http://www.faz.net/-hzv-8nbdj

: Grüne wollen Ehegattensplitting für künftige Ehen abschaffen

  • Aktualisiert am

          Münster (dpa) - Die Grünen wollen das Ehegattensplitting für in Zukunft geschlossene Ehen abschaffen. Für schon verheiratete Paare solle alles bleiben wie gehabt, beschlossen die Delegierten auf dem Bundesparteitag in Münster. Durch das Ehegattensplitting sinkt die Steuerbelastung von Ehepaaren, indem die Einkünfte bei der Steuererklärung addiert und dann gleichmäßig auf Mann und Frau verteilt werden. Statt dieser Steuererleichterung wollen die Grünen Familien auch von Nichtverheirateten und Alleinerziehenden besser absichern und Kinderarmut durch eine Existenzsicherung beenden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die Wahl von Nahles : Die SPD in der Sackgasse

          Andrea Nahles führt eine unversöhnte Partei mit ersten Anzeichen akuter Selbstzerstörung. Der SPD droht ähnlich wie der Linkspartei eine Zukunft als politische Sekte. Ein Kommentar.

          Sozialstaat : Beendet die Debatte über Hartz IV: Basta!

          Dass Deutschland heute fast schon Vollbeschäftigung hat, hat viele Ursachen: Die Hartz-Reformen gehören dazu. Wer daran jetzt herumfingert, schafft Arbeitslosigkeit. Eine Analyse.