http://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Der Lack ist ab: Ein alter Golf auf einem Schrottplatz

VW in der Krise : Diesel ist dicker als Wasser

Volkswagen scheinen Familienbande wichtiger zu sein als die Aufklärung des Dieselskandals. Darunter leiden vor allem die Kunden. Ein Kommentar.

EU-Kommentar : Der europäische Knoten

Deutschland und Frankreich finden in Meseberg einen vernünftigen Kompromiss. Doch ob der etwas wert ist, ist mehr als ungewiss.

Bundesregierung-Kommentar : Klima im Nebel

Irgendwann löst sich auch der dichteste künstliche Nebel auf. Schönstes Beispiel sind Merkels sonnige Energiewunderlandpläne – von denen zum Auftakt des Klimadialogs nicht viel bleibt.

FAZ.NET-Sprinter : Sommer der Entscheidungen

Richtlinienkompetenz der Kanzlerin oder nationaler Alleingang des Ministers? Sommermärchen oder Sommerelend für die deutsche Mannschaft? Nicht nur im Asylstreit und in Russland geht es um alles, weiß der FAZ.NET-Sprinter.

Falscher Corpsgeist : Im Sog der Dieselbetrüger

Erst der Ruf, dann der Vorsprung: Die zögerliche Aufarbeitung des Dieselskandals durch VW droht die gesamte deutsche Autoindustrie in den Abgrund zu reißen. Ein Kommentar.

Asylstreit-Kommentar : Kurz vor dem Zusammenstoß

CDU und CSU haben die Kollision noch einmal vermeiden können. Doch die Gefahr ist noch nicht gebannt. Die Aussichten, dass Merkel Seehofers Forderungen erfüllen kann, sind nicht besonders groß.

Asyl-Kommentar : Ein Vorschlag zur Güte

Den Ausweg aus der Regierungskrise bietet nur ein Kompromiss, der auch Härten beinhaltet. Doch er muss gefunden werden, denn die Einwanderungspolitik ist es nicht wert, ihr alles zu opfern.

3:1 gegen Ägypten : Die Russen kommen ins Rollen

Nach dem Torfestival im Eröffnungsspiel braucht die Sbornaja gegen Ägypten ein wenig, um auf Touren zu kommen. Dann gibt ein Eigentor den Startschuss. Den Afrikanern kann auch ihr Star kaum helfen.

Fußball-WM 2018

Fussball-WM 2018

1:2 gegen Senegal : Fehlstart für Polen und Lewandowski

Afrikas Fußball lebt: Senegal gelingt der erste Sieg bei dieser WM. Dabei profitiert das Team von einem abgefälschten Torschus und einem kapitalen Abwehrfehler des Teams um Bayern-Star Lewandowski.

Auto-Diebstähle : Aufrüstung auf beiden Seiten

Die Zahl der Auto-Diebstähle sinkt – doch die Täter tricksen elektronische Sperren immer wieder aus. Kleine Tricks können den Besitzern viel Ärger ersparen.
Europas Motor? Deutsch-französisches Gruppenbild in Meseberg

EU-Kommentar : Der europäische Knoten

Deutschland und Frankreich finden in Meseberg einen vernünftigen Kompromiss. Doch ob der etwas wert ist, ist mehr als ungewiss.

Türken in Deutschland : Schwindender Rückhalt für Erdogan

Wie Türken in Deutschland wählen, hat stets mit dem Jahrzehnt ihrer Einreise zu tun: erst kamen konservative Gastarbeiter, dann linksliberale Kurden. Jetzt hofft die Opposition auf Verluste für die AKP. Warum?
Ferdinand Piech (l.) und Rupert Stadler bei einer Hauptversammlung der Volkswagen AG im April 2012.

Inhaftierter Audi-Chef Stadler : Ein Günstling von Ferdinand

Rupert Stadler stieg die Karriereleiter bei Audi im Dunstkreis mächtiger Patriarchen empor – nun sitzt er in Haft. Die Schattenmänner im VW-Imperium halten ihm trotzdem noch die Treue.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU,l) neben dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron vor Schloss Meseberg.

Treffen in Meseberg : Merkel und Macron einig über EU-Budget

Die Kanzlerin kommt dem französischen Präsidenten in der Sache entgegen – wie üppig der Haushalt für den Euroraum ausfallen soll, bleibt aber offen.
Ein Apple-Store in Sydney, Australien.

