http://www.faz.net/-gpc

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Will der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu bei der Gedenkfeier zum 25. Jahrestag des Brandanschlags von Solingen lediglich Wahlkampf betreiben?

Solingen-Gedenken : FDP warnt vor Türkei-Wahlkampf

Der türkische Außenminister will auf einer Gedenkfeier in Solingen sprechen. Die FDP warnt vor einem Wahlkampfauftritt, auch die CDU fordert ein Verbot. Außenminister Maas sieht es völlig anders.

Macron-Kommentar : Der Lieblingseuropäer

Donald Trump mag dem französischen Staatsgast Girlanden binden. Finden Amerikas und Frankreichs Präsident in wichtigen Fragen keinen Konsens, dürfte das europäisch-amerikanische Verhältnis von schweren Turbulenzen durchgeschüttelt werden.

Syrien-Kommentar : Das Völkerrecht wahren

Das Völkerrecht ist zwar nicht durchsetzbar wie staatliches Recht, aber es gilt – auch das Gewaltverbot. Es ist allerdings nicht dazu da, um Gewaltherrscher wie Assad in Syrien zu schützen.

Bundesliga-Kommentar : Die verdoppelte Ungerechtigkeit

Wo immer die aktuell kontroversesten Entwicklungen des Fußballs ihre negative Zuspitzung erleben, steht der SC Freiburg im Mittelpunkt – als Spielball. Wie lange trotzen sie im Breisgau noch diesen Tiefschlägen?

FAZ.NET-Sprinter : Beginn einer Männer-Freundschaft

Emmanuel Macron hat bei seinem Staatsbesuch in Amerika drei Tage Zeit, eine Verbindung zu Donald Trump zu finden. Im Sprinter steht, wie er das anstellen will. Und wer diese Woche auch nach Washington reist.

Die Wahl von Nahles : Die SPD in der Sackgasse

Andrea Nahles führt eine unversöhnte Partei mit ersten Anzeichen akuter Selbstzerstörung. Der SPD droht ähnlich wie der Linkspartei eine Zukunft als politische Sekte.

Kriminalstatistik : Schutzpflicht des Staates

Kriminalität ist kein Naturereignis, das hingenommen werden muss wie das Wetter. Ein Beispiel dafür ist der Rückgang des Einbruchsdiebstahls.

Kommentar : Stigma der Mittelmäßigkeit

Eine Reform? Oder gleich eine neue, internationale Jury? Mitten in der Krise der Schwedischen Akademie fehlt es nicht an Vorschlägen, wie die Vergabe des Literaturnobelpreises neu gestaltet werden könnte. Dabei gab es schon 1955 gute Ideen.

Pflege im Alter : Was schulde ich meinen Eltern?

Die Aufregung war groß: Jens Spahn möchte seine Eltern nicht pflegen, wenn sie alt sind. Doch ist das so verwerflich? In jedem Fall ist es eine sehr persönliche Frage.

Industrie-Kommentar : Die Fabrik von morgen

Die Hannover Messe gilt als Schaufenster für die Arbeitsrealität der Zukunft. Jetzt geht es um die schrittweise Weiterentwicklung von Industrie 4.0. Auch hier könnte Deutschland zum führenden Exporteur werden.

Konjunktur der Industrie : Besser wird’s nicht

Den auf der Hannover Messe ausstellenden Branchen Maschinenbau, Elektrotechnik und IT geht es sehr gut. Aber die Industrie warnt: Die Konjunktur hat ihren Höhepunkt erreicht.
Streitfall Radio: Die Szene ist aufgewühlter als in den guten alten Zeiten des Geräts.

Radio-Betrieb : Die Angst vor dem großen UKW-Blackout

In Teilen von Sachsen könnten die Radios schon in dieser Woche stumm bleiben. Dahinter steckt ein handfester Streit zwischen den Hörfunkbetreibern. Jetzt soll die Bundesregierung eingreifen.

Finanzmärkte

Schön anzuschauen, aber kaum zu kaufen: Tesla hat Probleme, das Model 3 massenhaft zu produzieren.

