http://www.faz.net/-gyl-uu79

Kabel Deutschland : Adrian von Hammerstein neuer Vorsitzender

  • Aktualisiert am

Adrian von Hammerstein Bild: Kabel Deutschland

Der Aufsichtsrat von Kabel Deutschland hat Adrian von Hammerstein mit Wirkung zum 21. Mai 2007 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen. Der frühere Siemens-Manager löst Christof Wahl ab.

          Der Aufsichtsrat von Kabel Deutschland hat Adrian von Hammerstein, 53 Jahre alt, mit Wirkung zum 21. Mai 2007 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen. Hammerstein ist seit 20 Jahren in leitenden Positionen im Informations- und Kommunikationssektor tätig. Er war zuletzt als Vorsitzender des Bereichsvorstands bei Siemens Business Services. Zuvor führte der promovierte Ökonom fünf Jahre die Geschäfte von Fujitsu Siemens Computers, erst als Finanzvorstand und dann als Vorstandsvorsitzender.

          Mit der Berufung von Adrian von Hammerstein setzt sich die Geschäftsführung von Kabel Deutschland nun wie folgt zusammen: Unter der Führung von v. Hammerstein ist Manuel Cubero als Chief Commercial Officer (CCO) verantwortlich für die Produktbereiche sowie Marketing und Vertrieb, Herb Hribar ist als Chief Operating Officer (COO) zuständig für Technik, IT und Kundenservice. Paul Thomason verantwortet den Finanzbereich (CFO).

          Weitere Themen

          Die Hochschul-Schnupperer

          Wissenschaftliches Jahr : Die Hochschul-Schnupperer

          Erbkrankheiten erforschen, Baustoffe für Windparks entwickeln oder sich mit Walen und Robben in der Nordsee beschäftigen: Schon als frischgebackener Abiturient kann man an der Hochschule arbeiten – ehrenamtlich.

          Topmeldungen

          Hohe Spritpreise : Benzindiebe gehen um in Deutschland

          Die hohen Benzinpreise sind nicht nur an der Tankstelle ärgerlich – es wird auch lukrativer, Sprit zu klauen. Die Polizei warnt inzwischen vor Benzindiebstählen in ungekanntem Ausmaß. Bei den Ermittlungen sind die Beamten meist machtlos.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.