http://www.faz.net/-gpc-6m26p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 21.08.2011, 17:45 Uhr

Augsburger Pech Starke kennt die Ecke

Meistens ist es ja schön, alte Bekannte zu treffen, manchmal aber auch nicht. Sascha Mölders wäre es jedenfalls lieber gewesen, wenn ihn Tom Starke nicht so gut kennen würde. Bisher war der Stürmer mit seinen drei Saisontreffern der Held der Augsburger Bundesliga-Aufsteiger.

Meistens ist es ja schön, alte Bekannte zu treffen, manchmal aber auch nicht. Sascha Mölders wäre es jedenfalls lieber gewesen, wenn ihn Tom Starke nicht so gut kennen würde. Bisher war der Stürmer mit seinen drei Saisontreffern der Held der Augsburger Bundesliga-Aufsteiger. Als er am Samstag gegen Hoffenheim in der 58. Minute zum Foulelfmeter-Duell mit dem gegnerischen Torwart antrat, da vertrauten ihm nicht nur Trainer und Kollegen, sondern auch die 30 000 Augsburger Fans im Stadion. Mölders würde nach Babels 0:1 den Ausgleichstreffer erzielen, so wie er es im ersten Heimspiel gegen Freiburg zweimal geschafft hatte. Aber diesmal fehlte der Stürmer. Starke ahnte die Ecke und hielt. Des Hoffenheimers Erklärung: "Ich kenne Sascha aus alten Duisburger Zeiten. Als Torhüter merkt man sich seine Pappenheimer. In Duisburg hat er im Training auch immer in die gleiche Ecke geschossen." Vielleicht hätte auch Mölders etwas länger über die gemeinsame Vergangenheit nachdenken sollen. "Ich habe mir den Ball genommen und gedacht, ich schieße ihn rein. Hat leider nicht geklappt", war sein lapidarer Kommentar. Später machte es der Hoffenheimer Salihovic besser, als er in der 75. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter das 2:0 für Hoffenheim, zugleich der Endstand, schoss. Aber der Augsburger Torwart Jentzsch wusste ja auch nicht, wo der Hoffenheimer hinschießen würde. Die schlechte Laune hielt sich in Grenzen nach der ersten Niederlage in der Augsburger Bundesliga-Geschichte, dazu war die Leistung des Aufsteigers zu gut. "Wenn wir weiter so gut arbeiten", sagte Trainer Luhukay, "werden wir auch belohnt."

peh.

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
2:1 gegen Hertha BSC Der nächste Coup für Hoffenheim

Herha BSC verliert nicht nur das Auswärtsspiel bei Hoffenheim, sondern auch Platz drei in der Tabelle. Hoffenheim gewinnt unter Trainer Nagelsmann schon wieder – die Rettung ist nahe. Mehr Von Roland Zorn, Sinsheim

16.04.2016, 17:42 Uhr | Sport
Bundesliga Mönchengladbach will Bayern ein Bein stellen

Borussia Mönchengladbach könnte am Samstag zum Spielverderber werden. Wenn die Borussen nämlich gegen Bayern München gewinnen, würde die erneute Meisterschaft der Bayern noch nicht feststehen. Mehr

29.04.2016, 15:03 Uhr | Sport
Klopp beim FC Liverpool Bitte vergleicht nicht alles mit Dortmund

Im Halbfinal-Hinspiel der Europa League kassiert Liverpool in Villarreal in der Nachspielzeit das 0:1. Dennoch ist Trainer Jürgen Klopp sehr glücklich – und lässt es an kämpferischen Worten nicht mangeln. Mehr

29.04.2016, 09:35 Uhr | Sport
Fahrbericht Erste Probefahrt: Porsche 718 Boxster

Weniger ist manchmal mehr. Das dachte sich auch Porsche und deshalb muss der neue Boxster nur mit vier statt sechs Zylindern auskommen. Dank Turbo ist er trotzdem hinreichend motorisiert. Mehr

18.04.2016, 16:50 Uhr | Technik-Motor
Europa-League-Halbfinale Liverpool leidet ganz spät

Jürgen Klopp und Liverpool haben in letzter Minute eine bessere Ausgangslage für das Rückspiel im Halbfinale der Europa League verpasst. Beim FC Villarreal fällt das Tor des Tages erst in der Nachspielzeit. Das andere Halbfinale endet remis. Mehr

28.04.2016, 23:06 Uhr | Sport

Wiener Hausaufgaben

Von Reinhard Müller

Österreich hat durch sein Verhalten die Schließung der Balkan-Route herbeigeführt. Ist die Wiener Asylpraxis europarechtswidrig, ein Verstoß gegen Völkerrecht? Mehr 204

Staubsauger im Test Schlange im Auto

Wer sein Auto reinigt, kennt das Problem. Mit dem üblichen Staubsauger kommt man nicht weit. Das Gerät von Black + Decker ist mobiler, weil man es einfach in die 12-Volt-Steckdose steckt. Mehr Von Lukas Weber 5 0

Jan Böhmermann Kein Polizeischutz mehr

Jan Böhmermann muss nicht mehr beschützt werden, Caitlyn Jenner protestiert auf ungewöhnliche Weise gegen ein Transgender-Gesetz, und Donald Trump teilt gegen Lena Dunham aus – der Smalltalk. Mehr 12

Das Beste aus dem Netz Der übliche “TinderWahnsinn”

Von Heiratsanträgen über Gedichte, auf Tinder findet man mehr, als man denkt. Mehr 4

Luxus-Geschäfte Kaufhäuser in der Krise? Nicht in New York

In Deutschland haben Kaufhäuser es derzeit schwer. In New York hingegen sind viele neue Groß-Geschäfte geplant. Das Beispiel Barneys Downtown zeigt, wie es gehen könnte. Mehr Von Alfons Kaiser 0