http://www.faz.net/-gyz-7ikwu

Andreas Gurskys „Paris, Montparnasse“ : Jetzt ist es verkauft!

  • Aktualisiert am

Die Deutsche Telekom hat in London „Paris, Montparnasse“ von Andreas Gursky versteigert. Das Bild wurde 1996 erworben, da war der Bund noch Alleinaktionär. Wie ist die Versteigerung ausgegangen?

          Andreas Gurskys Großfoto „Paris, Montparnasse“, ein Hauptwerk des Künstlers, ist am Donnerstag Abend bei Sotheby’s in London auktioniert worden. Der Hammerpreis beträgt 1,25 Millionen Pfund (Taxe 1/1,5 Millionen Pfund). Der Zuschlag ging an den Telefonkunden von Alexander Rotter aus dem New Yorker Zeitgenossen-Department.

          Unterbieter war Stefan Ratibor im Saal, der Direktor der Londoner Gagosian Gallery; Gagosian vertritt seit einiger Zeit auch Gursky. Einlieferer war die Deutsche Telekom, die das Bild 1996 vom Künstler erwarb. Das Unternehmen ging direkt aus der Deutschen Bundespost hervor; der Bund war bis November 1996 Alleinaktionär. Mit einem Museum wurde vor der Auktion nicht über „Paris, Montparnasse“ gesprochen. Die Telekom sammelt jetzt Gegenwartskunst mit dem Schwerpunkt auf Süd-Ost-Europa und der Türkei.

          Quelle: F.A.Z.

          Weitere Themen

          Donnersmarck-Diamanten zu haben

          Versteigerung in Genf : Donnersmarck-Diamanten zu haben

          Die berühmten „Donnersmarck Diamonds“ durchliefen kürzlich eine Ausstellungstournee über Hongkong nach Taiwan und New York. Am Mittwoch sollen sie in Genf versteigert werden. Geboten wird auch für ihre Geschichte.

          Topmeldungen

          Suche nach U-Boot : Flugzeug entdeckt Objekt auf Meeresgrund

          Bei der Suche nach dem vermissten argentinischen U-Boot sind die Retter laut Medienberichten auf eine Wärmequelle in 70 Metern Tiefe gestoßen. Wegen des Sauerstoffmangels spricht die Marine von einer „kritischen Phase“.

          F.A.Z. exklusiv : Lindner: Wir fühlten uns gedemütigt

          Im Interview mit der F.A.Z. spricht der FDP-Vorsitzende über die Gründe für den Ausstieg aus den Jamaika-Sondierungen. Vor allem einer Partei wirft Christian Lindner fehlende Kompromissbereitschaft vor.
          Der Jeep des Überläufers bleibt stecken.

          Korea-Konflikt : Video zeigt Jagd auf nordkoreanischen Soldaten

          Das Kommando der Vereinten Nationen in Südkorea wirft dem Norden vor, bei der Jagd auf einen Überläufer den Waffenstillstand gebrochen zu haben. Zum Beweis veröffentlicht es Videoaufnahmen, die an einen Actionfilm erinnern.
          Die Runde von Sandra Maischberger

          Talk-Kritiken : Im Beichtstuhl des Bundespräsidenten

          Nach dem vorläufigen Scheitern von Jamaika ist der Bundespräsident Herr des Verfahrens. Die Debatten in Talkshows zeigen: Auf das Staatsoberhaupt wartet keine leichte Aufgabe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.