http://www.faz.net/-gyl-7rh31

Taktik für schwierige Typen : Die bösen Kollegen

Manche Kollegen sind ein blutdrucksteigerndes Mittel - was tun? Bild: Cyprian Koscielniak

Mit Arbeitskollegen wird man zwangsbeglückt. Was tun, wenn das Gegenüber im Büro ein blutdrucksteigerndes Mittel auf zwei Beinen ist? Über den Umgang mit schwierigen Zeitgenossen.

          Rund 70 Prozent aller Konflikte in Unternehmen haben mit den Inhalten nichts zu tun. „Die Cleveren kämpfen nicht um Inhalte, die machen Beziehungsmanagement“, erklärt Managementtrainer Stefan Czypionka. Erfolgreiches Verhalten ist effektive Kommunikation, das gilt ganz besonders im Umgang mit heiklen Kollegen. Bringt ein sachliches Gespräch keine Besserung, gibt es andere Strategien: Tatsachen schaffen, und den anderen mal auflaufen lassen, oder ihm sein Verhalten rabiat spiegeln. Eine Typologie der Schwierigen, die natürlich Männer wie Frauen betreffen, in Bildern. (Klicken Sie auf den roten Kopf in der Fotostrecke oben, um zu den einzelnen Typen zu kommen.)

          Quelle: F.A.Z.

          Weitere Themen

          Gefühlt im Recht

          Rechtspopulismus : Gefühlt im Recht

          Hass, Wut, Angst – was treibt Menschen an, rechtspopulistischen Bewegungen ihre Stimme zu geben? In seinem Essay über „Zornpolitik“ versucht Uffa Jensen, politische Emotionen zu erklären.

          „Ich bin voller Wut“ Video-Seite öffnen

          Löw nach Nazi-Skandal : „Ich bin voller Wut“

          Bundestrainer Löw distanziert sich in aller Deutlichkeit vom Verhalten einiger Zuschauer beim WM-Qualifikationsspiel in Prag. Der „peinliche“ Auftritt repräsentiere ins keinster Weise die Werte der deutschen Mannschaft.

          Topmeldungen

          Wahlkampfabschluss der AfD : Revolte von rechts

          Am Abend vor der Wahl trifft sich der Landesverband der AfD Sachsen zur Kundgebung in Görlitz. Ohne Frauke Petry. Die hatte zuvor abgesagt – wegen „innerparteilichen Querelen“. Dafür tritt einer ihrer Feinde auf.
          Versuchen fast alles, um Merkel zu stürzen: Die AfD-Spitzenkandidaten Weidel und Gauland.

          Neue Internetseite der AfD : Teuflisch genial

          Im Online-Wahlkampf holte sich die AfD Unterstützung von einer Werbeagentur, die bereits für Donald Trump arbeitete. Jetzt hat die Partei eine neue Website veröffentlicht – und startet damit eine Schmutzkampagne gegen die Kanzlerin.

          SPD-Wahlkampffinale in Aachen : Er rettet, was zu retten ist

          Nach Monaten der Euphorie glaubt fast niemand mehr an einen Wahlsieg der SPD. Trotzdem bringt Martin Schulz bei seinem letzten großen Wahlkampfauftritt seine Kampagne in Würde zu Ende – „egal, was morgen rauskommt“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.