Home
http://www.faz.net/-gpc-6m26p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Augsburger Pech Starke kennt die Ecke

Meistens ist es ja schön, alte Bekannte zu treffen, manchmal aber auch nicht. Sascha Mölders wäre es jedenfalls lieber gewesen, wenn ihn Tom Starke nicht so gut kennen würde. Bisher war der Stürmer mit seinen drei Saisontreffern der Held der Augsburger Bundesliga-Aufsteiger.

Meistens ist es ja schön, alte Bekannte zu treffen, manchmal aber auch nicht. Sascha Mölders wäre es jedenfalls lieber gewesen, wenn ihn Tom Starke nicht so gut kennen würde. Bisher war der Stürmer mit seinen drei Saisontreffern der Held der Augsburger Bundesliga-Aufsteiger. Als er am Samstag gegen Hoffenheim in der 58. Minute zum Foulelfmeter-Duell mit dem gegnerischen Torwart antrat, da vertrauten ihm nicht nur Trainer und Kollegen, sondern auch die 30 000 Augsburger Fans im Stadion. Mölders würde nach Babels 0:1 den Ausgleichstreffer erzielen, so wie er es im ersten Heimspiel gegen Freiburg zweimal geschafft hatte. Aber diesmal fehlte der Stürmer. Starke ahnte die Ecke und hielt. Des Hoffenheimers Erklärung: "Ich kenne Sascha aus alten Duisburger Zeiten. Als Torhüter merkt man sich seine Pappenheimer. In Duisburg hat er im Training auch immer in die gleiche Ecke geschossen." Vielleicht hätte auch Mölders etwas länger über die gemeinsame Vergangenheit nachdenken sollen. "Ich habe mir den Ball genommen und gedacht, ich schieße ihn rein. Hat leider nicht geklappt", war sein lapidarer Kommentar. Später machte es der Hoffenheimer Salihovic besser, als er in der 75. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter das 2:0 für Hoffenheim, zugleich der Endstand, schoss. Aber der Augsburger Torwart Jentzsch wusste ja auch nicht, wo der Hoffenheimer hinschießen würde. Die schlechte Laune hielt sich in Grenzen nach der ersten Niederlage in der Augsburger Bundesliga-Geschichte, dazu war die Leistung des Aufsteigers zu gut. "Wenn wir weiter so gut arbeiten", sagte Trainer Luhukay, "werden wir auch belohnt."

peh.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fußball-WM Meine Erfolgsformel für den Tippspiel-Sieg

Fußball ist berechenbar. Wer das weiß, kann vor Freunden und Kollegen glänzen – und den Tippspiel-Jackpot abräumen. Unser Autor hat’s geschafft. Mehr

14.07.2014, 17:16 Uhr | Wirtschaft
Thomas Müller Der Raumsucher der DFB-Elf

Thomas Müller ist ein Spieler, der sich in seltsamen Kurven und krummen Linien bewegt. Er könnte an diesem Sonntag (21.00 Uhr) gegen Argentinien die Tor-Flaute der Stürmer in WM-Endspielen beenden. Mehr

13.07.2014, 16:40 Uhr | Sport
Mainzer Heidel kritisiert Modell Leipzig „Andere verkaufen Autos und Brause“

„Wir müssen Tickets und Spieler verkaufen, um investieren zu können, andere verkaufen dafür Autos und Brause“, kritisiert Mainz-05-Manager Heidel die zunehmende Ungleichheit in der Fußball-Bundesliga. Mehr

22.07.2014, 12:25 Uhr | Sport

Putins pulverisierte Glaubwürdigkeit

Von Berthold Kohler

Die Separatisten in der Ostukraine schießen auf alles, was sich am Himmel bewegt. Der russische Präsident hindert sie auch daran nicht. Mehr 30 73

Outdoor-Messer Scheußlich, schick und scharf

Auf einer Outdoor-Messe haben wir Messer sehr verschiedener Art gefunden: Eine dreiste Kopie eines echten Opinel, das leichtgewichtige Taschenmesser Deejo und das noch minimalistischere Chrono. Mehr 1 6