Aktuelle Nachrichten online - FAZ.NET
http://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Nordkorea : Trump sagt Gipfel mit Kim Jong-un ab

Der für den 12. Juni geplante Gipfel mit Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un findet nicht statt. Der amerikanische Präsident schrieb in einem am Donnerstag veröffentlichten Brief an Kim, ein solches Treffen sei gegenwärtig nicht angemessen.

Merkel-Kommentar : Deutsche Interessen

Man muss mit Rivalen und Partnern wie China und Amerika das Gespräch suchen. Aber nicht so, wie das Kanzlerin Merkel tut.

China-Kommentar : Angst vor dem Reich der Mitte

China hält die aggressive Industriepolitik für sein gutes Recht. Doch was chinesischen Firmen in Deutschland erlaubt ist, sollte deutschen auch im Reich der Mitte gestattet sein.

Autozölle : Sind die Amerikaner nur verzweifelt?

Jetzt lässt der amerikanische Präsident sogar untersuchen, ob Autoimporte die nationale Sicherheit Amerikas gefährden. Nach all seinen Drohungen erhebt sich zunehmend ein Verdacht.

Tech-Talk : Teemomix

Vorwerk will den Erfolg des Thermomix wiederholen: mit Temial. Das ist eine Teemaschine, die nach allen Regeln der Kunst das Heißgetränk zubereiten kann. Ist das wirklich neu?

FAZ.NET-Sprinter : Es könnte so einfach sein

Vereine sind verunsichert, die Deutsche Bank ist unruhig und Angela Merkel hatte auch schon leichtere Termine. Was der Tag bringt, steht im Sprinter.

Reaktion auf Bamf-Skandal : Seehofers Brandschneise

Der Bundesinnenminister setzt ein Zeichen, um vom Bamf-Skandal nicht erfasst zu werden. Doch nicht nur im Willkommensmilieu Bremens ist die konsequente Abschiebung eher die Ausnahme als die Regel.

Italien-Kommentar : Brüssel sitzt in Roms Falle

Natürlich leitet die EU-Kommission kein Defizitverfahren gegen Italien ein. Sie ist ja – seit Jahren – in der Haushaltsaufsicht „flexibel“.

Artensterben : Masse Mensch

Der Mensch ist eine Marginalie im Naturhaushalt. Und verschlingt doch alles. Das gefährlichste Ungeziefer von allen, wie die erste globale Biomasse-Bilanz zeigt. Eine Glosse über die Kunst der Verdrängung.

Facebook-Kommentar : Bittere Befragung

Facebook-Chef Zuckerberg tritt vor dem Europäischen Parlament auf – und die Befragung zeigt: Europas Politik hat Facebook wenig entgegenzusetzen. Die Verbraucher geben dem Konzern Macht.

FAZ.NET-Sprinter : Merkel will Chinas Geld

Die Kanzlerin hat in China vor allem eines im Sinn. Wer die künftige italienische Regierung führt, ist derweil noch nicht ganz klar. Was sonst noch wichtig wird, steht im Sprinter.

Rassistische Äußerungen : SPD-Stadtrat beleidigt Özil und Gündogan

Ein SPD-Stadtrat aus Hessen bezeichnete Mesut Özil und Ilkay Gündogan auf Facebook als „Ziegenficker“. Jetzt hat er sich für seine Wortwahl entschuldigt: Die „Pferde“ seien mit ihm „durchgegangen“. Trotzdem fordert die CDU seinen Rücktritt.

Champions-League-Finale : Ramadan stellt Klopp vor Probleme

Der FC Liverpool setzt im Finale der Champions League voll auf seinen Traumsturm. Doch Trainer Jürgen Klopp hat Sorgen. Der Fastenmonat könnte ausgerechnet zwei seiner wichtigsten Spieler schwächen.

„Wolfsland“ im Ersten : Aus Görlitz und Ötzi mach Götzi

Im ARD-Krimi „Wolfsland“ werden Mordsgeschichten aufgerollt. Erst taucht eine historische Leiche auf, dann eine aus der jüngsten Vergangenheit. Die Kommissare brauchen viel Schnaps, um den Fall zu lösen.