Spekulieren auf Tesla : Wetten auf den Absturz

Tesla-Chef Elon Musk bricht ein Versprechen nach dem anderen. Das rächt sich: Immer mehr Anleger setzen darauf, dass der Aktienkurs fällt. Wie lässt sich damit Geld verdienen?
Die Spieler des 1. FC Köln nach dem Remis gegen Schalke. Im Hintergrund die Fans des Klubs.

Fußball-Bundesliga : „So etwas gibt es nur in Köln!“

Tränen, Jubel – und dann die große Leere: Der Abstieg des 1. FC Köln ist so gut wie nicht mehr zu verhindern. Trotzdem werden die Spieler nach dem 2:2 gegen Schalke von ihren Fans gefeiert. Und „Legende“ Hector verlängert.
Die Freiburger Spieler ärgern sich über eine Entscheidung des Schiedsrichters im Spiel gegen den Hamburger SV.

Bundesliga-Kommentar : Die verdoppelte Ungerechtigkeit

Wo immer die aktuell kontroversesten Entwicklungen des Fußballs ihre negative Zuspitzung erleben, steht der SC Freiburg im Mittelpunkt – als Spielball. Wie lange trotzen sie im Breisgau noch diesen Tiefschlägen?

Bunte Seiten

1/

Gesehen zur Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit 2017 in der Paulskirche in Frankfurt: Mann mit Kippa

Kommentar zu Kippa-Tag : Frankfurt ist nicht Berlin

Längst bilden sich auch in bestimmten Vierteln der hessischen Großstädte Parallelgesellschaften. Die Kraft zu entwickeln, solche Entwicklungen zu stoppen, ist wichtiger als das eintägige Tragen einer Kippa.

Empfehlungen des Verlags

1/

Wenn es nicht hilft, dass der Chef von Tesla gar nicht mehr nach Hause geht, dann wird es noch ungefähr fünf Jahre dauern, bis das letzte vorbestellte Elektroauto „Model 3“ gebaut ist.

Schlusslicht : Perpetuum E-mobile

Kann es sein, dass diese Woche unter dem Hoch Norbert die Sonnenkollektoren auf dem Dach wie blöde Strom produzierten, dass aber nicht eine Jubelnews zur E-Mobilität ins Haus flatterte?
Schnee ist nicht mehr genug: In Kärnten lärmen jedes Frühjahr Metaller beim Musikfestival „Full Metal Mountain“.

Reise

Metal-Festival in Kärnten : Für Wacken reicht der Schnee

Dass auf den Après-Ski-Hütten in Kärnten ein paar Tage lang Hardrock statt Helene Fischer läuft, hat mit den Problemen des Wintersports zu tun. Und einfach so ins Bett zu gehen, geht gegen die Rockerehre.

Stellenmarkt


Internationale Bildungsvergleiche, wie zum Beispiel Mathe-Rankings sind bei Politikern sehr beliebt.

Generation Pisa : Mathe-Rankings bringen nichts

Die Resultate internationaler Bildungsvergleiche wie „Pisa“ darf man nicht lesen wie die Bundesligatabelle. Hier sind ganz andere Maßstäbe gefragt.

Wiener Vorschau : Stierkampf auf dem Markusplatz

Wien wartet mit exquisiten Auktionen auf. An zwei Tagen bieten die Auktionshäuser Kinsky und Dorotheum Alte Meister und Werke aus dem 19. Jahrhundert. Eine Blick auf das Angebot.

Art Cologne : Köln tut der Kunst gut

Die 52. Ausgabe der Art Cologne zeigt ihre Stärke mit einem Angebot von hoher Qualität auf allen Ebenen. Und sie sieht dabei auch noch gut aus.

Art Brussels : Wo die Werke lebendig werden

Die Art Brussels feiert ihr fünfzigstes Jubiläum. Die Messe bietet sowohl für etablierte als auch für junge aufstrebende Künstler eine Plattform zur Präsentation ihrer vielseitigen Werke.
Verlagsangebot