Home
http://www.faz.net/-gyl-tpcy
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Frauen und Karriere

T-Com Fuß folgt auf Technikvorstand Kittel

Der Technikvorstand der Telekom-Festnetzsparte T-Com, Roland Kittel, verläßt den Bonner Konzern und wird von Friedrich Fuß ersetzt.

© Thomas Ollendorf Vergrößern Friedrich Fuß

Der Technikvorstand der Telekom-Festnetzsparte T-Com, Roland Kittel, verläßt den Bonner Konzern und wird von Friedrich Fuß ersetzt.

Mit dem Weggang verliert die krisengeschüttelte Sparte des Bonner Unternehmens innerhalb weniger Tage einen weiteren Topmanager. In der vergangenen Woche hatte Vertriebschef Achim Berg den Hut genommen und seinen Wechsel zu Microsoft bekannt gegeben.

Mehr zum Thema

Die T-Com hatte die Verantwortung für das Telekommunikationsnetz an die Sparte T-Systems von Lothar Pauly abgeben müssen. Damit war Kittel, der bisher das Netz aufgebaut hatte, quasi entmachtet worden.

Seit dem Amtsantritt des neuen Telekom-Chefs René Obermann vor gut einer Woche wird auch über einen möglichen Rücktritt von T-Com-Chef Walter Raizner spekuliert. Die Festnetzsparte verliert seit Monaten Kunden und gilt als das größte Sorgenkind der Deutschen Telekom.

Quelle: ht./F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Für 15,6 Milliarden Euro Nokia übernimmt Alcatel

Unter den Netzwerkausrüstern werden die Karten neu gemischt: Nokia bietet für Alcatel-Lucent mehr als 15 Milliarden Euro. Auch der Alcatel-Chef ist für den Zusammenschluss. Mehr

15.04.2015, 08:13 Uhr | Wirtschaft
Dividende von DAX-Konzernen Geld ohne Ende

Großzügig wie noch nie - Konzerne wie BASF, Daimler oder die Deutsche Telekom planen ihre Ausschüttungen an die Aktionäre im kommenden Jahr zu erhöhen. Die Telekom plant sogar den gesamten Gewinn abzugeben. Mehr

11.12.2014, 10:38 Uhr | Wirtschaft
Netzwerk-Ausrüster Nokia will Alcatel-Lucent kaufen

Nokia war rund zehn Jahre lang Weltmarktführer für Handys, hat die Sparte aber vor einem Jahr an Microsoft verkauft. Jetzt könnte Nokia gemeinsam mit Alcatel zu einem Schwergewicht im Netzwerkgeschäft aufsteigen. Mehr

14.04.2015, 11:29 Uhr | Wirtschaft
Deutschland lernt sparen (9) Verteilen Sie Ihr Geld auf der Welt

Wer sein Geld gut verteilt, verliert beim Kurssturz weniger Geld. Finanzprofessor Hackethal zeigt in unserem Videokurs eine Strategie dafür. Mehr

12.12.2014, 10:44 Uhr | Finanzen
Krise des Chipherstellers Chiphersteller AMD mit dramatischem Umsatzeinbruch

Minus 25 Prozent beim Umsatz und den Verlust verneunfacht - das ist die schockierende AMD-Bilanz zum ersten Quartal. Die Aktie verlor mehr als elf Prozent, da das Chip-Geschäft schwächelt. Mehr

17.04.2015, 10:04 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 22.11.2006, 14:32 Uhr