http://www.faz.net/-gpc

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Angela Merkel vor der Bundespressekonferenz

Liveblog: Merkels Sommer-PK : „Minister kann nur sein, wer Richtlinienkompetenz akzeptiert“

+++ Kanzlerin glaubt an gute Beziehungen zu Amerika +++ Angela Merkel stellt sich auf Sommer-Pressekonferenz Fragen der Journalisten +++ Verfolgen Sie ihre Äußerungen im Liveblog.

Moschee in Sachsen : Im Dienst für den IS

Wurde in einer Moschee im sächsischen Plauen Gewalt gepredigt? Gegen einen 22 Jahre alten Syrer wurde am Freitag Haftbefehl erlassen. Er soll in enger Verbindung zu der Moschee stehen.

Kommentar zur Ungleichheit : Urlaubstheater

13 Millionen Deutsche können sich dieses Jahr keine Urlaubsreise leisten. Das ist schlimm, doch es ist nicht die ganze Wahrheit.

FAZ.NET-Sprinter : Urlaubsreif und unbekümmert

Ein paar Tage ohne Seehofer, Trump und Flüchtlingsfragen – Angela Merkel verabschiedet sich heute in die Ferien. Nur einer will einfach nicht einmal eine Woche Ruhe geben. Mehr dazu im FAZ.NET-Sprinter.

Nowitschok-Kommentar : Kameraaugen in Großbritannien

Wie hilfreich Überwachungskameras sein können, zeigen die Ermittlungen im Fall Skripal. Mit jedem Ermittlungsfortschritt wird es für die russische Regierung schwieriger, die verfolgte Unschuld zu geben.

Facebook und Holocaust-Leugner : Anzeigen!

Mark Zuckerberg will Postings, in denen der Holocaust geleugnet wird, bei Facebook nicht löschen. Die deutsche Justizministerin Katarina Barley meldet sich dazu gleich zu Wort. Und lehnt sich weit aus dem Fenster.

Teurer Kino-Flop : Ein Krieg der Internetgiganten?

Ein an „Herr der Ringe“ erinnerndes Fantasy-Epos in China knackte gleich zwei cineastische Rekorde: Es ist die teuerste nationale Produktion und der am schnellsten abgesetzte Film. Was ging da schief?

Türkei-Kommentar : Zwei Jahre vergebliche Hoffnung

Während des Ausnahmezustands wurden in der Türkei unter anderem Grundrechte eingeschränkt und Medien verboten. Auch nach dessen Ende werden sich die Leute sich nicht mehr so frei fühlen wie vorher.

FAZ.NET-Sprinter : Google auf Rekordjagd

Wettbewerbswidrig? Davon will man bei Google nichts wissen – und plant, das Brüsseler Urteil anzufechten. In Deutschland erregt derweil ein anderer Fall die Gemüter.

Die CD stirbt : Jetzt erst?

Dass Musikstreaming die CD überholt hat, sei eine „Zeitenwende“, heißt es. Dabei ist das einzig Überraschende an der Ablösung, dass sie erst jetzt kommt. Ein Kommentar.

Google-Kommentar : Richtige Entscheidung, falscher Termin

Die Milliarden-Geldbuße der EU-Kommission gegen Google hätte man angesichts des Handelsstreits besser terminieren können. Das ändert aber nichts daran, dass sie in der Sache richtig ist.

Sprung vom Zehnmeterturm : Spiel mit der Angst

„Keine gute Idee“, sagt der Verstand. „Und ob“, brüllt die Unvernunft. Warum der Sprung vom Zehnmeterturm eigentlich auf den Stundenplan gehört, warum viele ihn fürchten und ihn trotzdem wagen.

Wie erkläre ich’s meinem Kind? : Was die Hitze mit uns macht

Wenn es sehr heiß ist und lange bleibt, stellt das unseren Körper auf eine harte Probe. Für Hitzewellen sind wir nicht gebaut. Wir können sogar dicker werden davon.

Bargeld-Entgelte : Vier Euro für Bargeld am Bankautomaten

Sieben Jahre ist es her, dass das Bundeskartellamt die übertrieben hohen Bargeld-Entgelte an den Geldautomaten bemängelt hatte. Und was ist seither passiert?
Voller Geheimnisse: Unter der Katharinenkirche von Oppenheim liegt ein Labyrinth unterirdischer Gänge, das Händlern früher als Lager diente.

FAZ Plus Artikel: SPD-Bürgermeister Held : Die Stadt bin ich

In Oppenheim läuft lange alles gut. Die kleine Stadt in Rheinhessen hat einen Bürgermeister, der sich kümmert. Marcus Held und seine SPD sind überall. Bis ihm der Erfolg zu Kopf steigt.
Kann die Verweigerung der Grünen nicht nachvollziehen: der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU)

Sichere Herkunftsstaaten : Union übt Druck auf die Grünen aus

Die Grünen sollen ihre Blockade um Streit um sichere Herkunftsländer aufgeben, fordert Bayerns Innenminister Herrmann. Auch die Bundeskanzlerin bekräftigt abermals die Haltung der Koalition in der Frage.
Verteidigen Handlung: Joachim Stamp, Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen und Stellvertretender Ministerpräsident, und Peter Biesenbach, Justizminister des Landes Nordrhein Westfalen

Abschiebung von Sami A. : Landesregierung verteidigt Entscheidung

Der Abschiebung des mutmaßlichen Leibwächters von Usama bin Ladin habe kein Verbot entgegen gestanden, sagt Nordrhein-Westfalens Flüchtlingsminister Joachim Stamp. Hätte es eines gegeben, wäre die Entscheidung nicht gefallen.
Die Geschäftsführung von About You (v.l.n.r.): Hannes Wiese, Sebastian Betz und Tarek Müller.

