http://www.faz.net/-gyl-x7qm
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 03.06.2008, 15:49 Uhr

Verband der Chemischen Industrie Utz Tillmann Hauptgeschäftsführer

Der Biologe Utz Tillmann hat zum 1. Juni 2008 seine Tätigkeit als neuer Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) aufgenommen. Er tritt die Nachfolge von Wilfried Sahm an.

© VCI Utz Tillmann

Utz Tillmann hat zum 1. Juni 2008 seine Tätigkeit als neuer Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) aufgenommen. Das Präsidium des VCI hatte Tillmann auf seiner Sitzung vom 20. September 2007 zum Hauptgeschäftsführer bestellt. Er tritt die Nachfolge von Wilfried Sahm an, der diese Funktion seit 1992 wahrgenommen hat und zum 31. Mai 2008 in den Ruhestand getreten ist.

Nach Biologiestudium und Promotion startete Tillmann seine Berufstätigkeit 1985 als Laborleiter bei der Gesellschaft für Schwerionenforschung in Darmstadt. Es folgten weitere Stationen als Laborleiter bei der Düsseldorfer Henkel KGaA und als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Hochschule Darmstadt. 1990 wechselte Tillmann zur BASF SE nach Ludwigshafen. Dort nahm er in den Folgejahren Führungsaufgaben im Umweltbereich wahr.

Von Januar 2001 bis März 2004 entsandte ihn das Unternehmen für drei Jahre als Executive Director zum europäischen Chemieverband CEFIC nach Brüssel, um die Umweltabteilung des Verbandes zu leiten. Nach seiner Rückkehr war Tillmann bis September 2006 als Senior Vice President für die Verbands- und Regierungsbeziehungen des Unternehmens zu Umweltfragen zuständig. Von September 2006 bis April 2008 verantwortete er für alle Unternehmensstandorte weltweit die Sicherheit und Gefahrenabwehr.

Zum 1. Mai 2008 wechselte Tillmann, 54 Jahre alt, zum VCI.

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Chemieverbände-Forderung Hessen soll Bekenntnis zur Industrie mit Leben füllen

Chemiefirmen und Arzneimittelhersteller bilden den umsatzstärksten Industriezweig in Hessen. Derzeit prägt Skepsis die Branche. Von der Landesregierung erwartet sie Aktionen, die den Industriestandort Hessen stärken. Mehr Von Thorsten Winter

20.04.2016, 15:23 Uhr | Rhein-Main
Niersbach-Nachfolge Reinhard Grindel zum neuen DFB-Präsidenten gewählt

Reinhard Grindel ist auf dem DFB-Bundestag zum neuen Präsidenten des Verbandes gewählt worden. Der 54 Jahre alte Jurist tritt die Nachfolge von Wolfgang Niersbach an, der im Zusammenhang mit der Vergabe der Fußball-WM 2006 zurückgetreten war. Mehr

15.04.2016, 18:31 Uhr | Sport
Günther Oettinger Milliarden für den digitalen Binnenmarkt

Ein Aktionsplan aus Brüssel pünktlich vor der Hannover Messe: Vernetzung, Zentren der Innovation und eine Cloud für Forscher. Aber reicht das Geld? Mehr Von Hendrik Kafsack, Brüssel

19.04.2016, 16:57 Uhr | Wirtschaft
Video Tausendfacher Kindesmissbrauch in nordenglischer Stadt

In Nordengland haben pakistanische Banden mindestens 1.400 Kinder über einen Zeitraum von 16 Jahren sexuell missbraucht. Viele Bürger und Behörden wussten davon. Doch passiert ist nichts. Mehr

20.04.2016, 16:20 Uhr | Gesellschaft
Hessenderby Rätselhaft, woher der Hass in der Szene kommt

Rüdiger Fritsch, Präsident des SV Darmstadt 98, über das bevorstehende Hessenderby gegen die Frankfurter Eintracht und die möglichen Begleiterscheinungen. Mehr Von Alex Westhoff, Darmstadt

28.04.2016, 06:04 Uhr | Rhein-Main