http://www.faz.net/-hzv-83aho

: EU-Kommission präsentiert Agenda für künftige Flüchtlingspolitik

  • Aktualisiert am

          Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission präsentiert heute ihre umstrittenen Vorschläge für die Flüchtlingspolitik in Europa. So setzt sich die EU-Behörde dafür ein, dass schützbedürftige Flüchtlinge künftig mit Hilfe eines Schlüssels auf alle 28 EU-Staaten fair aufgeteilt werden. Kriterien für die Verteilung der Asylbewerber sollen auch die Wirtschaftsleistung, die Bevölkerungszahl und die Arbeitslosenquote sein. Deutschland steht hinter einer solchen Quote, weil es dann weniger Asylbewerber als bisher aufnehmen müsste. Großbritannien und mehrere Staaten aus dem östlichen Mitteleuropa sind aber dagegen.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          EU vertagt Glyphosat-Entscheidung Video-Seite öffnen

          Umstrittener Unkrautvernichter : EU vertagt Glyphosat-Entscheidung

          Die EU hat die Entscheidung über den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat vertagt. Die EU-Kommission teilte mit, nach Sichtung der unterschiedlichen Standpunkte der Mitgliedstaaten solle in Kürze ein neuer Termin bestimmt werden. Über den Einsatz der in der Landwirtschaft weitverbreiteten Chemikalie gibt es Streit zwischen den 28 EU-Staaten.

          Der Provokateur

          Umstrittener Bestsellerautor : Der Provokateur

          Der ehemalige Banker Thorsten Schulte hat sich die Wut auf Angela Merkel und Mario Draghi von der Seele geschrieben. Das Buch des AfD-Sympathisanten ist ein Bestseller – obwohl der Handel es boykottiert. Oder gerade deswegen?

          Die letzte Runde der Verhandlungen Video-Seite öffnen

          Jamaika-Sondierungen : Die letzte Runde der Verhandlungen

          Es soll sich um die letzten Sondierungsgespräche für ein Jamaika-Bündnis in Berlin handeln. CDU, CSU, FDP und Grünen versuchen, sich in der Landesvertretung Baden-Württemberg in einer Reihe von Konfliktpunkten zu einigen. Besonders umstritten sind weiterhin die Flüchtlingspolitik und der Klimaschutz.

          Topmeldungen

          Berthold Albrechts Witwe Babette kämpft im Rechtsstreit bei Aldi Nord um ihren Einfluss (Bild aus dem Jahr 2015)

          Gerichtsverfahren : Machtkampf bei Aldi Nord geht weiter

          Vor Gericht streiten die Firmenerben von Aldi Nord weiter um ihren Einfluss auf die Führung des Discounters. Wie steht es um die Entscheidung im Machtkampf der Nachfahren von Theo Albrecht?

          Schwierige Regierungsbildung : Die Verantwortung der SPD

          Die Sozialdemokraten stehen vor einem entscheidenden Wendepunkt. Solange Jamaika möglich war, sprach nichts gegen konsequente Opposition. Doch jetzt sieht die Lage anders aus. Ein Kommentar.

          Kampf um CSU-Spitze : Seehofer und der verdrehte Kalender

          Einigen in der CSU reißt langsam der Geduldsfaden. Doch Vorsitzender und Ministerpräsident Horst Seehofer bestimmt immer noch selbst, wann was entschieden wird. Ein Beraterkreis soll helfen.