Home
http://www.faz.net/-gyl
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Teilzeitausbildung Morgens Azubi, mittags Mama

Für junge Mütter, die auch noch alleinerziehend sind, kommt eine normale Lehre aus zeitlichen Gründen oft nicht in Frage. Eine Teilzeitausbildung kann den Konflikt lösen. Mehr Von Oliver Schmale

McKinsey im Kloster „Ich bin froh, dass ich nicht mehr Chef bin“

Pater Martin Werlen war 13 Jahre lang Abt von Kloster Einsiedeln in der Schweiz. Er brachte das unrentable Stift wirtschaftlich auf einen neuen Kurs. Denn er weiß um den Wert von Karriere und McKinsey auch im Kloster. Mehr 23

Kolumne „Mein Urteil“ Dürfen ältere Mitarbeiter mehr Urlaub bekommen als jüngere Kollegen?

Jüngere Arbeitnehmer dürfen in der Regel nicht weniger Urlaub bekommen, als ältere. So will es seit 2006 das AGG. Doch in der Praxis halten sich manche Branchen nicht an dieses Gesetz. Ist das rechtens? Mehr Von Anja Mengel 6 2

Toulouse School of Economics Büffeln beim Nobelpreisträger

Der Ökonom Jean Tirole hat die Toulouse School of Economics zu einem Erfolgsmodell gemacht. Das Institut kann locker mit Spitzenunis aus Amerika mithalten - für wesentlich weniger Gebühren. Mehr Von Christian Schubert 5 10

Duales Abitur Handwerk buhlt um Gymnasiasten

Weil Auszubildende immer knapper werden, ändert das Handwerk seine Strategie: Ein „duales Abitur“ soll die Fachkräfte sichern. Schließlich steigen auch die Anforderungen an die Mitarbeiter. Mehr Von Henrike Roßbach, Berlin 15 6

Kritik am Jurastudium Herr Professor, wo bleibt die Selbstkritik?

In dem Beitrag „Das freie Denken kommt zu kurz“ kritisierte Juraprofessor Peter Oestmann den Aufbau des Studiums, aber vor allem dessen Studenten. Drei widersprechen und wünschen sich einen ungetrübten Blick aus dem Elfenbeinturm. Mehr Von Finn Poll-Wolbeck, Hendrik Völkerding und Florian C.H. Wagner 6 22

Kaderschmiede BMW Harald Krügers Weg nach oben in den Chefsessel

22 Jahre hat es gedauert, dass aus dem BMW-Ingenieur Harald Krüger der designierte Vorstandsvorsitzende des Münchner Konzerns wurde. Ein Blick zurück auf Krügers Karrierestationen. Mehr Von Georg Meck 4 16

Karriere-Quiz Bin ich reif fürs internationale Parkett?

Bei Geschäften rund um den Globus gibt es viele kulturelle Klippen zu umschiffen. Können Sie sich gut genug in andere Nationen hineinfühlen, um erfolgreich zu sein? Finden Sie es heraus mit unserem Test. Mehr 11

Kolumne „Nine to five“ Weihnachtsfeier, very British

Adventskranz, Kerzenschimmer und Plätzchen braucht es für die Weihnachtsfeier im Kollegenkreis in London nicht. Schon eher Cocktails und Christmas Cracker. Eine wahrlich explosive Mischung, weiß unser Korrespondent. Mehr Von Marcus Theurer 9 16

Kulturelle Fettnäpfchen „Nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen“

Wer die Codes anderer Kulturen auswendig kennt, liefert auf internationalem Parkett eine glänzende Vorstellung ab? Nicht immer. Was hilft dann? Ein altes Hausmittel, sagt Karrieretrainer Patrick Sourek. Mehr 1

Arbeitsmarkt Jeder Sechste überqualifiziert

Mehr als 16 Prozent der Deutschen üben derzeit eine Arbeit aus, die unter ihrem Qualifikationsniveau ist. Besonders viele von ihnen leben in den neuen Ländern. Die Gründe dafür sind vielfältig. Mehr 29 7

Flexible Arbeitszeiten Erschöpfende Zustände

Arbeiten wann und wo ich will: Was gerade für junge Menschen eine selbstverständliche Errungenschaft des modernen Arbeitslebens ist, setzt mehr unter Druck, als gedacht. Mehr 5 15

Nobelpreisträger Tirole „Man braucht Willen und eine Vision“

Jean Tirole, Nobelpreisträger für Wirtschaft 2014, über „seine“ Touloser Universität und gefährliche Liebschaften zwischen Forschung und dem Finanzkapitalismus. Mehr 1

Die ideale Lehranstalt Wann ist eine Schule wirklich gut?

Wonach sollten Eltern fragen: Nach Klassengrößen, Menge der Hausaufgaben, Fortbildung der Lehrer, Computerausstattung? Nein - bei der Wahl der Schule sind andere Kriterien wichtiger. Mehr Von Lisa Nienhaus 25 35

Jurastudium Hier geht es um Indianer, nicht um Häuptlinge

Wer das Jurastudium reformieren möchte, sollte sich dabei nicht auf ein idealisiertes neunzehntes Jahrhundert stützen: Eine Gegenrede zum Artikel „Das freie Denken kommt zu kurz“, von einem Kollegen des Autors. Mehr Von Hinnerk Wißmann 16 30

Altersvorsorge von Juristen Eine Frage der Rente

Nicht jeder Student der Rechtswissenschaften kann oder will Richter, Staatsanwalt oder Advokat werden. Auch eine Karriere in Unternehmen war für Juristen immer sehr attraktiv - bis jetzt. Mehr Von Corinna Budras 15 20

Bundesverwaltungsgericht Richter verbieten Ausweitung der Sonntagsarbeit

Busfahrer und Feuerwehrleute müssen sonntags arbeiten. Aber sollten auch Videotheken und Callcenter offen sein? Dazu hat das Bundesverwaltungsgericht nun eine weitreichende Entscheidung gefällt. Mehr 8 12

Höhe des Gehalts Über Geld spricht man nicht

Viele reden nur ungern mit Kollegen über die Höhe ihres Lohns. Sollten sie aber. Denn dann sind sie beim Gehaltspoker klar im Vorteil. Was aber, wenn solche Transparenz laut Arbeitsvertrag verboten ist? Mehr 6 7

Stellensuche
Was
Wo