http://www.faz.net/-gpc-74bt2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 13.11.2012, 14:50 Uhr

„Bedauerliches Versehen“ Berliner Verfassungsschutz hat weitere Akten vernichtet

Die Leiterin des Berliner Verfassungsschutzes, Claudia Schmid, hat einen weiteren Fall von rechtswidriger Aktenvernichtung in ihrer Behörde eingestanden. Sie betrafen die rechtsextreme Organisation „Blood & Honour“. Es handele sich um ein „bedauerliches Versehen“.

Die Leiterin des Berliner Verfassungsschutzes, Claudia Schmid, hat am Dienstag darüber informiert, dass in ihrem Haus 2010 Akten vernichtet worden sind, die nicht zuvor dem Landesarchiv angeboten worden waren. Die Vernichtung war ordnungsgemäß angeordnet worden. Frau Schmid hat Innensenator Frank Henkel (CDU) am Montag über den Vorgang informiert. Dieser sprach am Dienstag von „ernsthaften strukturellen Mängeln“ beim Verfassungsschutz.

Die Akten betrafen nach Auskunft von Frau Schmid die verbotene rechtsextreme Gruppe „Blood and Honour.
Sie nehme an, dass das kürzlich bekanntgewordene Schreddern von Akten, die ins Landesarchiv gehörten, sowie das Schreddern von Akten, die zuvor nicht dem Landesarchiv angeboten worden seien, auf „Fehlern und Missverständnissen“ beruhe, sagte Frau Schmid, doch sei auch über „strukturelle Mängel“ zu reden.

Zu überdenken gab sie etwa eine stärkere Verzahnung ihrer Behörde mit der Arbeit des Geheimschutzbeauftragten
So sei etwa die Trennung zwischen der Arbeit ihres Hauses mit 188 Mitarbeitern und dem Geheimschutzbeauftragten, der vor der Vernichtung von Akten informiert werden muss, möglicherweise ebenso zu überdenken wie die Dauer der Aufbewahrung von Akten.

Sie habe den Datenschutzbeauftragten einbezogen, denn seit der Bitte des NSU-Untersuchungsausschussses im Bundestag, keine Akten mit Bezügen zur rechtsextremistischen Szene mehr zu vernichten, lagerten in Akten mit personenbezogenen Daten weit über die zulässigen Fristen hinaus bei den Sicherheitsbehörden.

Mehr zum Thema

Quelle: dapd

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Big Brother Award Der Verfassungsschutz ist die größte Datenkrake

Der Datenschutzverein Digitalcourage zeichnet den Verfassungsschutz mit dem Big Brother Award aus und prangert dessen Verstrickung in den NSU-Skandal an. Auch die Berliner Verkehrsbetriebe werden bedacht. Mehr

22.04.2016, 19:21 Uhr | Feuilleton
Video Brand vernichtet historischen Markt in Chile

Über 100 Läden und Marktstände sind bei einem Feuer in der chilenischen Stadt Temuco vernichtet worden. Insgesamt 400 Einsatzkräfte und Freiwillige versuchten, den Brand zu löschen. Die Standbesitzer fürchten nun, den Schaden nicht ersetzt zu bekommen und damit vor dem wirtschaftlichen Aus zu stehen. Mehr

23.04.2016, 09:57 Uhr | Gesellschaft
Thügida 15 Verletzte bei rechtem Aufmarsch in Jena

Eigentlich wollte die Stadt die Kundgebung an Hitlers Geburtstag verbieten. Ein Gericht erlaubte sie dann doch. Es folgten Zusammenstöße mit rechten und linken Demonstranten. Mehr

21.04.2016, 03:35 Uhr | Politik
Ernte bedroht Schweizer Bauern eröffnen Jagd auf Krähen

Für viele Bauern sind die großen schwarzen Vögel Bedrohung und Ärgernis. Sie vernichten die Ernten. Deshalb verteidigen nun Jäger das Gemüse der Bauern gegen Rabenkrähen. Umweltschützer sind auf den Plan gerufen. Mehr

01.05.2016, 23:55 Uhr | Gesellschaft
Niederlande Kokain im Wert von 100 Millionen Euro entdeckt

Im Hafen von Rotterdam haben Ermittler einen gewaltigen Drogenfund gemacht. Die fast drei Tonnen Kokain sollten nach Nordrhein-Westfalen geliefert werden. Mehr

28.04.2016, 11:56 Uhr | Gesellschaft

Die Türkei muss ihre Hausaufgaben machen

Von Thomas Gutschker

Bevor Türken frei in die EU reisen dürfen, muss Ankara noch zentrale Bedingungen erfüllen. Die Akteure stehen im Wort, es geht um Europas Glaubwürdigkeit. Mehr 36 18

Fahrbericht VW Passat Alltrack Der Wow-Passat

Es geht nichts über Vorurteile: Der Volkswagen Passat ist ein gutes Auto, aber derart solide, dass sich am Rande zur Langeweile niemand nach ihm umschaut. Mehr Von Holger Appel 5 4

David Coulthard Formel-1-Star fährt zu schnell

David Coulthard ist in Frankreich geblitzt worden, Jörg Hartmann will seine beiden Töchter zu selbstbewussten Frauen erziehen, und Hulk Hogan zieht wieder gegen „Gawker“ vor Gericht – der Smalltalk. Mehr 5

Das Beste aus dem Netz Katzen sind die besten Zuhörer

Dieses Video bedarf nicht vieler Worte… Es zeigt nur mal wieder, dass Katzen einfach großartig sind. Mehr 4