Home
http://www.faz.net/-gpc-7ageg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Bayern München Pep Guardiola nimmt die Arbeit auf

Arbeitsbeginn in der Arena: Der FC Bayern hat das Training unter Pep Guardiola aufgenommen. Der Trainerstar hielt sich sehr zurück. - wie auch die Zuschauer. Überraschenderweise kamen deutlich weniger als die erwarteten 25.000 Besucher.

© REUTERS Arbeitsbeginn: Pep Guardiola mit seinen neuen Spielern

Der FC Bayern München ist in seine erste Trainingseinheit unter dem neuen Star-Coach Pep Guardiola gestartet. Um 17.02 betraten der Spanier und seine Spieler am Mittwoch den Rasen in der Allianz Arena, wo zunächst nur schätzungsweise 8000 statt der möglichen 25.000 Fans zuschauten.

Der Spanier kann bei der ersten Einheit auf mehr als die Hälfte seines Kaders zurückgreifen. Nicht dabei sind die drei Confederations-Cup-Teilnehmer Dante, Luiz Gustavo und Javi Martínez sowie alle Spieler, die Anfang Juni noch Länderspiele bestritten haben. Verletzt fehlen Mario Götze und Holger Badstuber. Dafür lief der wechselwillige Mario Gomez mit auf.

Mehr zum Thema

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Firmino wechselt zu Liverpool Der teuerste Transfer der Bundesliga-Geschichte

Was kostet die Welt? Für wohl 41 Millionen Euro verlässt Roberto Firmino die TSG Hoffenheim und wechselt in die Premier League zum FC Liverpool. In der Liste der teuersten Bundesliga-Transfers lässt der Brasilianer damit selbst einen WM-Helden hinter sich. Mehr

24.06.2015, 13:35 Uhr | Sport
Bayern München optimistisch Pep Guardiola bereitet seine Mannschaft auf Rückspiel vor

Auf der Pressekonferenz vor dem Halbfinal-Rückspiel gegen Barcelona zeigen sich Spieler und Trainer optimistisch. Ein weiteres großes Thema: die Gerüchte um einen Wechsel von Trainer Pep Guardiola. Mehr

12.05.2015, 11:02 Uhr | Sport
Douglas Costa FC Bayern holt Brasilianer für 30 Millionen Euro

Der deutsche Fußballmeister macht seinen ersten richtig teuren Transfer in diesem Sommer perfekt: Bayern München verpflichtet Douglas Costa aus Donezk. Pikant ist der Kauf vor allem für Franck Ribéry. Mehr

01.07.2015, 14:31 Uhr | Sport
Nach Donezk-Spiel Pep Guardiola: Bin nicht unzufrieden

Vor dem Champions-League-Spiel gegen Schachtjor Donezk hatte die Bayern-Spitze ein Krankenhaus besucht. Nach dem 0:0 lobt Trainer Pep Guardiola den Gegner. Mehr

18.02.2015, 12:27 Uhr | Sport
Teuerste Bundesliga-Transfers Douglas Costa auf Platz sechs

Nach dem 41-Millionen-Euro-Deal zwischen Hoffenheim und Liverpool ist der Wechsel von Douglas Costa zum FC Bayern der nächste teure Bundesliga-Transfer in diesem Sommer. Ein Überblick. Mehr

01.07.2015, 13:24 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 26.06.2013, 17:11 Uhr

Gestrichen voll

Von Klaus-Dieter Frankenberger

Der Regierung Merkel reißt offenkundig der Geduldsfaden. Sie will und darf sich nicht zum Narren halten lassen. Nicht von einer griechischen Regierung, die immer neue Kapriolen schlägt und wenig Skrupel hat, die eigene Bevölkerung ins Elend zu stürzen. Mehr 34 95

Kunst auf Bestellung SculptureBerlin - Die Werkstatt für Kunst

Meterhohe Skulpturen und haushohe Plastiken - beides kann „SculptureBerlin“: Die Werkstatt realisiert Auftragsarbeiten für andere Künstler. Das Kreativunternehmen bietet eine große Halle, viele Maschinen und drei Experten, die sich als Dienstleister verstehen. Mehr 2

Das Beste aus dem Netz. Siri als philosophisches „Mathegenie“

Technikgeräte können nicht philosophisch sein oder Humor haben? Von wegen! Mehr 2

Apple Music im Test Musik für die Massen

Am Dienstagabend ist Apple Music gestartet. Der neue Streaming-Dienst soll eine Revolution - und ein Spotify-Killer - sein. Aber ist er das wirklich? Wir haben verglichen. Mehr Von Marco Dettweiler 8 1

Psychische Probleme Mit Alkohol gegen Prüfungsstress

Mehr als jeder fünfte Student hat schon einmal die Diagnose „psychische Probleme“ erhalten, berichtet die Techniker Krankenkasse. Viele ertränkten den Uni-Stress in Alkohol. Warum Studenten heute schlechter entspannen können als früher. Mehr 9 5