http://www.faz.net/-hzv-9a6ul

: Torra und Puigdemont rufen Madrid zum Dialog auf

  • Aktualisiert am

          Barcelona (dpa) - Der neue katalanische Regionalpräsident Quim Torra hat einen Tag nach seiner Wahl die Zentralregierung in Madrid eindringlich zum Dialog aufgerufen und ein direktes Treffen gefordert. Gleichzeitig betonte der Separatist bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Ex-Regionalchef Carles Puigdemont in Berlin, die Regierung von Mariano Rajoy müsse endlich das Wahlergebnis vom Dezember akzeptieren. Rajoy erklärte sich am Abend zu Gesprächen mit Torra bereit. Jedoch betonte er gleichzeitig, dass eine Abspaltung Kataloniens weiterhin nicht zur Debatte stünde.

          Weitere Themen

          Ein Nachfolger für Puigdemont Video-Seite öffnen

          Regionalpräsident Torra : Ein Nachfolger für Puigdemont

          Der Unabhängigkeitsbefürworter Joaquim "Quim" Torra ist neuer Regionalpräsident von Katalonien. Der 55-jährige erhielt im Parlament in Barcelona ganz knapp die nötige einfache Mehrheit und wird Nachfolger des abgesetzten Carles Puigdemont.

          Torra vereidigt Video-Seite öffnen

          Regionalpräsident Kataloniens : Torra vereidigt

          Der 55-jährige ist unbelastet von den Justizproblemen vieler anderer katalanischer Politiker. Er gilt aber als ebenso überzeugter Unabhängigkeitsbefürworter wie Carles Puigdemont, vom dem er auch vorgeschlagen worden war.

          Topmeldungen

          John McCain : Hymne auf Amerika

          In seinen Memoiren erinnert sich der todkranke Senator John McCain an Meilensteine seines Lebens. Den Amerikanern legt er ans Herz, nicht in Nationalismus abzugleiten. Auch Donald Trump hat er was zu sagen.

          Diesel-Affäre : Winterkorn ist von seiner Unschuld überzeugt

          Ermittlungen in Deutschland und Amerika, sogar ein Haftbefehl gegen den ehemaligen VW-Chef liegt vor. Trotzdem ist Martin Winterkorn von seiner Unschuld überzeugt. Und geht jetzt einen möglicherweise riskanten Schritt.
          Aufgetischt: Die Wohnung von Familie Arslan wird in der Fastenzeit zum Treffpunkt für Freunde und Familie.

          Fastenbrechen : Warten, bis die Sonne untergeht

          Der Fastenmonat Ramadan hat angefangen. In der Zeit steht nicht der Verzicht, sondern die innere Einkehr im Fokus. Zu Besuch bei einer muslimischen Familie.