http://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Merkel im Bundestag : Ein Satz wie Blei

Wenn es um Migration geht, bemüht die Kanzlerin stets die Unantastbarkeit der Menschenwürde. Dabei treibt sie nicht nur Multilateralismus, sondern Wiedergutmachung. Das ist Wasser auf die Mühlen ihrer Kritiker. Ein Kommentar.
Er als erster in stillem Protest auf dem Taksim-Platz, aber er stand nicht lang allein:  Erdem Gündüz gehört zu den vierzehn Verhafteten.

Brief aus Istanbul : Warum sind wir nicht die Besten?

Spitzenreiter bei den Gefängnissen, unter ferner liefen bei den Universitäten: Präsident Erdogan versteht seine Türkei nicht mehr. Mit Geld kann er den Braindrain des Landes sicher nicht aufhalten.

Sorgen der Märkte : Die Antwort der Fed

Die Börse neigt oft zu Übertreibungen. Ist das gerade auch der Fall? Die Antwort darauf könnte die Fed in den ersten Monaten des kommenden Jahres geben.

Kommentar zu Sexszenen : Reden ist Gold

Eine Neueinstellung beim Sender HBO zeigt: In Hollywood wird zu wenig über Sex geredet – zumindest mit denen, die ihn darstellen sollen.

Kommentar zu SPD und Grünen : Hartz IV am Pranger

SPD und Grüne greifen die Basis der Grundsicherung an. Sie sollten jedoch besser über die Punkte im Hartz-IV-System reden, bei denen es tatsächlich Reformbedarf gibt.

Saudi-Arabien : Ein Kronprinz in der Defensive

Meist geht die Welt nach der Tötung eines Regimekritikers schnell zur Tagesordnung über. Im Fall Khashoggi ist das anders – und das liegt vor allem an Muhammad Bin Salman. Ein Kommentar.

Bitcoin-Kommentar : Der Absturz

Der Bitcoin-Ausverkauf geht weiter: Der Kurs der Kryptoanlage fällt am Dienstag um bis zu zwölf Prozent auf ein 14-Monats-Tief von 4199,36 Dollar. Was ist da los?

Ghosn-Kommentar : Brüchige Allianz

Mit der Festnahme von Manager Carlos Ghosn verliert die fragile Kooperation von Renault, Nissan und Mitsubishi ihren Kitt. Steht die Allianz auf der Kippe?

FAZ Plus Artikel: Kommentar zur DFB-Elf : Mal wieder verzockt

Das WM-Jahr 2018 ging komplett daneben. Die Verantwortlichen beim DFB, allen voran der Bundestrainer, müssen ihre Parallelwelt endlich verlassen, wenn sie das Nationalteam wieder in die Weltspitze bringen wollen.

Versteigerung auf Facebook : 500 Kühe für eine Braut

Die Digitalisierung macht auch vor alten Bräuchen keinen Halt: Im Südsudan suchte eine Familie via Facebook nach dem Höchstbietenden für die Heirat mit ihrer Tochter – und bekam 500 Kühe, drei Autos und 10.000 Dollar.

Video-Filmkritik : Halt den Mund und schreib den Hit

Auf ihrem Weg von der Einwanderin zum Popstar hat sie selbst die Kamera mitlaufen lassen. Der Film „Matangi – Maya – M.I.A“ porträtiert die umstrittene Rapperin – und erzählt die Sackgassen ihres Lebens mit.

FAZ Plus Artikel: Gemeinnützigkeit aberkennen? : Parteien streiten über Deutsche Umwelthilfe

Einige CDU-Politiker würden der Deutschen Umwelthilfe, die für Diesel-Fahrverbote streitet, am liebsten die Gemeinnützigkeit aberkennen. SPD und Grüne sehen das ganz anders, sie kritisieren „solch schikanösen Umgang mit Umweltverbänden“.
Justitia, die Göttin der Gerechtigkeit

Abgeschobener Gefährder : Das vorläufige Ende des Falls Sami A.

Mit dem aktuellen Beschluss des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen geht eine Causa zu Ende, die sich zum größtmöglichen Debakel entwickelt hatte. Warum der Streit über die Abschiebung des Gefährders nun beigelegt ist.

Weltgrößter Möbelhändler : Ikea baut kräftig um

Große Einrichtungshäuser auf der grünen Wiese sind schön, für Ikea aber nicht mehr genug. Der Möbelriese forciert deshalb sein Onlinegeschäft und baut kleinere City-Filialen direkt neben Metro-Stationen.
Die Aktie des Netzwerk-Konzerns Cisco war der Top-Gewinner der Technologieblase der Neunziger - und einer ihrer Top-Verlierer.

