http://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Kommt jetzt der Handelskrieg? : „Trump ist entschlossen, jemanden zu beißen“ – China

Die Wirtschaftsbeziehung zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt ist kompliziert. Schützt das weiterhin vor einem Handelskrieg? Die Zweifel wachsen.

FAZ.NET-Countdown : Wohin der Wind uns weht

Der Orkan hat vieles durcheinander gebracht – jetzt müssen die Dinge wieder glatt gehen. Das gilt für den Parteitag der SPD, aber auch für das Land der Bayern.

Brexit-Kommentar : Junckers Selbstkritik

Junckers Gesten an die Briten war freundlich. Aber die Wähler haben entschieden. Daraus kann nur eine Konsequenz gezogen werden.

Kommentar : Olympische Friedensengel

Das Internationale Olympische Komitee versteht sich seit vielen Jahren als Friedensengel der Weltpolitik. Dabei überschätzt es sich. Olympia wird benutzt. Das wird auch in der Korea-Krise der Fall sein.

Kommentar : Die vielen Schuldigen

255 Menschen starben infolge des Fabrikbrandes. Doch wer trägt die Schuld daran? Die Antwort führt bis zu den Wühltischen beim Discounter.

FAZ.NET-Countdown : Viel Feuer und viel Fury

Die SPD ist weiter auf der Suche nach der Praline im Sondierungspapier, die so süß ist, dass am Sonntag auf dem Parteitag in Bonn helle Begeisterung aufkommt. Aber nicht einmal Europa bietet vielversprechende Aussichten.

Iran-Kommentar : Ein beispielloser Vorgang

Ein deutscher Politiker wird von Iran ausgespäht – in der Absicht, eine Entführung oder einen Anschlag vorzubereiten. Wir müssen genauer hinschauen.

Streik-Kommentar : Lehrer, nicht Beamte

Über das Bundesverfassungsgericht wollen sich beamtete Lehrer ein Recht auf Streik sichern. Nur zu, Übermut kommt vor dem Fall.

Brexit-Kommentar : Britische Suppe

Ohne Frage: Für Europa wäre es besser, wenn die Briten in der EU blieben. Aber ist eine Kehrtwende auch realistisch? Eher nicht.

EM-Kommentar : Handball ist pure Emotion

Der Handball steckt voller Härtefälle – er drückt mächtig aufs Tempo. Das ist ein Teil seines großen Reizes. Doch es gibt auch Grenzen, wie das Drama zwischen Deutschland und Slowenien gezeigt hat.
Die gute Stube des Breisgaus: Blick auf den Staufener Stadtsee

FAZ Plus Artikel: Kindesmissbrauch in Freiburg : Das Versagen des Systems

Ein vorbestrafter Sexualstraftäter hat über Jahre im Breisgau einen Pädophilen-Ring betrieben. Freier zahlten viel Geld, um den Sohn seiner Lebensgefährtin zu treffen. Es gab Anzeichen, aber Behörden und Gerichte haben den Jungen nicht geschützt. Wieso?
Das Kapitol in Washington: Die Zeit drängt.

Haushaltsstreit : Amerika droht der „Shutdown“

Demokraten und Republikanern bleiben nur noch wenige Stunden für eine Einigung im Haushaltsstreit. Eine Hürde im Repräsentantenhaus ist genommen, doch die Entscheidung fällt im Senat.
Die britische Premierministerin Theresa May empfängt Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in der Militärakademie in Sandhurst.

Macron besucht May : London gibt Paris mehr Geld für Grenzschutz

Die britische Regierung ist bereit, ihre Zahlungen an Frankreich für die Bekämpfung der illegalen Einwanderung aufzustocken. Auch die Zusammenarbeit in der Sicherheitspolitik soll vertieft werden.
Tim Cook ist seit 2011 Vorstandsvorsitzender von Apple.

Steuer-Kommentar : Apples Augenwischerei

Apple gibt Donald Trump etwas, das er als persönlichen Erfolg hinausposaunen kann. Und muss sich dafür womöglich nicht mehr ständig von ihm kritisieren lassen.
Im Aufwind: Basischemie, Wintershall und Trump beflügeln das Ergebnis des Chemiekonzerns BASF.

