http://www.faz.net/-gpc

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Skandal im Bamf : Seehofer kündigt scharfe Konsequenzen in Asyl-Affäre an

In Bremen wurden massenhaft unzulässige Asylbescheide ausgestellt. Der Innenminister sieht dadurch das gesamte Bundesamt für Migration beschädigt – und schließt personelle Konsequenzen nicht mehr aus. SPD und Opposition stellen noch weitere Forderungen an Horst Seehofer.

FAZ.NET-Sprinter : Ich will zurück nach Pasewalk!

Während sich andere große Politikköpfe wie Donald Trump im außenpolitischen Dickicht verirren, lässt es die Kanzlerin heute bodenständig in Mecklenburg-Vorpommern angehen. Es kann sich nur um eine Atempause handeln.

Kommentar : Der wahre Meister

In der Niederlage zeigt sich Größe. Das gilt nicht nur für millionenschwere Fußballer, sondern auch für Investmentbanker, Vorstandsvorsitzende oder Politiker.

Kommentar : Danke, Kim

Von dem libyschen Modell, das Trumps Sicherheitsberater Bolton ins Spiel brachte, hält man in Nordkorea gar nichts. Endlich hat Pjöngjang deswegen die Welt wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Pokal-Kommentar : Die Bayern verlernen das anständige Verlieren

Nach der Niederlage im Pokalfinale geben die Münchner kein gutes Bild ab. Länger als Stilfragen dürfte den deutschen Fußball aber das Ausrufezeichen durch den künftigen Bayern-Trainer Kovac beschäftigen.

Außenhandel-Kommentar : Wir und die Autokraten

Deutschland inszeniert sich gern als moralische Supermacht. Wenn Autokraten aber mit Geschäften winken, sieht das schnell anders aus. Wir sollten die Nase nicht so hoch tragen.

Cannes-Kommentar : Der Favorit bekommt gar nichts

In Kore-Eda Hirokazu hat die Goldene Palme von Cannes einen würdigen Preisträger gefunden. Auch mit dem Sonderpreis für Jean-Luc Godard zeigte die Jury das richtige Gespür. Nur eine Entscheidung bleibt schwer nachvollziehbar.

Gaza-Kommentar : Das Kalkül der Hamas

Nach den tödlichen Schüssen am Gazastreifen unterstützt Deutschland eine unabhängige Untersuchung. Doch wer die Blockade der Enklave akzeptiert, muss auch die israelischen Scharfschützen hinnehmen.

Seehofer-Kommentar : Welches Unrecht?

Die „Herrschaft des Unrechts“, die der Ministerpräsident Horst Seehofer vor Jahr und Tag am Werk sah, droht dem Bundesinnenminister Seehofer auf die Füße zu fallen.
Fabrik der Zukunft: „Mensch und Maschine“ ist auf CAM-Software spezialisiert.

Small Caps-Serie : Fräsen im Blitztempo

Mit der Software von „Mensch und Maschine“ können plane Flächen bis zu zehnmal schneller gefräst werden als üblich. Und auch der Aktienkurs des bayerischen Unternehmens ist derzeit rekordverdächtig.
Der Blick von oben: Eine Luftaufnahme der ostfriesischen Insel Juist.

Erinnerungen an Nordsee-Insel : Juist bedeutet Freiheit

Schon der Name dieser Insel ist besonders: Juist. Nur mit Glück hat unser Autor diesen Ort für sich entdeckt – und besucht für uns die Insel seiner Kindheitsabenteuer.
Die Kommissarinnen Henni Sieland (Alwara Höfels, links) und Karin Gorniak (Karin Hanczewski) suchen nach dem mordenden „Vogeljäger“.

Tatort-Sicherung : Wie zwielichtig ist Online-Dating?

Im Dresdner „Tatort“ wird eine Studentin ermordet, weil sie auf einer Dating-Website Männer um Geld betrogen haben soll. Wie häufig kommt so etwas in der Realität vor? Wir haben nachgefragt.
Auf der politischen Bühne noch unbekannt, dafür eine makellose Universitätskarriere: Italiens wohl neuer Ministerpräsident Guiseppe Conte

Italien : Wissenschaftler Conte soll neuer Ministerpräsident werden

Die Fünf-Sterne-Bewegung und Lega haben Giuseppe Conte als neuen Ministerpräsident vorgeschlagen. Der 54-Jährige ist politisch unerfahren, als Juraprofessor aber anerkannt. Nun muss Staatspräsident Sergio Mattarella zustimmen.
Thomas Mayer ist Gründungsdirektor des Flossbach von Storch Research Institutes und Professor an der Universität Witten/Herdecke.

Mayers Weltwirtschaft : Aufschwung in Gefahr

Die Zinserhöhungen in Amerika machen der Welt zu schaffen. Besonders bedrohlich ist die Lage in Ländern, die hoch in Dollar verschuldet sind.

Finanzmärkte

An der Krise wachsen: Nils Strunk als Infant Don Karlos

„Don Karlos“ in München : Leg ab den Stachelpanzer

Martin Kušej inszeniert in dreieinhalb Stunden Schiller. Von dem das Stück durchziehendem Dämmerlicht können sich die Charaktere erst nach einer Wendung absetzen.

Studentenblog : Warum ist denn noch keiner da?

Heutzutage kommt fast jeder zu spät. Jetzt zahlt sich aus, dass Universitäten schon vor 400 Jahren das akademische Viertel eingeführt haben - eine bahnbrechende Regelung, findet unsere Autorin.
Riesenhaifisch mit Promifaktor: Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg von Daniel Libeskind

Hochschulbauten : Man gönnt sich wieder etwas

Der Hochschulbau boomt wieder. Ein Experimentierfeld für soziale Visionen ist er nicht mehr. Die Neubauten schwanken zwischen Stararchitektur und Pragmatismus.

Tatort-Regisseur im Gespräch : „Ich bewundere ihre Offenheit“

Nicht ohne meine Oma: Regisseur Axel Ranisch dreht seine Filme am liebsten mit seiner 96 Jahre alten Großmutter, der Schauspielerin Ruth Bickelhaupt. Im Interview sprechen sie über die gemeinsame Arbeit, Eitelkeit – und ihre Reise nach Cannes.
Gehalten vom Netz aus Nylonfäden, scheinen die Luftnelken im Rahmen zu schweben.

Tillandsien : Mehr als Luft und Liebe

Tillandsien sehen richtig gut aus. Doch wer die Pflanzen nur wie Deko behandelt, wird an ihnen wenig Freude haben. Wie man Luftnelken trotzdem schön in Szene setzt.

Fastenbrechen : Warten, bis die Sonne untergeht

Der Fastenmonat Ramadan hat angefangen. In der Zeit steht nicht der Verzicht, sondern die innere Einkehr im Fokus. Zu Besuch bei einer muslimischen Familie.

BMW i3s : Fühlt sich an wie ein i3 hoch 2

Der kleine BMW i3 ist der deutsche Elektroauto-Pionier. Es gibt ihn jetzt nicht nur mit einer stärkeren Batterie, sondern auch mit einem stärkeren Motor, als BMW i3s.
Der Videobeweis ist lästig, er vermindert aber die Fehlentscheidungen.

Schlusslicht : Schau mal an

Alle reden vom Fußball. Wir auch. Aber auch von der Dashcam, autonom fahrenden Autos und ARD und ZDF. Das waren die Themen der Woche.
Stellenmarkt