Ende der Hausse? : Ungute Erinnerungen an die Technologieblase

Die Kursgewinne der vergangenen Jahre an der Aktienbörse wurden vor allem von den Technoolgiewerten getragen. Seit rund drei Monaten stehen deren Kurse unter Druck. Ungute Erinnerungen werden wach.

Folgen Sie uns

Burkhard C. Kosminski inszeniert die „Vögel“ von Wajdi Mouawad. Foto: Matthias Horn

Schauspiel Stuttgart : Blutspur im Puppenhaus

Kleine Ursachen, große Wirkungen und umgekehrt: Saisonauftakt am Staatstheater Stuttgart unter der neuen Intendanz von Burkhard C. Kosminski mit Wajdi Mouawads „Vögeln“ und der Groteske „Abweichungen“ von Clemens J. Setz.
Ästhetisch ambitioniert: der Campus der Hochschule West-Ruhr in Mühlheim

Fachhochschulen : Forschung ohne Unterbau

Das Förderprogramm von Bund und Ländern kommt dem Forschungsdrang der Fachhochschulen auf halbem Weg entgegen. Und wer, bitte schön, macht die Lehre?
Der frühere Krankenpfleger ist wegen des Todes von sechs Patienten in Delmenhorst bereits zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Niels H. sagt aus : Empathielos und eiskalt

Am zweiten Prozesstag beginnen die Richter damit, den wegen 100-fachen Mordes angeklagten Niels H. zu jeder einzelnen Tat zu befragen. Er selbst sagt: „Ich habe keine Erinnerung daran, dass ich eine Pause gemacht hätte.“

Ur-Modelle : Retro-Design muss nicht antiquiert sein

Die Uhrenbranche bedient sich gerne historischer Vorbilder – und gönnt ihnen moderne Technik. Angelehnt an Designs der letzten Jahrhunderte zeigen die neuen Modelle nicht nur die aktuelle Uhrzeit, sondern erinnern auch an vergangene Tage.

FAZ Plus Artikel: Das Parasitäre in der Kunst : Im Garten Eder

Zwischen Renaissance und Motorhaubenkunst: Martin Eder macht es weder sich selbst noch seinen Betrachtern leicht. In seiner Ausstellung „Parasites“ zeigt der Maler seine Werke – und ein Stück von sich selbst.
Über ihm wohnt ein anderer Überflieger: Kulenkampff in seiner Frankfurter Wohnung.

Christoph Kulenkampff : „Ich galt als der Bürgersohn“

Gelobt, gefördert, in Ungnade gefallen: Christoph Kulenkampff, einst der jüngste Generalstaatsanwalt der Republik, hat viele Jobs gehabt und tut noch immer viel. Er ist schlagfertig und scharfzüngig wie eh und je.
Umweltschutz und Datenschutz: In Verbotszonen sollen in Zukunft Autokennzeichen automatisiert überwacht werden (Symbolbild).

Überwachung von Kennzeichen : Schwerstes Kontrollgeschütz

In Diesel-Fahrverbotszonen sollen in Zukunft Autokennzeichen elektronisch gescannt werden. Jedem, für den Datenschutz nicht völlig bedeutungslos ist, dürften die Haare zu Berge stehen. Ein Kommentar

Uhrenmuseum Patek Philippe : Eine Frage der Zeit

Das Patek-Philippe-Museum ist das wohl bedeutendste Uhrenmuseum der Welt mit Ausstellungsstücken, die nicht nur die Hardcore-Fans begeistern. Nun gibt das Haus neue Einblicke in seine Schätze.
Wilder als im Westen: Lucky Luke ist den Manövern seines Schattens prinzipiell eine Millisekunde voraus – genau, wie es das amerikanischen Verteidigungsministerium vorhat.

Neurotechnologie für Soldaten : Gedankenschnelle Manöver

Amerikas Verteidigungsministerium bittet Forscher mal wieder darum, eine Neurotechnologie zu entwickeln, die Gedanken von Menschen auf direktem Weg an Maschinen weiterleiten soll. Damit sollen vor allem Soldaten und Kriegsgerät miteinander verschmelzen.

Kinder und Marken : Von der Wiege ans Bare

Für Kinder gibt es ganze Produktpaletten von Firmen wie Bosch, Braun oder Miele. Damit die Kinder schon im Windelalter an Marken emotional gebunden werden. Ein toller Service oder nur ein Verkauf der Kindheit?