Überraschendes Jahresergebnis : BASF steigert Gewinn stark

BASF konnte seinen Gewinn im vergangenen Jahr erheblich steigern: Das Geschäft mit Basischemikalien und Wintershall beflügelt das Ergebnis – und Trumps Steuerpläne sorgen für einen zusätzlichen Schub.
Immer früher haben Kinder Zugang zu Smartphones.

Erziehung : Wann darf mein Kind ans Tablet?

Immer früher halten Smartphones und Tablets Einzug ins Kinderzimmer. Das muss Kindern aber nicht unbedingt schaden. FAZ.NET hat neun Tipps für Eltern.

Finanzmärkte

Die Bahn fährt langsam wieder an.

Der Tag : Das bringt der Freitag

Kanzlerin Merkel trifft Frankreichs Staatschef Macron. Der Bundestag berät über den Familiennachzug. Die Agrarmesse Grüne Woche beginnt. Thyssen Krupp vor turbulentem Aktionärstreffen.
Ein Kongolese balanciert seine Erträge auf dem Rücken durch eine Mine im südlichen Kongo.

Kampf um Rohstoffe : Das brisante Paradoxon des Kobalts

Den Rohstoff braucht man für Batterien in umweltfreundlichen Elektroautos. Doch ausgegraben wird Kobalt im Kongo zum Teil von Kinderhand – und verarbeitet in China in umweltbelastenden Raffinerien.
Ratlosigkeit in der Seminarbibliothek

Uniblog : Studium der geplatzten Träume

In Mathe muss man rechnen, oder? Viele Studenten gehen mit falschen Erwartungen an ihre Fächer ins Studium. Das führt oft zu Frust und Enttäuschung. Zeit, mit den verbreitetsten Irrtümern aufzuräumen.

Borussia Dortmund : Der fehlende Passagier Aubameyang

Auch beim Bundesliga-Auswärtsspiel in Berlin verzichtet Borussia Dortmund auf seinen besten Stürmer. Aubameyang trainiert in der Heimat. „Mal schauen, ob das weiterhilft“, sagte BVB-Sportdirektor Zorc.

Krise bei den „Königlichen“ : Eine teure Rechnung für Real Madrid

2017 war das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte. Nun aber sieht das Spiel der „Königlichen“ gar nicht mehr gut aus. Sogar Toni Kroos steht in der Kritik. Der Grund für den Absturz ist eindeutig.

Parfums : Mein Name ist Nase

17 Parfums und 17 passende Bücher. Unser Duftkritiker erkennt in den olfaktorischen Reizen literarische Referenzen.
Jette Joop in ihren Arbeitsräumen am Berliner Kurfürstendamm. Im Hintergrund ihre Designzeichnung aus dem Studium in Pasadena.

Jette Joop : Mehr als nur die Tochter

In Berlin dreht sich dieser Tage wieder alles um Mode. Seit 20 Jahren schon hält Jette Joop der Stadt die Treue. Sie ist eine der Top-Adressen in der deutschen Designbranche. Vom Geschäft hatte sie anfangs kaum Ahnung.
Weder Luft noch Strände - weltraumtouristisch ist der Mars ein eher zweifelhaftes Ziel. Hier eine Aufnahme des Exploration Rover Spirit von 2006.

Weltraumtourismus : Allträume

Ein Aufenthalt auf dem Mars ist touristisch betrachtet eher trostlos. Immerhin gibt es nun vertikale Eiswände als neue Attraktion. Wer dagegen Ozeane sucht, muss im Sonnensystem weiter reisen. Eine Glosse.
Horrorvision: Die komplette Überwachung per TV-Kamera, wie hier in Schanghais Finanzzentrum Pudong, wirkt für viele Expats abschreckend.

Expats : Ende des chinesischen Traums

Die Zukunft, so heißt es, entsteht in China. Trotzdem wollen immer weniger Expats dort arbeiten. Überwachung, Smog, teure Lebenshaltungskosten – und nun sollen auch noch die letzten freien Zugangsmöglichkeiten zum Internet wegfallen.
Stellenmarkt