http://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Eigene Batteriezellfertigung : VW investiert 44 Milliarden Euro in Elektro-Offensive

Der VW-Konzern steckt in den nächsten fünf Jahren ein Drittel seiner Gesamtausgaben in Elektromobilität und Digitalisierung. Ganze Werke werden umgerüstet. Und China wird zur Chefsache.

Brexit-Kommentar : Das riskante Spiel der May-Kritiker

Die Brexit-Befürworter planen ein Misstrauensvotum gegen Premierministerin Theresa May. Doch stürzt die Premierministerin, droht der ungeregelte Austritt aus der Europäischen Union.

Geldanlage-Kommentar : Rendite statt Gold

So manche Notenbank in den Schwellenländern hat in den vergangenen Jahren ihre Goldbestände deutlich aufgestockt. Kann man von den Notenbanken lernen?

Doping-Kommentar : Der Furor des alten Kämpfers

Werner Franke und Mitstreiter wenden sich an den Sportausschuss des Bundestags. Es geht ihnen nur vordergründig um eine Gesetzesanpassung. In Wahrheit richten sie sich gegen die Selbsthilfegruppe der Doping-Opfer.

Kommentar zu Enthüllungen : Facebooks schwarze PR

Facebook hat mit einer Firma namens „Definers“ zusammengearbeitet, die Übles über Kritiker des Konzerns in Umlauf brachte. Die Firmenchefs wollen davon nichts gewusst haben. Sollen wir ihnen das abnehmen?

Kommentar zu AfD-Spenden : Kein Saubermann

Es ist offensichtlich leichter, den Saubermann im vermeintlichen Saustall der Etablierten zu spielen, als selbst sauber zu bleiben. Die Partei muss auch bei sich selbst für Ordnung sorgen.

Kommentar zum Brexit : Chaos und Verlust in London

Die Gefahr, dass es doch noch zum „harten Brexit“ kommt, ist größer als je zuvor. Am Ziel einer engen britisch-europäischen Partnerschaft darf das alles nichts ändern.

Kommentar zu Geschmacksurteil : Der Käse ist frei

Auch wenn das EuGH-Urteil manchen Spitzenköchen und Gourmets nicht schmecken dürfte: Würde Kochen wie Kunst behandelt, müsste man den kulinarischen Betrieb umgehend einstellen.
Schulwahl: Welche ist für wen die richtige?

FAZ Plus Artikel: Bildungsgerechtigkeit : Was Risikoschülern hilft

Dass sich nach der Grundschule die Wege trennen, passt der OECD nicht. Dabei ist Integratives Lernen für schwache Schüler weniger zuträglich. Die Aufteilung in Leistungsgruppen wäre viel gerechter.
Linksextreme, die durch die Straßen zogen und randalierten, prägten das Bild des G20-Gipfels in Hamburg.

FAZ Plus Artikel: Linksextremismus : Moralisch wertvolle Gewalt?

In der Öffentlichkeit wird vor allem rechtsextreme Gewalt thematisiert. Dabei offenbart sich im Linksextremismus eine neue Qualität der Gewalt – sie wird organisierter, enthemmter und versteckt sich zunehmend hinter anschlussfähigen Parolen, wie dem Klimaschutz.
In Teilen unter Beobachtung: Die Junge Alternative

Baden-Württemberg : Verfassungsschutz beobachtet AfD-Jugend

Die Bestrebungen einiger Mitglieder der Jungen Alternative seien nicht mit wesentlichen Verfassungsgrundsätzen vereinbar, heißt es aus der Behörde. Fünf Vorstandsmitglieder wollen deshalb ihre Posten verlassen.
Xi Jinping wird zum Apec-Gipfel in Port Morseby in Papua Neuguinea empfangen.

FAZ Plus Artikel: Xi und Pence in Papua Neuginea : Der Gipfel auf der Insel

Die Pazifik-Staaten tagen auf Papua Neuguinea. Kreuzfahrtschiffe werden zu Hotels und Mike Pence pendelt mit dem Flugzeug aus Australien. Der bitterarme Inselstaat wirkt überfordert. Und Xi Jinping lässt sich feiern.
Otto, Otto, Otto – das war einmal. Inzwischen ist auch Otto digital.

Ende einer Ära : Ottos letzter Katalog

Der Otto-Katalog war mal ein Symbol des Wirtschaftswunders. Heute guckt kaum jemand noch in den Wälzer. Deshalb geht der Katalog in wenigen Tagen das letzte Mal in Druck. Ein Rückblick – mit Ausblick.
Wie geht es mit Amerikas Tech-Werten weiter? Die Aktienhändler an der Wall Street haben in diesen Tagen viel zu tun.

Nächster Tech-Wert bricht ein : Wie der Bitcoin Nvdia abstürzen lässt

Anleger fliehen seit Wochen in Scharen aus den amerikanischen Tech-Werten. Nun erwischt es den Chiphersteller Nvidia. Die Enttäuschung ist groß, der Aktienkurs verliert zeitweise über 17 Prozent. Einen Teil der Schuld tragen Kryptoanlagen wie der Bitcoin.

