http://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Europafahnen vor der EU-Kommission in Brüssel.

Neue Umfrage : Rekordzustimmung für die EU

Die Finanzkrise und die Flüchtlingswelle haben das Ansehen der EU einst beschädigt. Nun ist es so gut wie noch nie – besonders in einem großen Land.
Philip Roth ist im März 85 Jahre alt geworden.

Berühmter Autor : Der Schriftsteller Philip Roth ist gestorben

Sarkastisch, humorvoll, voller Melancholie: Mit diesem Stil und Romanen wie „Verschwörung gegen Amerika“ oder „Der menschliche Makel“ schrieb sich Philip Roth in den Literatur-Olymp. Sein Rückzug 2012 schockte die Literaturwelt.

FAZ.NET-Sprinter : Merkel will Chinas Geld

Die Kanzlerin hat in China vor allem eines im Sinn. Wer die künftige italienische Regierung führt, ist derweil noch nicht ganz klar. Was sonst noch wichtig wird, steht im Sprinter.

Italien-Kommentar : Riskantes Experiment

Vielleicht bleibt das Unheil ja aus. Doch wer sich an die Krise erinnert, in die Griechenland die EU stürzte, den kann es nicht kalt lassen, dass Italien eine Politik der Verantwortungslosigkeit und der Illusion betreibt.

Kommentar : Über Jahre weggeschaut

Die Verfehlungen im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mindern das Vertrauen in die Politik weiter. Jahrelang scheinen die Verantwortlichen Probleme ignoriert zu haben – sind die kriminellen Manipulationen nur die Spitze des Eisbergs?

AfD : Alice Weidel und das Lachen im Halse

Die Reden der AfD-Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel sind entweder hämisch oder zornig. Das Gift ihres „Kopftuch-Mädchen“-Satzes hat vor Jahren jedoch ein anderer in die Debatte geträufelt. Ein Kommentar.

FAZ Plus Artikel: Tesla-Kommentar : Elon Musks Reifeprüfung

Elon Musk muss beweisen, dass Tesla in einer Liga mit den großen Autobauern spielen kann. Allerdings scheint es, als wolle der Autobauer kritische Fragen weder von anderen hören noch sich selbst stellen.

FAZ.NET-Sprinter : Ich will zurück nach Pasewalk!

Während sich andere große Politikköpfe wie Donald Trump im außenpolitischen Dickicht verirren, lässt es die Kanzlerin heute bodenständig in Mecklenburg-Vorpommern angehen. Es kann sich nur um eine Atempause handeln.

Kommentar : Der wahre Meister

In der Niederlage zeigt sich Größe. Das gilt nicht nur für millionenschwere Fußballer, sondern auch für Investmentbanker, Vorstandsvorsitzende oder Politiker.

Kommentar : Danke, Kim

Von dem libyschen Modell, das Trumps Sicherheitsberater Bolton ins Spiel brachte, hält man in Nordkorea gar nichts. Endlich hat Pjöngjang deswegen die Welt wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.
Ein Wissenschaftler berechnet mathematische Formeln, mit deren HIlfe Algorithmen viele Aspekte des menschlichen Lebens berechnen.

Neue Studie : „Algorithmen bestimmen zunehmend über unser Leben“

Dating-Apps, Google, Facebook, Twitter – überall arbeiten im Hintergrund Algorithmen. Eine Studie zeigt, dass die Mehrheit der Deutschen sich unbehaglich fühlt, wenn Maschinen ohne menschliche Beteiligung über Vorgänge entscheiden.
Bestellt und ignoriert: So brennend interessiert man sich im Oval Office unter Donald Trump offenbar für Gäste der amerikanischen Regierung.

Präsidenten-Satire : Trump mit Windel

Wie kann Satire über Donald Trump funktionieren? Howard Jacobson versucht es mit einer Fabel auf den Präsidenten. Gelungen ist das nicht immer.

Kontrollierte Wasserlandung? : Ermittler widersprechen MH370-Theorie

Die australische Verkehrssicherheitsbehörde weist die Theorie eines Experten zurück, dass der MH370-Pilot seinen Passagieren den Sauerstoff abgeschnitten habe. Beide Seiten führen die gleichen Wrackteile als Beweise an.
Venezuelas Präsident Nicolas Maduro

Nach umstrittener Wahl : EU droht Venezuela mit neuen Sanktionen

Die Wiederwahl von Staatschef Maduro hat laut EU internationale Mindeststandards nicht erfüllt. Dieser reagiert unterdessen auf Strafmaßnahmen Washingtons und weist die beiden ranghöchsten amerikanischen Diplomaten aus.
Hält die Rechte an der Musik zahlreicher Popstars: EMI Music Publishing

Übernahme von EMI : Sony investiert in Inhalte

1,9 Milliarden Dollar – so viel ist Sony die Mehrheit am Musikverlag EMI Music Publishing wert. Damit könnte der japanische Konzern zu einem neuen Stern im Musikbusiness werden.