Schnelle Hochzeiten : Love Vegas

Schnell, einfach und teils sogar romantisch: Heiraten in Las Vegas ist wie Fast-Food. Daran finden auch Deutsche Geschmack.
Saad Hariri (Mitte): Wohl die dritte Amtszeit im Libanon für den sunnitischen Politiker

Libanon : Regierungschef Hariri soll im Amt bleiben

Kontinuität: Trotz Verlusten bei der vergangenen Parlamentswahl soll Saad al Hariri Ministerpräsident des Libanon bleiben. Für den sunnitischen Politiker wäre es die dritte Amtszeit.

Autozölle : Sind die Amerikaner nur verzweifelt?

Jetzt lässt der amerikanische Präsident sogar untersuchen, ob Autoimporte die nationale Sicherheit Amerikas gefährden. Nach all seinen Drohungen erhebt sich zunehmend ein Verdacht.
Emmanuel Macron auf der VivaTech-Konferenz in Paris.

Datenschutz : Macron mahnt Zuckerberg

Frankreichs Präsident lobt Datenschutzregeln in Europa – und erklärt deren Vorteil gegenüber Amerika und China.

Konferenz der Gamer : Spieleentwickler suchen Nachwuchs

Auf der größten deutschsprachigen Konferenz für Spieleentwickler in Frankfurt wird deutlich: Die Branche boomt und generiert einen Milliardenumsatz. Wo aber soll der Nachwuchs herkommen?

Finanzmärkte

Finanzmärkte : Geplatzer Nordkoreagipfel belastet

Die Absage des amerikanisch-nordkoreanischen Gipfeltreffens belastet die Kurse des Dollar und der Aktien. Besonders hart trifft es Deutsche Bank und Commerzbank.

Champions League : Fußball, das Millionenspiel

Nächsten Samstag wird das Finale der Champions League angepfiffen. Schon jetzt steht fest: Die Klubs und ihre Stars verdienen prächtig daran.
Wer in alternative Energien investiert, hilft langfristig den CO2-Ausstoß zu verringern.

Nachhaltige Geldanlage : EU-Kommission will grüne Investments gesetzlich fördern

Private Anleger sollen ermutigt werden, ihr Geld ökologisch verträglich anzulegen. Die EU-Kommission will Fondsmanager und Anlageberater verpflichten, ihren Kunden Auskunft über die Klimaauswirkungen der einzelnen Investitionen zu geben. Eine neue Klassifizierung soll dabei helfen.
Szene der „Nakba“: Palästinenser auf der Flucht im Jahr 1948

Oral History aus Palästina : Schablonen des Opfers

Für das historische Bewusstsein der Palästinenser ist das Sammeln mündlicher Zeugnisse von zentraler Wichtigkeit. Aber wer darf sprechen? Jetzt gibt es Kritik an der Einseitigkeit dieser Oral History.
Die Berliner Basketballer Bogdan Radosavljevic (rechts) und Niels Giffey (links) kämpfen um den Ball im Viertelfinale gegen Oldenburg.

Basketball-Playoffs : Was für ein Schauspiel!

Vor dem zweiten Halbfinal-Duell zwischen Alba Berlin und den MHP Riesen Ludwigsburg ist eine heftige Kontroverse um „Schwalben“ im Spiel entbrannt. Die Vorwürfe wiegen schwer, doch sind sie auch gerechtfertigt?
Neugierige Blicke willkommen: Wer unbekannte Gäste in sein grünes Refugium einlädt, zeigt immer auch ein Stück von sich selbst.

Offene Gärten : Auf Tour durch fremde Beete

Ob Wildwiese, Bauernidyll oder Klein-Sissinghurst: Jetzt öffnen private Gärten wieder die Tore. Es gibt Kuchen, Handwerk – und manchmal falsche Erwartungen.
Stellenmarkt