http://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Kommentar zu Sexszenen : Reden ist Gold

Eine Neueinstellung beim Sender HBO zeigt: In Hollywood wird zu wenig über Sex geredet – zumindest mit denen, die ihn darstellen sollen.

Kommentar zu SPD und Grünen : Hartz IV am Pranger

SPD und Grüne greifen die Basis der Grundsicherung an. Sie sollten jedoch besser über die Punkte im Hartz-IV-System reden, bei denen es tatsächlich Reformbedarf gibt.

Saudi-Arabien : Ein Kronprinz in der Defensive

Meist geht die Welt nach der Tötung eines Regimekritikers schnell zur Tagesordnung über. Im Fall Khashoggi ist das anders – und das liegt vor allem an Muhammad Bin Salman. Ein Kommentar.

Bitcoin-Kommentar : Der Absturz

Der Bitcoin-Ausverkauf geht weiter: Der Kurs der Kryptoanlage fällt am Dienstag um bis zu zwölf Prozent auf ein 14-Monats-Tief von 4199,36 Dollar. Was ist da los?

Ghosn-Kommentar : Brüchige Allianz

Mit der Festnahme von Manager Carlos Ghosn verliert die fragile Kooperation von Renault, Nissan und Mitsubishi ihren Kitt. Steht die Allianz auf der Kippe?

FAZ Plus Artikel: Kommentar zur DFB-Elf : Mal wieder verzockt

Das WM-Jahr 2018 ging komplett daneben. Die Verantwortlichen beim DFB, allen voran der Bundestrainer, müssen ihre Parallelwelt endlich verlassen, wenn sie das Nationalteam wieder in die Weltspitze bringen wollen.

Kommentar zu Danske Bank : Schweigegeld

Die Ermittlungen sind noch in vollem Gange. Doch es sieht stark danach aus, dass bei der Danske Bank in Tallinn erhebliche kriminelle Energie am Werke war.

Aussprache des Gender-Sterns : Ein kurzes Stocken

Der Rat für deutsche Rechtschreibung hat die Verwendung des Gender-Sterns vorerst noch nicht empfohlen. Sollte die Verwendung eines Tages doch verbindlich sein, wie spricht man das Zeichen dann aus?
Die Spekulation um die Kryptoanlage Bitcoin bringt Anlegern diese Woche einen hohen Verlust.

Streit um Bitcoin Cash : Digitalwährungen am Abgrund

Ein Streit zwischen den Entwicklern um die Zukunft von Bitcoin Cash hat die Kurse von digitalen Anlagen unter Druck gebracht. Vokabeln wie „Krieg“ und „Massaker“ werden verwendet.
Mehrheitlich für den Kampf gegen Fake News: Abgeordnete der französischen Nationalversammlung

Abstimmung in Paris : Frankreich geht gegen „Fake News“ vor

Gezielt gestreute Falschinformationen im Wahlkampf sollen nach dem Willen der französischen Abgeordneten schnell gelöscht werden können. Die Opposition kritisiert das Gesetzespaket als „Gedankenpolizei“.
Eine Skulptur des Künstlers Muharrem Batman im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn

Künstliche Intelligenz : KI-Rundumschlag in Buchform

Es gibt viele gute Gründe, das Buch „Künstliche Intelligenz – Mit Algorithmen zum wirtschaftlichen Erfolg“ zu lesen. Dass es kein dickes Standardwerk geworden ist, ist einer davon.
Italiens Vizepremier und Lega-Chef Matteo Salvini gibt sich derzeit etwas zahmer.

Vor EU-Votum zu Italien : Entspannte Anleihenmärkte

Die Anleihenmärkte haben sich mit Blick auf den Haushaltsstreit zwischen der EU und Italien entspannt. Aus Rom wurden zuletzt versöhnlichere Töne kolportiert.

Folgen Sie uns

Burkhard C. Kosminski inszeniert die „Vögel“ von Wajdi Mouawad. Foto: Matthias Horn

Schauspiel Stuttgart : Blutspur im Puppenhaus

Kleine Ursachen, große Wirkungen und umgekehrt: Saisonauftakt am Staatstheater Stuttgart unter der neuen Intendanz von Burkhard C. Kosminski mit Wajdi Mouawads „Vögeln“ und der Groteske „Abweichungen“ von Clemens J. Setz.
Sie wirkte bei RTL hinter der Kamera: Anke Schäferkordt.

Vorstandschefin geht : Anke Schäferkordt verlässt RTL

Dreißig Jahre lang hat Anke Schäferkordt für Bertelsmann gewirkt, 27 Jahre lang für die deutschen Sender des Konzerns. Nun gibt sie ihren Posten als Chefin von RTL Deutschland ab. Einen Nachfolger gibt es schon. Er tritt in große Fußstapfen.

