Home
http://www.faz.net/-gyr-x7qm
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Verband der Chemischen Industrie Utz Tillmann Hauptgeschäftsführer

Der Biologe Utz Tillmann hat zum 1. Juni 2008 seine Tätigkeit als neuer Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) aufgenommen. Er tritt die Nachfolge von Wilfried Sahm an.

© VCI Vergrößern Utz Tillmann

Utz Tillmann hat zum 1. Juni 2008 seine Tätigkeit als neuer Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) aufgenommen. Das Präsidium des VCI hatte Tillmann auf seiner Sitzung vom 20. September 2007 zum Hauptgeschäftsführer bestellt. Er tritt die Nachfolge von Wilfried Sahm an, der diese Funktion seit 1992 wahrgenommen hat und zum 31. Mai 2008 in den Ruhestand getreten ist.

Nach Biologiestudium und Promotion startete Tillmann seine Berufstätigkeit 1985 als Laborleiter bei der Gesellschaft für Schwerionenforschung in Darmstadt. Es folgten weitere Stationen als Laborleiter bei der Düsseldorfer Henkel KGaA und als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Hochschule Darmstadt. 1990 wechselte Tillmann zur BASF SE nach Ludwigshafen. Dort nahm er in den Folgejahren Führungsaufgaben im Umweltbereich wahr.

Von Januar 2001 bis März 2004 entsandte ihn das Unternehmen für drei Jahre als Executive Director zum europäischen Chemieverband CEFIC nach Brüssel, um die Umweltabteilung des Verbandes zu leiten. Nach seiner Rückkehr war Tillmann bis September 2006 als Senior Vice President für die Verbands- und Regierungsbeziehungen des Unternehmens zu Umweltfragen zuständig. Von September 2006 bis April 2008 verantwortete er für alle Unternehmensstandorte weltweit die Sicherheit und Gefahrenabwehr.

Zum 1. Mai 2008 wechselte Tillmann, 54 Jahre alt, zum VCI.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Deutscher Eishockeybund Harnos tritt ab - Reindl übernimmt

Der frühere Nationalspieler Franz Reindl ist neuer Präsident des Deutschen Eishockeybunds. Zur befürchteten Kampfabstimmung kam es nicht: Amtsinhaber Uwe Harnos erklärte zuvor seinen Verzicht. Sorge bereitet weiterhin die angespannte Finanzsituation. Mehr

19.07.2014, 17:06 Uhr | Sport
Fußball-Bundesliga Hamburg setzt auf das System Hoffenheim

Der neue HSV-Chef Beiersdorfer richtet den Bundesligaklub neu aus: Bernhard Peters folgt auf Oliver Kreuzer und wird „Direktor Sport“. Trainer Slomka bleibt wohl, gesucht werden neue Talente. Mehr

15.07.2014, 10:04 Uhr | Sport
Löw macht weiter „Motiviert wie am ersten Tag“

Der Bundestrainer bleibt – und hat nach dem WM-Triumph „keine Sekunde“ an Rücktritt gedacht. Größer könnte die Aufgabe, die vor ihm liegt, kaum sein. Der 54-Jährige will seinen Vertrag bis zur EM 2016 aber erfüllen. Mehr

23.07.2014, 18:14 Uhr | Sport