http://www.faz.net/-hzv-8d4r6

: Darmstadts Arzt Pöttgen: Doping gibt es in jeder Sportart

  • Aktualisiert am

          Darmstadt (dpa) - Teamarzt Klaus Pöttgen vom Bundesliga-Aufsteiger SV Darmstadt 98 schließt Doping im Fußball nicht aus. «Sie können in jeder Sportart durch die Anwendung unerlaubter Substanzen eine Leistungssteigerung erzeugen», sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

          Allerdings werde im Fußball mittlerweile sehr häufig kontrolliert. «Heute ist das Risiko, erwischt zu werden, extrem hoch. Ich denke, das ist inzwischen ein gutes System.» Wenn man heute von Doping im Fußball höre, handele es sich seiner Ansicht nach meist um «unglückliche Fälle, bei denen die Substanzen nicht bewusst eingenommen wurden», erklärte der Internist. Um das in Darmstadt zu verhindern, nimmt er auch die Profis in die Pflicht: Alle Nahrungsergänzungsmittel, die nicht vom Verein kommen, müssen ihm von den Spielern gezeigt werden.

          Um die versehentliche Einnahme verbotener Medikamente zu verhindern, seien die Spieler angehalten, auf ihren Handys die App der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) zu haben. Es spiele dann keine Rolle mehr, ob sie ein Medikament selbst kauften, irgendwo verordnet oder von der Oma in die Hand gedrückt bekämen. «Sie können, nein, müssen sogar prüfen, ob sie es einnehmen dürfen, forderte Pöttgen.

          Weitere Themen

          Verraten, verkauft, vertuscht

          Doping im Biathlon : Verraten, verkauft, vertuscht

          Die Sportart Biathlon gerät ins Zwielicht: Offenbar hat der Weltverband 65 Doping-Fälle russischer Athleten unterschlagen. Der Fall erinnert an die Korruption bei den Leichtathleten.

          Opfer seiner selbst Video-Seite öffnen

          Zuckerbergs Daten abgegriffen : Opfer seiner selbst

          Ironischerweise ist auch der Facebook-Chef vom Datenskandal betroffen. Damit ist der Gründer des sozialen Netzwerks einer von rund 87 Millionen Nutzern deren Daten unerlaubt an „Cambridge Analytica“ weitergegeben wurden.

          Säugling stirbt nach Hundeattacke Video-Seite öffnen

          Totgebissen : Säugling stirbt nach Hundeattacke

          Ein Hund hat einen sieben Monate alten Säugling totgebissen. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Südhessen die Ermittlungen aufgenommen.

          Topmeldungen

          Ted Cruz Anfang April auf einer Wahlkampfveranstaltung in Stafford, Texas: Geht der Stern des republikanischen Senators unter?

          Kongresswahlen in Amerika : Texanische Träume

          Für die Demokraten hat die Präsidentschaft von Donald Trump zumindest einen positiven Effekt: Ihre Basis ist so enthusiastisch wie selten zuvor. Nun hofft die Partei sogar im republikanischen Texas auf einen Erfolg bei den Kongresswahlen.

          Zum Tod von DJ Avicii : Tanzen bis zum Ende

          Er galt als der Posterboy der neuen Elektromusik, als Pionier und Außenseiter zugleich. Am Freitag starb der schwedische DJ Avicii im Oman. Die Schattenseiten seines Lebens kannten nur wenige.

          FAZ Plus Artikel: Welthandel : China spielt nach eigenen Regeln

          China hält sich zwar an die Regeln der WTO, verstößt aber gegen den Geist des Welthandels. Doch die Organisation traut sich nicht, öffentlich dagegen vorzugehen.