Online-Modehändler About You : Otto hat jetzt ein Einhorn

Der Versandhändler scheint mit About You einiges richtig gemacht zu haben: Die Modeplattform wird mit einer Milliarde Dollar bewertet. Damit gehört das Start-up zu einer erlesenen Gruppe.

Finanzmärkte

Putin vs. Trump : Russland stößt amerikanische Staatsanleihen ab

Das dürfte Donald Trump nicht gefallen: Russland wirft seit einiger Zeit seine amerikanischen Staatsanleihen auf den Markt. Damit will Putin vom Dollar unabhängiger werden – und Trump unter Druck setzen.

Kurze Kulturmeldungen : Haydn-Handschriften unter Wasser

Wie wertvolle Notenmanuskripte im Wiener Stephansdom zu Schaden kamen und wieso der bislang teuerste chinesische Film nach drei Tagen aus den Kinos genommen wird: Kurze Kulturmeldungen im Überblick.
Mensa der Universität Lübeck

Stiftungsprofessur : Ein Modell mit Vorbildcharakter

Bricht sich hier ein Systemwechsel bei der Hochschulfinanzierung in Deutschland Bahn? Eine neue, dauerhaft gesicherte Stiftungsprofessur erforscht die inneren Uhren des Menschen.
Roland Jahn protestiert gegen seine Exmatrikulation

Studieren in der DDR : Die Angst war der Kitt

Das Studium in der DDR war, eingerahmt von Zimmerkollektiven und einem Grundstipendium von 200 Mark, ein ständiges Abwägen zwischen Anpassung und Widerspruch. Roland Jahn widersetzte sich.
Bleibt in Paris, zumindest seiner eigenen Aussage nach: Brasiliens Neymar.

Fußball-Transferticker : Neymar wechselt nicht zu Real

Talent Arp vom HSV wohl doch nicht zu den Bayern +++ Alisson für Rekordsumme zu Klopp +++ Plattenhardt könnte die Hertha verlassen +++ Hamburgs Jung fällt lange aus +++ Alle Infos im Transferticker bei FAZ.NET.

Razzia in Berlin : Münzraub, Bankraub, Geldwäsche

In Berlin geht die Polizei gegen eine arabische Großfamilie vor. Den Mitgliedern wird eine ganze Bandbreite von Straftaten zur Last gelegt. Auf die Schliche kamen ihr die Ermittler durch eine unvorsichtige Handlung.

Vor Venedig : Was ist auf dem größten Campingplatz Europas los?

Der größte Campingplatz Europas liegt auf einer Landzunge vor Venedig. Die meisten der 12.000 Bewohner sind Deutsche. Manchen fehlt nur noch das Bestattungsinstitut. „Dann muss man hier gar nicht mehr runter.“

Mobile Hausüberwachung : Alarm für Anfänger

Viele Menschen fahren mit der Sorge in den Urlaub, jemand könnte in das eigene Haus eindringen. Alarmanlagen-Hersteller Abus will dieser Angst entgegenwirken und funkt dem Einbrecher mit Smartvest dazwischen.

McLaren Senna : Alle Achtung, die Achthundert sind voll

Obwohl sich McLaren binnen weniger Jahre in die Liga um Lamborghini und Ferrari hochgearbeitet hat, bleibt die Aufmerksamkeit zum Großteil noch aus. Das neue Modell Senna treibt die Ingenieurskunst jetzt auf die Spitze.
Zugzimmer: Waggon Nr. 1 in Rehagen

Reise

Übernachten im Waggon : Transsib in Brandenburg

In Rehagen bei Berlin stehen Waggons, die für die Transsibirische Eisenbahn bestimmt waren. Nun kann man in ihnen übernachten.

Wie die Ferienunterkunft genau aussah, blieb früher bis zur Anreise eine Überraschung.

Urlaub vor AirBnB und Co. : Damals in fremden Betten

Wohnabenteuer auf Zeit sind das Salz in der Suppe des Alltags. Besonders aufregend waren sie, als im Internet noch nicht jeder Winkel des Feriendomizils vorab inspiziert werden konnte.
Heute hier, morgen dort: Mit dem Tiny House ist das möglich, zumindest theoretisch.

Tiny Houses : Klein, aber mein

Die Tiny-House-Bewegung ist in Deutschland angekommen. Immer mehr Menschen planen den Umzug ins Minihaus. Doch das Recht setzt der Freiheit enge Grenzen.

Empfehlung des Verlags

1/