http://www.faz.net/-gyl-7ow5h

Strategien bei Ahnungslosigkeit : Klausuren lösen trotz Blackout

Strategien gibt es auch für diejenigen, die in einer Klausur mal nicht mehr weiterwissen. Bild: dpa

Für die Klausur gelernt und trotzdem von akuter Ahnungslosigkeit kalt erwischt? Jetzt bloß nicht verzweifeln! In Multiple-Choice-Tests gibt es trotzdem noch ein paar Strategien, die dann helfen können.

          Viel gelernt, gut vorbereitet und dann doch von der Klausurfrage auf dem falschen Fuß erwischt: Diese Situation kennt nahezu jeder Student. Doch in Multiple-Choice-Tests gibt es bei akutem Nicht-Wissen zumindest manchmal einen Ausweg: Viele Dozenten folgen beim Fragen-Entwerfen unbewusst bestimmten Mustern, konzipieren unsauber oder unterliegen kleinen Fehlern. Sich mit häufigen Konzeptionsmängeln von Klausurfragen kurz auseinanderzusetzen kann für ansonsten ahnungslose Prüflinge zuweilen Gold wert sein.

          Nadine Bös

          Redakteurin in der Wirtschaft, zuständig für „Beruf und Chance“.

          „Test-Wiseness“, also „Prüfungs-Weisheit“, nennen Fachleute diese Art von strategischem Wissen. Denn völlig unabhängig vom Inhalt der Frage sind bestimmte Antworten in einem Multiple-Choice-Test mit höherer Wahrscheinlichkeit richtig als andere.

          Im Zweifel: „C“ ankreuzen

          So zeigt etwa der kanadische Erziehungswissenschaftler Robert Runté von der Universität Lethbridge auf, dass im Zweifel die Antwort „C“ öfter richtig ist als die Antworten „A“, „B“ oder „D“. Runté kennt noch mehr solcher Muster: So gibt es manchmal eine Antwort, die länger ist als alle anderen. Auf die sollten Studenten im Zweifel eher setzen als auf kürzere Aussagen, rät der Forscher.

          Laut Runté lohnt es sich außerdem, die Antworten kurz nach Rechtschreib- oder Grammatikfehlern zu scannen. Nicht zuletzt können Studenten danach schauen, ob eine Antwort hervorsticht, weil alle anderen gewisse Gemeinsamkeiten aufweisen oder ob Formulierungen aus der Frage in der Antwort wiederholt werden.

          Der Bremer Experte für elektronische Klausuren, Jens Bücking, hat anhand der Regeln von Runtè einige Beispiele für Testfragen entworfen, die zeigen, wie Studenten vorgehen können, wenn sie in einer Prüfung überhaupt keine Ahnung haben. Machen Sie als Kostprobe unseren „Test-Wiseness-Test“!

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Trotz des sportlichen Misserfolgs ist Joachim Löw weiter Bundestrainer.

          Krise der DFB-Elf : Weltmeister des Aussitzens

          Erst das WM-Debakel, dann der Abstieg in der Nations League: Doch beim DFB ist die Mission Postenverteidigung erfolgreich. Wie ist das nur möglich? Fünf Fragen und Antworten zur Lage der Fußballnation.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.