http://www.faz.net/-gyl-761wl
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 26.01.2013, 10:00 Uhr

Mitarbeiter im Finanzwesen Jeder zehnte hält weniger als ein Jahr durch

Wer im Finanz- und Rechnungswesen arbeitet, bleibt seinem Arbeitgeber im Durchschnitt nur sechs Jahre treu. Jeder zehnte verweilt nicht einmal für ein Jahr. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie.

© ZB Immer in Aufbruchstimmung: Die Mitarbeiter im Finanz- und Rechnungswesen.

Jeder zehnte Mitarbeiter im Finanz- und Rechnungswesen bleibt seinem Arbeitgeber nur kürzer als ein Jahr lang treu. Das besagt eine aktuelle Studie des Personaldienstleisters Robert Half für die 2100 Finanzvorstände in 13 Ländern befragt wurden. Die Umfrage fand im Mai und Juni 2012 in Australien, Belgien, Brasilien, Chile, Deutschland, Dubai, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Italien, Niederlande, Schweiz und Singapur statt.

Als Hauptursache für die hohe Fluktuation nannten die Führungskräfte Anpassungsschwierigkeiten der neuen Kollegen an die Unternehmenskultur.

Mehr zum Thema

Den Arbeitgeber fürs Leben gibt es nicht mehr

Generell sind die Verweildauern bei ein und demselben Arbeitgeber in diesem Arbeitsbereich kurz. Aktuell liegt die durchschnittliche Firmenzugehörigkeit bei sechs Jahren.

Neben der mangelnden Eingliederung in die Unternehmenskultur sind unterschiedliche Erwartungen von Arbeitnehmer und Arbeitgeber der am häufigsten genannte Trennungsgrund. Jeder fünfte Chef erklärte in der Umfrage, dass neue Mitarbeiter trotz eines überzeugenden Lebenslaufs die an sie gestellten Erwartungen nicht erfüllen. 18 Prozent der Fachkräfte kündigen ihrerseits, weil die neue Rolle ihren Vorstellungen nicht entspricht.

Quelle: a

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Hong Kong Vize-Chefredakteur nach Bericht über Panama Papers sofort entlassen

Nachdem seine Zeitung Verbindungen lokaler Politiker und Geschäftsleute zu den Panama Papers veröffentlichte, musste der stellvertretende Chefredakteur der Hongkonger Zeitung Ming Pao noch am gleichen Tag seinen Hut nehmen. Die Mitarbeiter reagieren fassungslos. Mehr

21.04.2016, 13:13 Uhr | Politik
Video Panamas Präsident äußert sich zu Panama Papers

Die Enthüllungen über Briefkastenfirmen in Panama werden weltweit zu einem Fall für die Justizbehörden. Nach Australien, Frankreich, Spanien und den Niederlanden leitete auch das mittelamerikanische Land selbst Ermittlungen ein. Präsident Juan Carlos Varela betonte die Bereitschaft zur Zusammenarbeit seines Landes mit Regierungen und Ermittlern aus aller Welt. Mehr

05.04.2016, 14:38 Uhr | Wirtschaft
Olympia 2016 Spielplan & Ergebnisse im Hockey

(================== Sharelinebox ==================)Bei Olympia 2016 in Rio gibt es im Hockey zwei Entscheidungen, je eine bei den Männern und den Frauen. Vom 7. bis 20. August treten je zwölf Teams in... Mehr

03.05.2016, 15:36 Uhr | Sport
Video Neuer Rekord-Turm für Dubai

Er soll an ein Minarett erinnern und noch höher werden als der derzeit höchste Wolkenkratzer der Welt: In Dubai entsteht ein Aussichtsturm, der den 828 Meter hohen Burdsch Chalifa noch überragen soll. Der vom spanisch-schweizerischen Star-Architekten Santiago Calatrava entworfene Turm soll bis zur Weltausstellung Expo 2020 in Dubai fertiggestellt werden. Mehr

10.04.2016, 17:59 Uhr | Gesellschaft
Wissensdefizite Ein Volk von Ökonomie-Analphabeten

Forscher schlagen Alarm: Die Mehrheit der Bevölkerung hat große Wissensdefizite über Ökonomie und Finanzen. Mehr Bildung wäre nötig. Doch die Schulpolitik bewegt sich quälend langsam. Mehr Von Philip Plickert

02.05.2016, 07:21 Uhr | Wirtschaft