http://www.faz.net/-hzv-9fcm6

: Jeder zehnte Hartz-IV-Bezieher seit 2005 im Hilfssystem

  • Aktualisiert am

          Nürnberg (dpa) - Mehr als jeder zehnte Hartz-IV-Empfänger ist seit der Arbeitsmarktreform 2005 dauerhaft auf die Grundsicherung für Arbeitssuchende angewiesen. Rund 470 000 von insgesamt 4,25 Millionen erwerbsfähigen Leistungsbeziehern bekamen bis Ende 2017 ununterbrochen Geld vom Amt, wie aus einer Auswertung der Bundesagentur für Arbeit hervorgeht. Das entspricht einem Anteil von elf Prozent. «Dauerhaft» heißt nach der BA-Definition, dass der Leistungsbezug nicht länger als 31 Tage unterbrochen wurde. Zuvor hatte die FAZ über die Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung berichtet.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Brexit-Verhandlungen : Weiter, immer weiter

          Ein wenig Bewegung gab es beim Treffen zwischen der britischen Premierministerin Theresa May und den EU-Staats- und Regierungschefs dann doch. Die Irland-Frage aber bleibt der „Gordische Knoten“ der Brexit-Verhandlungen.