http://www.faz.net/-hzv-8nbdj

: Grüne wollen Ehegattensplitting für künftige Ehen abschaffen

  • Aktualisiert am

          Münster (dpa) - Die Grünen wollen das Ehegattensplitting für in Zukunft geschlossene Ehen abschaffen. Für schon verheiratete Paare solle alles bleiben wie gehabt, beschlossen die Delegierten auf dem Bundesparteitag in Münster. Durch das Ehegattensplitting sinkt die Steuerbelastung von Ehepaaren, indem die Einkünfte bei der Steuererklärung addiert und dann gleichmäßig auf Mann und Frau verteilt werden. Statt dieser Steuererleichterung wollen die Grünen Familien auch von Nichtverheirateten und Alleinerziehenden besser absichern und Kinderarmut durch eine Existenzsicherung beenden.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Letzte Chance: Jamaika

          Grüne und FDP : Letzte Chance: Jamaika

          Um künftig mitzuregieren, müssten FDP und Grüne sich wohl zusammenraufen: Ein schwarz-gelb-grünes Bündnis erscheint als die einzige Machtoption. Doch auf ihren letzten Parteitagen vor der Wahl sieht es gar nicht danach aus.

          Topmeldungen

          Bereits bei Wahlkampfauftritten der Kanzlerin hatte es in Sachsen massive Proteste gegen Merkel gegeben.

          AfD-Hochburg : Das macht ihnen Angst

          Nirgends ist die AfD so stark wie in Ostsachsen. Manche fühlen sich dort von der Politik vergessen. Doch das sind nicht nur zornige alte Männer.