Zukunftstechnik 5G : So sollen die Deutschen superschnelles Internet erhalten

Autonom fahrende Autos, das Internet der Dinge, sich selbst steuernde Fabriken – der neue Mobilfunkstandard 5G gilt als Basistechnik für die digitale Welt von morgen. Nun gibt es den „finalen Entwurf“ für die Versteigerung.
Nicht wenige Schweizer Aktien überzeugen in der aktuellen schwachen Börsenphase.

Technische Analyse : Diese Schweizer Aktien sind jetzt ein Kauf

Der Schweizer Aktienindex SMI zeigt in dieser Börsenphase seinen defensiven Charakter. Neben dem Nahrungskonzern Nestlé fallen auch andere Aktien als Kandidaten für technische Zukäufe auf.

Folgen Sie uns

TV-Kritik „Maybrit Illner“ : Das Ende der Beliebigkeit

Der Amtsverzicht der CDU-Parteivorsitzenden scheint eine neue politische Dynamik auszulösen. Bei Maybrit Illner geht es aber auch um die Frage, was das für die Grünen und die AfD bedeuten könnte.
„Zwei der drei Tore waren sehr gut herausgespielt“: Bundestrainer Joachim Löw.

Bundestrainer Joachim Löw : „Das ist der Schlüssel“

3:0 – so deutlich gewann das DFB-Team in diesem Jahr noch nicht. Bundestrainer Joachim Löw spricht über das Duell mit Russland, seine Personalien und das brisante Duell mit den Niederländern.
Großer Erfolg: Michael Unterbuchner steht im Viertelfinale des Grand Slam of Darts.

Darts : Der deutsche Pfeilewerfer, der die Profis schockt

Beim Grand Slam of Darts dürfen die Halbprofis der BDO-Tour die besten Darts-Spieler der PDC herausfordern. Ein Deutscher schockt dabei die Superstars. Michael Unterbuchner steht nun im Viertelfinale – dank eines eigenen Weges.

FAZ Plus Artikel: Öko-Guerrillera : Lasst uns Unkraut pflanzen!

Un­se­re Au­to­rin wird zur Öko-Gu­er­ril­le­ra: Um das In­sek­tenster­ben zu be­kämp­fen, hegt sie Wild­kräu­ter auf dem Bal­kon – und setzt heim­lich Bü­sche im Park.
Die beiden Winzer Andreas (links) und Bernd (rechts) Spreitzer

Weingut Josef Spreitzer : Elf Flaschen müsst ihr sein

Die Brüder Bernd und Andreas Spreitzer aus Oestrich-Winkel im Rheingau spielen sehr gut Fußball und machen sehr gute Weine – bleibt nur die Frage, was sie besser können. Die Kolumne Geschmackssache.

Streetfood in Asien : Heiß, saftig und würzig

In Asiens Metropolen brutzelt, dampft und duftet es an fast jeder Straßenecke. Abermillionen Einheimischer ernähren sich Tag für Tag mit den Spezialitäten, die von preiswerten Garküchen hergestellt werden. Inzwischen sind sie auch eine Touristenattraktion.
Darf in seinem Amt bleiben: Ansgar Wucherpfennig.

Wucherpfennig bleibt Rektor : Ein guter Tag für die Kirche

Der Vatikan hat eingelenkt. Jesuitenpater Ansgar Wucherpfennig darf nun doch Rektor der katholischen Hochschule St.Georgen bleiben. Denn am Ende hatten dessen Befürworter die lautere Stimme. Ein Kommentar

Sprechtrainerin als Beruf : Hier bekommt die Stimme Gewicht

„Wenn die Stimme dünn ist, hat man ein dickes Problem“, sagt Heidi Puffer. Wer zu der Sprechtrainerin kommt, der muss neu lernen, was er schon lange glaubt zu können: sprechen – und atmen.
X-3000 von Nubert

Nubert-Boxen X-3000 im Test : Für des Tonmeisters Heim

Wie wäre es mit einer kompakten Zweiwege-Box, die kaum höher ist als ein DIN-A4-Blatt – dafür ausgestattet ist sowohl mit Profianschlüssen als auch Bluetooth und zudem feinsten Klang hat?
Thomas Klingebiel, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, im Zentrum für angeborene Fehlbildungen in einem Raum zur Erstversorgung von Neugeborenen.

Fehlbildungen bei Kindern : Bloß ein Verdacht? Oder mehr?

In Frankreich wurden mehrere Kinder geboren, denen Finger fehlen oder eine Hand. Das kann Zufall sein. Doch wenn solche Fehlbildungen gehäuft auftreten, stellen sich viele Fragen.
Einsatz im freiwilligen wissenschaftlichen Jahr an der Uni Oldenburg - zum Thema Tierarzneimittel in Boden und Grundwasser.

Wissenschaftliches Jahr : Die Hochschul-Schnupperer

Erbkrankheiten erforschen, Baustoffe für Windparks entwickeln oder sich mit Walen und Robben in der Nordsee beschäftigen: Schon als frischgebackener Abiturient kann man an der Hochschule arbeiten – ehrenamtlich.