http://www.faz.net/-gyl-7ow5b
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Aktualisiert: 03.05.2014, 07:06 Uhr

Studie Junge Deutsche wollen sichere Arbeitsplätze

Karriere ist nicht so wichtig. So sehen es viele junge Deutsche und zeigen sich vor allem sicherheitsorientiert. Chinesen oder Brasilianer denken da ganz anders.

von
© dpa Der Arbeitsplatz sollte in erster Linie sicher sein - so wünschen es sich viele junge Deutsche.

Für Arbeitnehmer in Deutschland spielt die Sicherheit des Arbeitsplatzes eine große Rolle. Mehr als die Hälfte (54 Prozent) der jungen Bundesbürger im Alter zwischen 18 und 34 Jahren nannten dieses Kriterium in einer Umfrage.

Sven Astheimer Folgen:

Damit legten die Deutschen trotz der guten Entwicklung am hiesigen Arbeitsmarkt ein deutlich höheres Sicherheitsbedürfnis an den Tag als in anderen Ländern. Zum Beispiel bezeichneten nur 44 Prozent der Chinesen den Erhalt des Arbeitsplatzes als wichtigstes Auswahlkriterium, bei den Brasilianern waren es 48 Prozent.

Sicherheitsorientierte Deutsche

Dafür spielt im Ausland die Karriere eine deutlich größere Rolle: Für mehr als 60 Prozent der jungen Brasilianer sind die beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten das wichtigste Kriterium bei der Wahl des Arbeitgebers. Auch in China achtet bei der Entscheidung für einen Arbeitgeber fast jeder zweite junge Erwachsene (48 Prozent) vor allem auf lukrative Karrierechancen.

Die sicherheitsorientierten Deutschen scheinen dagegen eher genügsam und verwöhnt: Hier sind Aufstiegsmöglichkeiten lediglich für jeden Vierten das wichtigste Auswahlkriterium bei der Suche nach einem Arbeitgeber. Für die Studie „War for Talents 2014“ hat die Unternehmensberatung Staufen rund 3000 junge Erwachsene in Deutschland, China und Brasilien befragen lassen.

Mehr zum Thema

Gründerserie Die digitale Nest-Verwaltung

Die Suche nach einem Kita-Platz kostet meist Zeit und Nerven. Hier setzt „Little Bird“ an: Das Unternehmen will Kommunen und Eltern das Leben per Software leichter machen. Mehr Von Henrike Rossbach 3

Zur Homepage