Keine Zölle in China : Trump verschont Apple

Es muss ein diplomatischer Balanceakt für Tim Cook gewesen sein: Dem Apple-Chef ist es offenbar gelungen, Trump eine wichtige Ausnahme von Zöllen auf seine in China gefertigten Smartphones abzuringen.
Der IBM Debater mit seinem Erschaffer, Noam Slonim.

IBM Debater : Dieser Computer kann diskutieren

Debattieren wie ein Mensch, Argumentieren wie ein Profi – das bringt IBM gerade einem Computerprogramm bei. Nach sechs Jahren funktioniert der Computer. Aber er hat noch seine Schwächen.

Finanzmärkte

Nationalspieler, ratlos: Mesut Özil, Julian Draxler, Thomas Müller und Toni Kroos (von links) haben gegen Mexiko nicht viel bewegt.

WM-Kolumne „Nachgetreten“ : Der erziehbare Deutsche

Den Deutschen, schrieb der französische Schriftsteller Jacques Rivière vor hundert Jahren, fehle es an Temperament und eigenem Willen. Das passt zum Auftreten der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der WM.

Arte-Doku „Sklavinnen des IS“ : Sie wollen Gerechtigkeit

Wie soll Europa mit den Verbrechen des „Islamischen Staats“ umgehen? Wird je gesühnt, was den Jesiden angetan wurde? Der Massenmord, die Vergewaltigungen? Der Film „Die Sklavinnen des IS“ gibt wichtige Antworten.
Einer der russischer Hoffnungsträger bei der WM: Denis Tscheryschew.

Russland bei der WM : Die Stunde der Wahrheit

Mit einem Sieg gegen Ägypten könnte Russland dem Achtelfinale bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land ganz nahe kommen. Die Kritik am Team ist leiser geworden, doch noch immer sind Zweifel spürbar.

Mo Salah : Volksheld und Staatsfeind

Mo Salah und sein Mentor verkörpern die tödliche Gemengelage aus Sport und Politik im fußballverrückten Ägypten. Heute endet bei der Weltmeisterschaft die Schonzeit des Superstars.

Deutschland bei der WM : War’s das schon?

Einiges deutet darauf hin, dass die gealterten Wohlfühl-Weltmeister trotz des Fehlstarts gegen Mexiko in der Welt der Selbsttäuschung verharren wollen. Das könnte das vorzeitige WM-Aus bedeuten.

Posse immer kurioser : Becker widerspricht: Diplomatenpass keine Fälschung

Für Boris Becker ist jetzt offenbar ein belgischer Diplomatenausweis beantragt worden. Seinen Pass der Zentralafrikanischen Republik hatte das dortige Außenministerium als „Fälschung“ bezeichnet. Becker widerspricht.
Stein des Anstoßes: Die Venus von Willendorf und andere Nackte müssen sich im Online-Zeitalter warm anziehen.

Kunst-Zensur : So geht man doch nicht mit einer Venus um!

Immer wieder liegen die Facebook-Algorithmen bei der Bewertung von anstößigen Bildern daneben. Jetzt müssen sich die Venus von Willendorf und andere Nackte im Online-Zeitalter warm anziehen.
So läuft Eintracht Frankfurt künftig in den Heimspielen auf.

Neues Trikot der Eintracht : Feinster Frankfurter Stoff

Vor mehr als tausend geladenen Gästen stellt die Eintracht ihr neues Trikot vor. Zudem wird bekannt, dass der Ausrüstervertrag verlängert wird. Auch personell gibt es Neuigkeiten beim Pokalsieger.
Ein Rudel Orcas umzingelt einen Zweizahnwal und vereitelt jeden Fluchtversuch.

Orcas : Gesellige Räuber der Weltmeere

Orcas sind nicht wählerisch bei der Auswahl ihrer Beute. Ihr Geschick eröffnet ihnen eine große Speisekarte: Sie können sogar Tiere erbeuten, die größer sind als sie selbst.

Intelligente Insekten : Was denken die sich bloß?

Insekten traut man alles zu. Nur keine Intelligenz. Eine Handvoll Enthusiasten hat sich den Raubfliegen verschrieben. Wer sie begleitet, kommt aus dem Staunen nicht heraus.

Versteckte Talente : Ich sehe was, was du nicht siehst

Künstliche Intelligenz findet verborgene Talente von Mitarbeitern. Dafür müssen Datenbanken voll mit Informationen über jeden Einzelnen sein. Mancher fürchtet sich aber genau davor.
Stellenmarkt