http://www.faz.net/-gpc

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Nach der Beförderung von Hans-Georg Maaßen zum Staatssekretär zeigt sich die alte Zwangslage der SPD: Wie kann man drohen, wenn man zu viel Angst vor den Konsequenzen hat?

Maaßen wird Staatssekretär : „Das ist doch irre“

Hans-Georg Maaßens Beförderung vom Verfassungsschutzpräsidenten zum Staatssekretär empört in der SPD nicht nur Sigmar Gabriel. Unter den Genossen formiert sich immer mehr Widerstand – aber auch bei anderen Parteien.

Maaßen-Kommentar : Erledigt durch Beförderung

Die Koalition hat es mit Mühe geschafft, die Maaßen-Krise zu entschärfen. Der Streit um die Flüchtlingspolitik aber wird weitergehen, solange Merkel Kanzlerin ist.

FAZ.NET-Sprinter : Ende einer Hängepartie

Hans-Georg Maaßen muss gehen – und wird nach oben weggelobt. In Korea ist dagegen unklar, wie man aus der Krise herauskommen soll. Das Wichtigste des Tages lesen Sie hier im FAZ.NET-Sprinter.

Zalando-Kommentar : Alles für das Wachstum

Zalando ordnet alles dem Wachstum unter. Doch dabei müssen die Berliner aufpassen, dass sie sich nicht verrennen – auch wenn es weiter Luft nach oben gibt.

Kavanaugh-Kommentar : Maximaler Effekt

Wer auch immer Christine Ford geraten haben mag, den Vergewaltigungsvorwurf gegen Brett Kavanaugh erst jetzt öffentlich zu machen, hat den Opfern sexueller Gewalt keinen Gefallen getan – sondern eher Trump.

FAZ.NET-Sprinter : Vorsicht, Superlative!

Ganz ohne Übertreibung: Russland schmiedet neue Militärallianzen. Die Koalition berät währenddessen über Maaßens Zukunft. Was sonst noch wichtig wird, steht im FAZ.NET-Sprinter.

Brexit-Kommentar : Das Volk ist nicht unfehlbar

Der Brexit wird aller Voraussicht nach sowohl der EU als auch Großbritannien schaden. Deshalb muss es dem Volk erlaubt sein, seine Entscheidung von 2016 noch einmal zu überprüfen.

Thema Brexit in Salzburg : Der EU-Gipfel soll eine Katastrophe vermeiden

Beim informellen EU-Gipfel in Salzburg ist der Brexit wieder Thema. Eine Absage an Mays Pläne wird es wohl vorerst nicht geben, denn die Staats- und Regierungschefs haben die Zukunft der britischen Premierministerin im Blick.

AfD-Kandidat Heidkamp : „Als würde ich stinken“

Erich Heidkamp will für die AfD in den hessischen Landtag. Der frühere Hoechst-Manager ist seit Luckes Zeiten dabei und passt nicht ins Bild der AfD-Gegner. Etwa, weil er mit Parteiführer Gauland hadert.

Film zum Attentat auf Utøya : 69 Mal Mord aus einem Blickwinkel

Erik Poppes Film „Utøya 22. Juli“ flieht mit einer jungen Frau vor dem Inselmassaker. Schnitte gibt es in diesem Film nicht – seine makellose Oberfläche deckt die Unmenschlichkeit des Ereignisses zu.

Neue Strategie in Maranello : Ein Ferrari für jede Lebenssituation

Ferrari will mehr aus seiner Marke herausholen. Deshalb sollen die Sportwagen teurer werden – und mit 15 neuen Modellen flexibler an die Bedürfnisse der Käufer angepasst werden.

Champions League

Reprogrammierte Zellen : Der Code für junge Haut

Wie neu – so lautet das Versprechen, das hinter vielen Schönheitsbehandlungen steckt. Oft bleibt es Flickwerk. Zellforscher testen ein Heftpflaster für echte Hautverjüngung.

FAZ Plus Artikel: Gefährliche Szene : Guns in Town

Prepper sind Leute, die Vorräte und Waffen bunkern und den Tag X herbeifiebern. Wann der Tag X anbricht und wofür das X steht, ist Auslegungssache. Es gibt auch solche, die hier ein bisschen nachhelfen wollen.

Fall Maaßen : Fauler Kompromiss

Die Versetzung des ehemaligen Chefs des Verfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, in Horst Seehofers Staatsministerium sorgt für Unruhe in der Koalition. Noch hält aber der seidene Faden, kommentiert F.A.Z.-Redakteur Reinhard Müller.

Trump und Europa : Freund, Feind oder was?

Für Nostalgie ist im transatlantischen Verhältnis kein Platz mehr. Die Amerikaner haben die Nase voll, die Lasten des Westens zu tragen. Auf uns kommt einiges zu.

Alltag in Nord- und Südkorea : Geteiltes Land

Die Fotos sind leise, schlicht und distanziert. Und doch erzählen die Bilder des süd- und nordkoreanischen Alltags sehr viel über das Leben in beiden Ländern: Manchmal zeigen sie offensichtliche Unterschiede – manchmal sind sie nur im Detail zu erkennen. Ein Vergleich in zwölf Bildern.

