Tag der offenen Tür im Kanzleramt. Dabei steht die Politik, trotz bevorstehender Bundestagswahl, eher im Hintergrund.

          Topmeldungen

          Janet Yellen ist die Chefin der amerikanischen Notenbank Federal Reserve

          Historische Wende : Fed dreht den Geldhahn langsam zu

          Die Federal Reserve gibt den Einstieg in den Austieg bekannt. Die Stimulierung der Märkte soll nach und nach zurückgefahren werden. Es geht um Anleihen im Wert von knapp 4,5 Billionen Dollar.
          Polizeikräfte stehen vor dem durchsuchten Wirtschaftsministerium, während ein Demonstrant pro-separatistische Schilder zeigt.

          Festnahmen in Katalonien : Stimmzettel beschlagnahmt

          Die spanische Guardia Civil beschlagnahmt mehrere Millionen Wahlzettel für das geplante Referendum zur katalanischen Unabhängigkeit. In Barcelona demonstrierten mehrere Tausend Menschen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.