http://www.faz.net/-hzv-8mxpj

: CNN trennt sich wegen Wikileaks-Enthüllungen von Demokraten-Chefin

  • Aktualisiert am

          Atlanta (dpa) - Die Übergangs-Parteichefin der US-Demokraten, Donna Brazile, ist wegen Enthüllungen durch Wikileaks ihren Job als Expertin beim Nachrichtensender CNN los. Die Enthüllungsplattform veröffentlichte weitere gehackte E-Mails, darunter eine, bei der es sich um eine Nachricht von Brazile an das Wahlkampfteam der Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton handeln soll. Darin verrät Brazile eine Frage, die Clinton später bei einer Debatte gegen Bernie Sanders im parteiinternen Vorwahlkampf gestellt wurde.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Auf Anhieb zum Bestseller Video-Seite öffnen

          „Fire and Fury“ : Auf Anhieb zum Bestseller

          Was ein Verkaufsstart: Das Enthüllungsbuch über Trump stürmt die Bestsellerlisten. Vielerorts war es in kurzer Zeit ausverkauft. Die ersten Leser sind gespannt, das Weiße Haus hatte versucht, die Veröffentlichung zu verhindern.

          Topmeldungen

          Trump in Zahlen : 2600 Tweets und 86 Tage auf dem Golfplatz

          Über die ersten 365 Amtstage des amerikanischen Präsidenten werden ganze Bücher geschrieben. Manchmal aber sagen Zahlen mehr als tausend Worte – FAZ.NET präsentiert die spannendsten.
          Böser Blick: Im Sommer trafen sich Sigmar Gabriel und der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif in Berlin.

          Teheran gegen Berlin : Kabalen iranischer Art

          Iran stellt die deutsche Geduld immer mehr auf die Probe: Deutsche werden ausspioniert, ein Richter – der Tausende Todesurteile unterschrieb – ließ sich in Hannover behandeln. Doch jetzt könnte die Regierung in Berlin bald reagieren.