Kalifornien : Bayer erhebt Einspruch gegen teures Glyphosat-Urteil

Der Bayer-Konzern will einem an Krebs erkrankten Mann keine 289 Millionen Dollar zahlen und legt deshalb Widerspruch gegen ein entsprechendes Urteil in Kalifornien ein. Der Mann führt seine Erkrankung auf Glyphosat zurück. In Deutschland wird das Unkrautgift derweil deutlich häufiger verkauft.

Finanzmärkte

Folgen Sie uns

Facebook darf nicht löschen, wie es will: Joachim Steinhöfel zieht gegen den Netzwerkkonzern vor Gericht.

Anwalt Joachim Steinhöfel : Freie Meinung

Manchen ist er noch als Krawallmoderator in Erinnerung. Für Media Markt trat er eine Abmahnwelle los. Heute geht der Anwalt und Polemiker Joachim Steinhöfel gegen die Löschpraxis von Facebook an.
Paul Virilio (1932 - 2018).

Französischer Philosoph : Paul Virilio ist gestorben

In seinen Texten ging es um die Beschleunigung des Lebens und die Mediengesellschaft. Seine Prognosen waren gewagt. Nun ist der französische Philosoph Paul Virilio im Alter von 86 Jahren gestorben.
Moderner Wissensspeicher: die Universitätsbibliothek in Cottbus

Open Access : Lasst uns teilen!

Open Access soll den freien Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen vorantreiben. Fördert es dabei ungewollt die Verlagsmonopole? Nein, sagt EU-Forschungskommissar Carlos Moedas. Ein Gastbeitrag.
Klare Meinung: Fechtpräsidentin Claudia Bokel

Russland-Kehrtwende der Wada : Ein Kompromiss ist deplaziert

Die Welt-Anti-Doping-Agentur hat eine Kehrtwende im Umgang mit Russland eingeleitet. Das stört die Vertreter der Sportler in aller Welt. Ein Gastbeitrag der Fechtpräsidentin und ehemaligen Vorsitzenden der IOC-Athletenkommission.
Alles eine Frage des persönlichen Geschmacks: Jerome Boateng auf der WM-Tribüne

Bayern München : Boateng beklagt fehlende Unterstützung

Fußball-Nationalspieler Boateng verteidigt sich gegen Kritik von Hoeneß und Rummenigge. Er lebe hochprofessionell, sei voll fokussiert und wolle sich nicht vorwerfen lassen, Sonnenbrille zu tragen, „wenn die Sonne scheint.“

Londoner Modewoche : Bitte etwas Mut applizieren

Ein Designer-Debüt bei Burberry, zwei Jubiläen, eine Aktivistin auf dem Laufsteg: Selten war auf der Londoner Modewoche so viel los wie in dieser Saison. Das erinnert daran, dass Mut ein guter Ratgeber ist.
Das Jahrzehnt der ersten Raumfahrer begann mit Juri Gagarin – 50 Jahre später ist der von ihm inspirierte Sessel immer noch ein Verkaufsschlager.

Relaxsessel : Im Sessel liegen wie Juri Gagarin

Paul Verhaert ließ sich von den Raumfahrern vor 50 Jahren zu einem Sessel inspirieren. Um das goldene Jubiläum der Raumfahrt zu feiern, hat ihn der Hersteller Jori nun in einer Sonderedition aufgelegt.
Partytime: Zur Einführung des S-Bahn-Nachtverkehrs spielte auch eine Saxofonistin auf

Nicht nur Nachtschwärmer : RMV: Nachtverkehr übertrifft Erwartungen

Die Erweiterung des Nachtverkehrs auf den S-Bahn-Linien in Rhein-Main und darüber hinaus kommt bei den Kunden gut an. Für Frankfurter Bus- und Straßenbahnen ist Ähnliches geplant. „Pro Bahn“ begrüßt die Schritte als „überfällig“.
Vermittlungsstelle: Mit Apples Homepod lässt sich telefonieren, indem das iPhone das Gespräch an den Lautsprecher übergibt.

Lautsprecher zum Telefonieren : Freispruch für alle

Beim Telefonieren mit dem Smartphone scheppert heute nichts mehr, denn die Mobilfunknetze bieten mit HD Voice Plus mittlerweile einen guten Klang. Dank ungewöhnlicher Boxen telefoniert man mit beeindruckender Akustik.

Perlan 2 : Segelnd in die Stratosphäre

Ein Segelflugzeug erzielt über den Anden den Höhenweltrekord von erstaunlichen 23.165 Metern. Die Perlan 2 wurde speziell für diesen Zweck konstruiert.

Mallorca : Klinik unter Psalmen

Manchmal geschehen noch Wunder, und dann ist es sogar auf Mallorca sehr still – wenn man sich auf eine Nacht im Kloster einlässt. Ein Reisebericht.

Neues Urteil: Geklagt hatte ein Fliesenleger

Arbeitsverträge : Urteil schützt Mindestlohnempfänger

Verfallsklauseln sorgen für Klarheit, wie lange Ansprüche aus dem Arbeitsvertrag angemeldet werden müssen, etwa nach einer Kündigung. Was ist, wenn solche Klauseln den Mindestlohn einschließen?