http://www.faz.net/-hzv-857wu

: Grünen fordern bessere Suizid-Prävention

  • Aktualisiert am

          Berlin (dpa) - Die Grünen im Bundestag setzen sich für eine bessere Suizid-Prävention ein. Es gehe darum, ein gesellschaftliches Klima zu schaffen, das es Menschen mit Todeswünschen erlaube, offen über ihre Gedanken und Gefühle zu sprechen, sagte die Grünen-Abgeordnete Maria Klein-Schmeink der dpa. Deshalb plädierten die Grünen für den Ausbau von «leicht erreichbaren ambulanten Krisendiensten». Zudem solle das freiwillige Engagement stärker finanziell unterstützt werden. Einen entsprechenden Entschließungsantrag haben die Grünen in den Bundestag eingebracht. Er soll am Nachmittag im Plenum beraten werden.

          Weitere Themen

          Die geheimen Gärten Amsterdams Video-Seite öffnen

          Botanische Vielfalt : Die geheimen Gärten Amsterdams

          Einheimische und Touristen bekommen in Amsterdam einmal im Jahr Einblick in sonst verborgene Welten: An den Tagen der offenen Gärten öffnen Privatleute und Institutionen ihre grünen Oasen für die Öffentlichkeit.

          Topmeldungen

          Asylstreit in der Union : Nach der Kernschmelze die Sintflut

          Für das politische Ende Angela Merkels ist manchen kein Preis mehr zu hoch. Für alle anderen hätte ein Auseinanderbrechen von CDU und CSU aber Folgen, die man sich nicht ausmalen will. Ein Kommentar.

          Momente der Leidenschaft : Gemeinschaftsgefühl an der Eckfahne

          Das späte Siegtor gegen Schweden erscheint wie eine Befreiung. Als die Mannschaft fast am Boden liegt und sich gegen das Ausscheiden wehrt, wächst sie den Deutschen wieder ans Herz.