Kinder und Marken : Von der Wiege ans Bare

Für Kinder gibt es ganze Produktpaletten von Firmen wie Bosch, Braun oder Miele. Damit die Kinder schon im Windelalter an Marken emotional gebunden werden. Ein toller Service oder nur ein Verkauf der Kindheit?
„Das Sternchen ist tückisch. Es wird  durch einen stimmlosen glottalen Verschlusslaut wiedergegeben“. Evelyn Hamann (rechts) und Loriot hätten uns durch ihre Unterweisung das gendergerechte Sprechen gewiss nähergebracht.

Aussprache des Gender-Sterns : Ein kurzes Stocken

Der Rat für deutsche Rechtschreibung hat die Verwendung des Gender-Sterns vorerst noch nicht empfohlen. Sollte die Verwendung eines Tages doch verbindlich sein, wie spricht man das Zeichen dann aus?
Zusammenkehren: Schweden kämpft um Olympia.

Winterspiele 2026 : Stockholm kämpft um Olympia-Bewerbung

22 Botschafter sollen es richten: Der schwedische Sport kämpft mit der geballten Prominenz seiner Spitzenathleten um die Olympiabewerbung Stockholms. Es geht darum, die Kommunalpolitik von einer Kandidatur zu überzeugen.

Ur-Modelle : Retro-Design muss nicht antiquiert sein

Die Uhrenbranche bedient sich gerne historischer Vorbilder – und gönnt ihnen moderne Technik. Angelehnt an Designs der letzten Jahrhunderte zeigen die neuen Modelle nicht nur die aktuelle Uhrzeit, sondern erinnern auch an vergangene Tage.

FAZ Plus Artikel: Das Parasitäre in der Kunst : Im Garten Eder

Zwischen Renaissance und Motorhaubenkunst: Martin Eder macht es weder sich selbst noch seinen Betrachtern leicht. In seiner Ausstellung „Parasites“ zeigt der Maler seine Werke – und ein Stück von sich selbst.
Vielseitiges Talent: A. L. Kennedy präsentiert ihr neues Werk in Frankfurt.

A. L. Kennedy : Brexit der Herzen

Wenn britische Beamte träumen: A. L. Kennedy stellt in Frankfurt heute Abend ihren neuen Roman vor. Und dieser hat die gewohnte Mischung aus Humor, Scharfsinn und bitterem Ernst parat.
Situationskomik: Gianna Matyseck (rechts) und Hristo Kalanlioglu bringen als Clown-Doktoren die fünf Jahre alte Katrin und ihre Mutter zum Lachen.

Clown-Doktoren auf Visite : Mit guter Laune gegen fiese Krankheiten

Vor 25 Jahren sind zum ersten Mal in Deutschland Clown-Doktoren auf Visite gegangen. Das geschah in Wiesbaden, wo noch immer ihr Verein sitzt. Die Clown-Doktoren helfen nicht nur den jungen Patienten, sondern auch dem Personal.

Uhrenmuseum Patek Philippe : Eine Frage der Zeit

Das Patek-Philippe-Museum ist das wohl bedeutendste Uhrenmuseum der Welt mit Ausstellungsstücken, die nicht nur die Hardcore-Fans begeistern. Nun gibt das Haus neue Einblicke in seine Schätze.

Dreirad Scorpion FS 26 S : Elektrischer Stuhl

45 km/h und mit dem Hintern gefühlt eine Handbreit über dem Asphalt: Wir haben das Dreirad Scorpion FS 26 S von HP Velotechnik ausprobiert.
Wilder als im Westen: Lucky Luke ist den Manövern seines Schattens prinzipiell eine Millisekunde voraus – genau, wie es das amerikanischen Verteidigungsministerium vorhat.

Neurotechnologie für Soldaten : Gedankenschnelle Manöver

Amerikas Verteidigungsministerium bittet Forscher mal wieder darum, eine Neurotechnologie zu entwickeln, die Gedanken von Menschen auf direktem Weg an Maschinen weiterleiten soll. Damit sollen vor allem Soldaten und Kriegsgerät miteinander verschmelzen.

Capitol Region : Gott segne unsere Einwanderer

Die Capitol Region besteht nicht nur aus Kongress und Weißem Haus. Sie ist auch die Heimat wunderbar weltoffener Menschen, die ihre eigene Sicht der Dinge haben: Begegnungen mit einem anderen Amerika in Washington, Maryland und Virginia.

Umgangsformen sind in verschiedenen Teilen der Erde unterschiedlich

Knigge für Flüchtlinge : Drei Sekunden Blickkontakt

Umgangsformen sind im Beruf wichtig, aber von Land zu Land unterschiedlich. In Seminaren lernen Flüchtlinge, was hier wichtig ist und dass nicht alles strenger ist
Wo soll das nur enden? Die Angst vor verkümmerten Kinderseelen geht in Amerika um.