Finanzmärkte

Eines der erfolgreichsten Unternehmen im Heliad-Portfolio: die Fintech Group

Nebenwerte 2018 (6) : Heliad lockt mit Neugründungen

Heliad Equity Partners investiert in junge, wachstumsstarke Unternehmen. Bei der Auswahl folgt die Beteiligungsgesellschaft keinem zwingenden Credo. Das spiegelt sich im Portfolio wider.

Studentenblog : Warum ist denn noch keiner da?

Heutzutage kommt fast jeder zu spät. Jetzt zahlt sich aus, dass Universitäten schon vor 400 Jahren das akademische Viertel eingeführt haben - eine bahnbrechende Regelung, findet unsere Autorin.
Bitter für den Zweitligaklub: Kiels Johannes van den Bergh nach der verlorenen Relegation

Bundesliga-Kommentar : Nervenprobe Relegation

Einmal mehr hat der Bundesligaklub die Relegation gewonnen. Die Kluft zwischen erster und zweiter Liga ist zu groß. Das ist bei der Relegation zwischen Zweitliga-Sechzehntem und Drittliga-Drittem anders.
Drei Jahrzehnte nach der Tat: der Angeklagte

Prozess 30 Jahre später : Vergewaltigt und im Wald verscharrt

Vor mehr als drei Jahrzehnten wird eine junge Frau in einem Wald brutal vergewaltigt und fast umgebracht. Vor Gericht gesteht ihr damaliger Peiniger nun die Tat, bestreitet aber eine Tötungsabsicht. Genau das ist für den Prozess aber der entscheidende Punkt.

Knigge-Tipps für Bayernspieler : „Mache das, was Manuel Neuer tut“

„Ich kenne gar nicht den Knigge, wie man sich da verhält“, hat Mats Hummels gesagt, nachdem die Bayern-Spieler im DFB-Pokalfinale den Siegern nicht Spalier gestanden hatten. Moritz Freiherr Knigge klärt den Fußballer im Interview gerne auf.

Look von Migranten : Voll schön

Warum wir? Das fragten viele der jungen Frauen und Männer, die wir auf der Straße angesprochen haben. Weil es um ein anderes Verständnis von Schönheit geht. Die migrantische Community zeigt es uns.
Gehalten vom Netz aus Nylonfäden, scheinen die Luftnelken im Rahmen zu schweben.

Tillandsien : Mehr als Luft und Liebe

Tillandsien sehen richtig gut aus. Doch wer die Pflanzen nur wie Deko behandelt, wird an ihnen wenig Freude haben. Wie man Luftnelken trotzdem schön in Szene setzt.

BMW i3s : Fühlt sich an wie ein i3 hoch 2

Der kleine BMW i3 ist der deutsche Elektroauto-Pionier. Es gibt ihn jetzt nicht nur mit einer stärkeren Batterie, sondern auch mit einem stärkeren Motor, als BMW i3s.
Hat Milliarden von Kilometern zurückgelegt, um vom Asteroiden- in den Kuipergürtel zu gelangen: künstlerische Darstellung des Asteroiden 2004 EW95

Asteroiden : Kosmische Migranten

Astronomen haben die Herkunft zweier verschiedener Asteroiden entschlüsselt: Während der eine aus dem interstellaren Raum zu stammen scheint, können wir vom anderen etwas über die Geschichte unseres eigenen Sonnensystems lernen.
Dieser Chip verrät momentan nur, wie der Patient heißt und wo er versichert ist. Der Zugriff auf seine Krankenakte wäre in der Praxis ein echter Fortschritt.

Digitale Medizin : Alles auf eine Karte

Seit Anfang des Jahrtausends wird über die elektronische Gesundheitskarte diskutiert. Diese könnte viel mehr leisten als bislang. Woran scheitert es?
Christian Vollmann (links) und Till Behnke

Gründerserie : Das Facebook für Nachbarn

Ob Leihoma oder Leiter: Knapp eine Million Nachbarn helfen sich über die Plattform Nebenan.de. Die Gründer verdienen damit zwar noch kein Geld. Das soll sich aber bald ändern.
Stellenmarkt